Frage von Dragonfly2201, 72

Was soll ich gegen meine Selbstmordgedanken tun?

Hi, also mir geht es jetzt schon länger nicht mehr wirklich gut und ich habe jetzt auch wieder Selbstmordgedanken. Vor ungefähr einem Jahr war das auch schon eine Zeit lang ein größeres Problem und ich wollte fragen, was ich machen kann ohne komplett wahnsinnig zu werden. 

Wenn ich jetzt morgens aufwache ist es halt so das ich mir nur noch Wünsche das der Tag möglichst schnell vorbei sein möge. Also ich selber bin 14 Jahre alt und ein Mädchen. Letztes Jahr war es halt so das es mir total schße ging und ich hab halt auch mit einem Amoklauf, bei der Polizei (ich hatte versucht anonym zu bleiben) ich habe das jetzt nicht (!) vor!! Auf jeden Fall, dann kam halt Polizei zu mir nach Hause und so ne schöne Schße und dann habe ich einen Selbstmordversuch begangen und kam deshalb (weil die verfckte schße nicht geklappt hat) in die Psychiatrie. 

Da blieb ich halt auch nen bisschen und ja. Aber egal, vllt versteht ihr das ich jetzt nicht unbedingt zu meinen Eltern oder meiner Psychologin gehen möchte, weil die sofort Panik kriegen würden und nachher lande ich wieder in der Klapse, und da will echt keiner noch mal rein!! Ja und ich hoffe vllt kann mir hier erstmal jemand helfen, weil ich weiß grad echt nich mehr weiter. Danke schonmal im voraus

Dragonfly

Ach ja und kommt bitte jz nich mit so einem Sch*ß das ist nur eine Phase, denn 2! Jahre sind echt keine Phase mehr!!

Support

Liebe/r Dragonfly2201,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pilot350, 45

Hallo Dragonfly, Du leidest noch immer an einer mittelschweren Depression mit latenter Suizidalität. Diese Erkrankung ist behandelbar. Von alleine heilt diese Erkrankung nicht und selbst wenn kann sie wieder auftreten. Leider ist es so dass hierfür psychologische Hilfe erforderlich ist. Du kannst auch ambulant behandelt werden.

Die Voraussetzung hierfür ist jedoch Deine Mitarbeit und wöchentlich mindestens ein Besuch beim Psychologen. Stationär aufgenommen zu werden geschieht sehr schnell wenn Du wieder einen Versuch machen solltest. Diesmal wird Dein Aufenthalt noch länger werden als der letzte.

Das sollten wir beide versuchen zu vermeiden.

Wenn Du jedoch bereit bist Dir helfen zu lassen ginge es auch ambulant oder in einer Tagesklinik.

In der Tagesklinik, die täglich so um 8 Uhr beginnt und nachmittags bis 15.30 Uhr läuft kannst du auch gut behandelt werden. Abends bist Du ja zu Hause.

Für weitere Infos kannst du mir auch über eine Freundschaftsanfrage schreiben.

Antwort
von Joyce0303, 43

Hallo erstmal

Du hast ja geschrieben das Morgens aufstehst und dir wünschst das der Tag schnell vorbei ist.Nun zu meiner frage warum willst du den das der Tag schnell vorbei ist, wegen den Amoklauf wegen den Schüler oder der Polizei,Eltern? ,wenn ich an deiner stelle wäre würde ich es versuchen erstmal wieder in eine Klinik zugehen wenn sich dann deine zustände in der Klinik verbessert haben könntest du dann auch auf Ambulant wechseln also halt Therapie ohne Stationär.Wieso wolltest du von der Psychiatrie weg? Was hast du nicht gemocht.Wen hast du nicht gemocht.Ich als gutefrage nutzer kann nicht viel Tipps geben da ich keine Therapie studiert habe.Natürlich kannst du auch so anfangen das du erst Ambulant machst und wenn du dann immer noch probleme hast kannst du dann erst auf eine Klinik gehen. 

VG LG :)

Antwort
von Jambo16, 35

Das hört sich wirklich schwer für dich an! Hast du schon mal was von der Nummer gegen Kummer gehört? Vielleicht kann dir da ja jemand weiter helfen, denn wenn das regelmäßig oder durchgängig so ist glaube ich brauchst du echt Hilfe! Und Psychater wollen dir ja auch nur helfen und dich nicht für dein Dasein bestrafen, also nur Mut. Die Nummer gegen Kummer ist auch anonym (und kostenlos), also kannst du mal versuchen dort anzurufen!

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index.htm

Ich hoffe, dass dir das hilft und wünsche dir alles Gute!

Antwort
von kampfgeist, 23

Was war in der klinik so schlimm?
Also ich war zwar noch nie im der geschlossenen, aber schon mehrmals auf verschiedenen stationen. Für mich war das immer hilfreich. Wenn du freiwillig in die klinik gehst und glaubhaft versichern kannst, dass du zwar gedanken, aber keine absichten hasst, dann kommst du auch nicht in die geschlossene. Wohnst du in ner stadt oder aufm dorf? In der stadt gibt es sehr viele hilfsmöglichkeiten. Melde dich beim spdi, das kostet nichts. Du musst auch keine angst haben, das die was gegen deinen willen unternehmen. Ich hatte übrigens jahrelang suizidgedanken. Heute genieße ich das leben wieder richtig. Du siehst, auch wenn man mal ganz unten war gibt es noch Hoffnung und lebenswillen. Wenn du die einen psychater/ psychologen suchst, probiere erst mehere aus bevor du dich entscheidest.

Antwort
von kinglion6200, 30

So wie ich das sehe brauchst du einen Ansporn einen willen zu leben ,mein Lebenswille ist das Geld am ende des Monats auf dem Konto ;p versuche dich mal auf Sachen zu freuen ,schule ,freunde ,20:15 Filme , ein Hobby , du brauchst etwas das dich weitermachen lässt ,etwas wofür es sich lohnt weiter zu machen, antidepressiva werden ja immer schlecht gerredet aber ich bin für antidepressiva, bei regelmäßiger Einnahme und ein bisschen willen helfen die ,hatte selbst Selbstmord Gedanken weil mir alles zuviel wurde , eigene Wohnung, Ausbildung, all sowas , und nu schaffe ich es weil ich etwas hab auf das ich mich freuen kann... du hast jetz auch nich wirklich gesagt was los ist , aber vergangenenheit muss nicht immer schuld sein.. am besten du suchst dir ein Psychologen , aber kein wo du hinmusst sondern wo du hin willst ,ich meine du willst dich nicht umbringen sonst hättest du die frage nicht gestellt , du bist nur kurz davor und die Richtung in die du jetz fällst entscheidet dein Handeln also geh den richtigen weg...

Antwort
von Janine2003, 52

also du darfst dir auf gar keinen Fall umbringen weil das Leben voll schön ist!!! Ich hab mich auch schon oft total schlecht gefühlt:((( aber man kann echt coole Sachen machen um sich besser zu fühlen zB TANZEN!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten