Mir geht so schlecht was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das gute ist: Ihr habt schon jemanden, der sich - eigentlich - um Euch kümmern soll: Eine Familienhilfe. Diese ist nicht nur da, um auf Eurem Sofa eine Art Deko darzustellen, sondern: Sag ihr, wie schlecht es Dir und Euch geht! Frag sie, was Du machen kannst, damit es besser geht! Dazu ist sie da! Eigentlich sollte sie das von allein erkennen. Nunja, entweder braucht sie mehr Info oder Du hörst nicht zu, was sie sagt und kannst es nicht umsetzen.

Jemand hatte hier schon geschrieben: Streng Dich in der Schule an und nimm keine Drogen. Dasselbe rate ich Dir auch! Damit ist schn viel getan, auch wenn es anstrengend werden kann. Damit holst Du Dich aber selbst aus der Schße, denn da machst Du was für Deine Zukunft. Und genau: Hilf im Haushalt. Such Dir die richtigen Freunde! Die findest Du auch in Vereinen und anderen Freizeitaktivitäten wie z. B. den Pfadfindern. Lass Dich nicht hängen - finde neue Hobbys. Bade nicht im Selbstmitleid, denn es wird Dir nicht helfen, wenn jemand über Deinen Kopf streicht und "armes Tüktük" sagt! Raff Dich auf! Halte Dein Zimmer sauber! Halte Dich selbst sauber! Gehe aufrecht! Ernsthaft! Du bist auch jemand!! Versuch, gute Gespräche mit Deinen Eltern zu haben - ich finde das superwichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Aussage deiner Nachricht habe ich verstanden und diese lautet, Mitleid, Mitleid, Mitleid, ach bist du ein armer Mensch, nein ich will dich hier nicht runter machen liegt mir fern aber du solltest mal wirklich was für dich tun, wie schaut es aus mit einer Therapie hattest du diese schon wenn nein würde ich mal wirklich darüber nachdenken denn so allein wirst du das nicht schaffen also du hast zwei Möglichkeiten entweder machst du so weiter oder du denkst wirklich mal darüber nach was ernsthaftes für dich tun viel Glück wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst deinen eltern insofern sorgen abnehmen, wenn du deine schule gut machst, oder dich zumindest bemühst es gut zu machen. auch mal im haushalt helfen ist gut und bringt sie auf andere gedanken. wenn du es schaffst möglichst selbständig zu sein, dann haben sie weniger kummer. ich weiß ja nicht was du hast oder machst, aber ...du kannst letztendlich deine eltern, insbesondere deine mutter, nicht retten.

was du aber kannst, ist dich um dein leben bemühen. wenns geht, bau halt keinen sche**. halte dich von drogen und dummen leuten fern und kriege deine aufgaben geregelt. das wär schon mega toll. dann musst du dir auch keine vorwürfe machen.

alles GUTE dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hat es damals geholfen mich einfach eine Woche lang zu verpiesseln. Es war eine gute Erfahrung aber zugleich auch negativ. Wen du ganz unten stehst weißt du erst wo du warst. Habe pferde k0tzen sehe. Obdachlose die sich einp1ssen. Dann weisst du wie gut es dir eigentlich geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?