Frage von lalash1, 95

Mir geht's nicht gut Depressionen?

Wie die Frage schon sagt, mir geht's echt nicht gut.. Ich weiß nicht was ich machen soll es ist so, bin 17 und gehe nicht mehr zur Schule habe keine Aussichten etc. Und sitze den ganzen Tag echt zuhause rum, ich habe fast keine Freunde mehr obwohl ich immer sehr beliebt war und komme mit allen gut klar.
Also.. Jeden Tag zuhause alleine nichts zutun das hält ein Mensch doch nicht mehr aus es ist schon sehr lange so.. Habe auch immer Stimmungsschwankungen :/ weiß da jemand etwas?
Und bitte schreibt nicht wieder ich solle mich in irgendnem Verein anmelden oder raus gehen, mit jemanden reden weil ich habe so gut wie niemanden und bin echt verzweifelt :(

Antwort
von pingu72, 18

Wieso hast du keine Aussichten? Das liegt doch an dir! Besorge dir eine Ausbildung/einen Job oder gehe weiter zur Schule...was auch immer. Da lernst du auch genug Leute kennen!

Sitzt nur zu Hause und wunderst dich dass du niemanden hast... Von nix kommt nix! Es wird niemand an deiner Tür klingeln und sich als dein Freund vorstellen... Wenn du mit allen gut klarkamst kümmere dich wieder um deine alten Freunde oder suche dir neue, geh in Clubs etc. 

Du bist zu jung um dein Leben so zu vergammeln, in Selbstmitleid zu baden und eventuell wirklich in eine Depression zu rutschen. Es ist noch nicht zu spät - tu was dagegen. Ich wünsche dir viel Glück dabei :)))

Kommentar von lalash1 ,

Das ist lieb, danke..
Ich sehe es ja selber ein das ich zu jung bin und die Zeit viel zu schnell umgeht es ist zu schade wirklich jeden Tag hier rum zu sitzen.. Ich werde mal sehen was sich machen lässt

Kommentar von pingu72 ,

Ja, bitte bitte tu das! Du würdest es sonst irgendwann bitter bereuen! 

Antwort
von kampfgeist, 25

Da ist auf jeden fall der erste ansprechpartner der hausarzt. Du kannst auch zum sozialpsychiatrischen dienst gegen(spdi) der träger ist meist caritas, stadtmission oder arbeiterwohlfahrt.
Keine angst😉die haben mit relligion nichts direkt am hut. Oder ruf beim kriesendienst oder telefonseelsorge an. Die können dir sagen was du für möglichkeiten hast

Kommentar von lalash1 ,

Danke.. Ich werde darauf zurück kommen

Antwort
von bboyMichi22, 43

Hey, dass ist ganz schwer zu beurteilen ob das schon Depressionen sind oder nicht. Depressionen sind mit Selbstmord Gedanken verbunden und das lese ich bei dir nicht raus. Das beste was du machen kannst, ist einfach mal mit einer Person reden. Gerne auch mit mir, ich habe mit dem Thema Erfahrungen! Am besten eine Person suchen die älter ist und einfach mal zuhört das sollte schon ein kleines Stück weiterhelfen. Wenn nicht, solltest du den Weg zum Arzt aufsuchen. 

Kommentar von lalash1 ,

Danke.. Habe ja so gut wie niemanden mehr deswegen das Vertrauen ist auch zu keinem stark genug um darüber zu reden..
Nein selbstmord Gedanken hatte ich noch nie, dafür mag ich mein Leben doch schon zu sehr :D freue mich ja wenn ich ab und an mal raus komme..

Kommentar von bboyMichi22 ,

Wie gesagt wir können sehr gerne Privat schreiben da ich selber in deinem Alter bin und die Probleme nur zu gut kenne. 

Kommentar von BertRollmops ,

Bist Du Arzt? Dann spar Dir die Diagnose bitte. 

Kommentar von bboyMichi22 ,

Rollmops lies bitte den ersten Satz. Aber ja ich habe die höchste nichtärztliche medizinische Ausbildung in Deutschland. 

Kommentar von BertRollmops ,

Depressionen sind NIE UND NIMMER anhand von Suizidgedanken festzumachen. Suizidalität geht mit der schwersten Verlaufsform einher. Es ist sinnvoll, davor zu handeln, um den Verlauf abzumildern, sollte es so sein. Das stellt aber ein Arzt fest, zu dem ich dringend rate.

Kommentar von lalash1 ,

Kannst du mir eine Nachricht schreiben? Ich  weiß nicht wo das steht wo ich sie schreiben kann :)

Kommentar von bboyMichi22 ,

Ich habe dir eine Freundschaftsanfrage geschickt, diese musste du erst aktzeptieren um das ich dir eine Nachricht schreiben kann. :)

Antwort
von nil101, 39

Versuch es mit einer Therapie Antidepressiva u psychologische Betreung können viel ändern du wirst den unterschied spüren u nach ein paar Monaten/Jahren auf die Theraapie verzichten u dich auch gesund u munter fühlen

Antwort
von BertRollmops, 40

Schulpflicht beendet? Mit 17? Wohl kaum. Also klassisch "Schulvermeider". Und was machen die? Klassische Tagklinische Behandlung in der Jugendpsychiatrie. Das geht gut, los geht's. Da lernt man auch Leute kennen..

Kommentar von bboyMichi22 ,

So ein Schwachsinn habe ich ja noch nie gelesen. 

Kommentar von BertRollmops ,

Bleib am Teppich. Du scheinst insgesamt noch nicht viel gelesen zu haben. Das wird noch.

Antwort
von Sinea99, 12

Hallo, anscheinend hat man dir schon Ratschläge gegeben, die du aber nicht hören willst. Leider kann dir dann auch niemand helfen. Wenn du nicht in die Schule gehst und auch sonst nichts unternimmst, ist es ja kein Wunder, dass du keine Freunde oder sonst jemand zum Reden hast. Denn niemand möchte so langweilig nur daheim mit dir sitzen und sich deine Klagen anhören.

Du musst selber aktiv werden. Gehe weiter  zur Schule, oder zu einem Psychiater, der dir mit Sicherheit helfen kann, wenn du es zulässt und hart  mit arbeitest.

Sage jetzt nicht, ich kann nicht. Auch du kannst, wenn du willst. Also raffe dich auf und gib dir selber einen Tritt.

Kommentar von xRobsnx ,

Bei einem Psychiater muss man nicht viel mitarbeiten ;) du meinst wohl eine Psychologen. Dennoch ist der ganz zu einem Psychiater schlau, da er dir Medikamente verschreiben kann die dir helfen. Oft stecken Depressionen und schlechte Laune mit der Schilddrüse zusammen. Das solltest du wirklich ausschließen können, da es sehr leicht behandelbar ist. Aufjedenfall ist es ratsam deinem Arzt einen Besuch abzustatten, da es ja irgendwie weiter gehen muss.

Kommentar von Sinea99 ,

 Sorry, ich meinte natürlich einen Psychologen. Habe mich da falsch ausgedrückt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten