Frage von TheSpiv, 84

Mir hat jemand Geld auf mein Bankkonto überwiesen und möchte dies nun zurückgeschickt bekommen. Wo finde ich seine Kontodaten?

Auf meinen Kontoauszügen stehen sie nicht. Muss ich das am Schalter klären?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kirschkerze, 38

Ja musst du bei der Bank klären, die können sei im System raussuchen. Auf den Kontoauszügen sind sie aus Datenschutzgründen nicht abgedruckt

Kommentar von Rolf42 ,

Dann gibt es aber anscheinend einen Unterschied zwischen gedruckten und online übermittelten Kontoauszügen bzw. im Onlinebanking abrufbaren Umsatzdaten, da ist die IBAN des Absenders nämlich oft enthalten.

Kommentar von ilknau ,

Auf meinem Papiergedöns stehts auch. Egal, ob Auf- oder Abbuchung.

Antwort
von Realisti, 43

Ich stimme Subotimierer zu.

Mach es besser zusammen mit deinem Bankberater.

Antwort
von Suboptimierer, 54

Ja, kläre das am besten vor Ort bei deiner Bank.

Kommentar von supersuni96 ,

Die Bank unterliegt dem Datenschutz. Die gibt auf GAR KEINEN FALL Kontodaten heraus. Dieser Kommentar ist absurd.

Kommentar von TheSpiv ,

Aber die Bank könnte theoretisch das Geld zurücksenden, ohne mir die Daten der Person zu verraten? 

Kommentar von ilknau ,

@supersuni96: Ist er nicht, denn es kann sich durchaus um Geldwäsche handeln.

Kommentar von Kirschkerze ,

Keiner kann jemanden zwingen Geld zu behalten, das er nicht möchte. Die Bank kann und wird eine Rücküberweisung vornehmen. Das ist nicht absurd, das ist so. Dass die Daten auf den Kontoauszügen aufgrund Datenschutzes nicht gedruckt sind hängt damit zusammen dass man papierhafte Kontoauszüge oftmals irgendwo liegen lässt...und dann im blödsten Fall gleich die Kontodaten von 20 Personen irgendwo rumflacken!

Kommentar von Suboptimierer ,

Die Bank des Fragestellers kann überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat und dem Fragesteller darüber Auskunft geben, ob ein Risiko besteht, bzw. ob ein Irrtum oder Fehler vorliegt.

Ich würde auf jedenfall aktiv werden, wenn ich Geld bekommen habe, das mir meiner Meinung nach nicht zusteht. Bei Verdacht auf Geldwäsche würde ich mich sogar freiwillig bei der Polizei melden. Damit würde ich unterstreichen, dass ich damit nichts zutun haben möchte.

Kommentar von Kirschkerze ,

Erzähl bitte nicht rum wie Bänker ihren Job machen, wenn du offensichtlich keinen Plan davon hast. Ich schick dir gerne meine Visitenkarte aus meiner Filiale und dann klären wir direkt was wir dürfen und was nicht.

Kommentar von Suboptimierer ,

Danke, ich glaube kaum, dass du aufrichtiges Interesse hast, mich bei irgendetwas aufzuklären, so negativ, wie du deinen Kommentar verfasst.

Außerdem sind geschäftliche Kontaktgesuche hier verboten.

Kommentar von Rolf42 ,

Die Bank unterliegt dem Datenschutz. Die gibt auf GAR KEINEN FALL Kontodaten heraus.

Doch, das tut sie. Oft reichen dazu ein paar Klicks im Onlinebanking.

Kommentar von Schewi ,

Doch gibt sie in diesem Fall. Ich sehe alle Kontodaten von Geldeingängen bei mir im online Banking. Der Person muss nur gezeigt werden wo sie die findet. Sonst nichts

Kommentar von ilknau ,

Auf meinen papierenen Kto.Auszüge stehen auch IBAN und BIC drauf.

Egal, ob drauf oder abgebucht wurde.

Kommentar von TheSpiv ,

Ihr seid lustige Leute. Danke für die Antworten!

Kommentar von ilknau ,

Na, klar- immer doch! :- )) Liebe Grüßle vom Alpenrand

Antwort
von Fortuna1234, 43

Hi,

da steht immer die IBAN bei einer Überweisung. Wenn jemand Geld bar eingezahlt hat auf dein Konto, findest du es nicht heraus.

Kommentar von TheSpiv ,

Wo würde die IBAN stehen?

Kommentar von supersuni96 ,

Lass dir nichts erzählen! Auf dem Kontoauszug steht niemals die IBAN des Absenders. Das ist totaler Blödsinn. Du musst den Absender FRAGEN. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Kommentar von Kirschkerze ,

so Fortuna1234 und ich sind beides Bänker. Wir beide sagen dir hier dass dem nicht so ist dass er den Absender fragen muss. Wer denkst du hat Recht ^^

Kommentar von Rolf42 ,

Auf dem Kontoauszug steht niemals die IBAN des Absenders.

Stimmt nicht. Ich habe hier z.B. Kontoauszüge der 1822direkt vorliegen, auf denen bei Überweisungen die IBAN des Absenders angegeben ist.

Bei einigen anderen Banken (z.B. der Postbank) steht sie zwar nicht auf dem Kontoauszug, wird aber bei Abruf der Daten mit einer geeigneten Onlinebanking-Software übermittelt.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Da steht dann Überweisung von Bank XY und dann steht da eine IBAN. Fängt immer mit DE an.

Ich arbeite bei einer Bank und man kann auch einfach mal seine Kontoauszüge einsehen. Da steht IMMER eine IBAN bei einer Überweisung.

Kommentar von webya ,

Ich bin auch Banker und wir teilen die Bankverbindung dem Begünstigten auf seinem Kontoauszug nicht mit. Die Nummer kann er nur bei der Bank selber erfragen.

Da ich aber auch noch bei anderen Banken ein Konto habe, weiß ich,dass dort durchaus die Kontonummer bzw. IBAN genannt wird. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community