mir geht es schlecht-was passiert wenn ich jetzt etwas kiffe?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Lass es sein. Bin derzeit selber in einer Klinik für Depressionen. Wenn du damit Probleme haben solltest such dir Hilfe. Wenn man schlecht drauf ist, solltest du es tunlichst unterlassen einen zu rauchen. Vor allem wenn du alleine bist.

Lass es sein! Habe es 3 Jahre lang vernachlässigt und dann kam alles auf einen Schlag. Hör damit auf! Ich sage nicht das du es nie wieder tun sollst, aber wenn du hier schon solche Fragen stellst, ist es für mich klar das du damit nicht umgehen kannst!

Zwingen kann dich niemand, aber sinnvoll ist was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passieren wird nichts, aber kannst es ja mal ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber habe angst panik zu kriegen

Dann würd ich das besser lassen, Kiffen ist grösstenteils Kopfsache, wenn du jetzt schon Angst vor einer Panik hast, ist es gut möglich das es wirklich in einer Panik endet.

Cannabis verstärkt in der Regel die aktuelle Gefühlslage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cannabis hat die Eigenschaft gute und schlechte Empfindungen zu verstärken. Bist Du schlecht drauf und ziehst etwas durch, besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass es Dir noch schlechter geht.

Cannabis ist keine Substanz zum Probleme-Lösen oder zum "automatisch gut drauf sein". Man muss den Umgang damit (er)lernen. Google "Rauschzeichen" und lerne ein wenig über das (ansonsten) ziemlich hilfreiche Zeug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nightlife22
22.12.2015, 23:04

falsch, cannabis macht sofort abhängig und ist eine droge. es ist nicht umsonst verboten und dein schönreden ändert nichts daran. 

0

Meistens ist es tatsächlich so, das dein Zustand sich vermehrt. Wenn du positiv eingestellt bist und drauf bist, wirst du noch positiver. In deinem Fall dann nicht ganz so gut. Aber im Endeffekt ist es deine Entscheidung die du triffst. Alles gute!!

P.S. Tu es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts passiert. du bist einfach high. ich sag mal probieren geht über studieren. mein kollege hatte auch depressionen und ihm hats geholfen. er hat sogar den arzt gefragt. (kein scherz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß es sein!

was machst du gegen die Depressionen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen sind zwar eine Lösung aber wenn du nicht abhängig wirst und es dir beim nachdenken hilft nur zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier hat keiner ahnung, wenn du schlechte laune hast und kiffst, bekommst du ein Horror Trip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
23.12.2015, 07:32

Das halt ich für ein Gerücht, sonst wäre ich das ganze letzte Jahr bei jedem Konsum glücklich gewesen. Ein Horror ''Trip'' (man tript nicht auf Gras) entsteht hauptsächlich bei einer kleinen Überdosierung und daran, dass man sich unter Einfluss von THC super in Dinge reinsteigern kann. 

0
Kommentar von IDKM8
24.12.2015, 12:17

Laut studien und Test von personen bekommt man ein sogenannten Bad trip, und JA "Trip". Wenn man High ist nennt man das Trip wie bei jeder anderen Droge.

0

kann dir niemand sagen manchen hilft es bei anderen wird der schelchte zustand verschlimmert.

am besten einfach in die wanne und dan pennen gehen oder irgendetwas was dich entspannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geht es Dir noch schlechter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du vorher schon Angst hast lass es bleiben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?