Frage von klugshicer, 31

Mir ist gerade eine Schrubscheibe von meiner Flex runter gefallen und wie Turbokreisel durch den Keller gezischt war die eventuell nicht fest genug verschraubt?

Ich wollte heute morgen etwas flexen und habe dazu die montierte Trennscheibe durch eine Schrubscheibe ersetzt. Dabei habe ich die Mutter handfest angezogen.

Dann habe ich den Trennschleifer kurz eingeschaltet um zu sehen ob der noch funktioniert (lag ca. 5 Jahre unbenutzt im Keller) - Funktionierte einwandfrei...

Nach dem ich ihn wieder ausgeschaltet hatte, weil ich eigentlich draußen arbeiten wollte, hat sich die Mutter gelöst und die Scheibe ist waagerecht auf den Boden gefallen, von wo aus sie dann wie ein Kreisel mit 6000 U/min durch den Keller flitzte.

Kann mir jemand sagen, was ich falsch gemacht habe, damit mir das nicht noch mal passiert

Antwort
von autoren, 16

Mehrere Möglichkeiten: 1. War wirklich die Mutter drauf ? 2. War die Scheibe defekt und in der Mitte (Durchmesser der Feststell-Mutter) vielleicht gerissen ? 3. Bei den meisten Maschinen (z.B. Kreissäge, Fräse, Trenne/Flex ...) zieht sich die Mutter beim Einschalten selbst an. Hat jemand die Maschine manipuliert und evt. die Drehrichtung geändert ? Ansonsten: Maschine nicht benutzen, da sonst hohe Unfall-Gefahr mit auch tödlichem Ausgang !

Kommentar von klugshicer ,

Die Drehrichtung stimmt und die Mutter weist keine Beschädigungen auf.

Aber ich habe jetzt mal das Gewinde  entfettet - eventuell waren da noch Rückstände eines Rostlösers drauf den ich beim letzten entfernen einer festgefressenen Scheibe benutzt hatte. Dann habe ich den Schlüssel mit einem dünnen Rohr verlängert und eine neue Scheibe mit etwas mehr Kraft wie sonst festgeschraubt.

Bis jetzt hält die Scheibe.

Kommentar von peterobm ,

grosse 230er Flex und kleiner Schlüssel, da hast keine richtige Gewalt gibt´s entsprechend der Maschine

Antwort
von peterobm, 14

die Sicherungsschraube anziehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community