Frage von TalentIstKing, 25

Mir geht es schlecht, angst vor allem?

Ich bin seit ich mich zurückerinnern kann sehr unzufrieden mit meinem Leben. Nach außen hin mag das vielleicht nicht so wirken aber mich belastet so einiges mit dem ich einfach nicht klar komme.Ich hatte schon als Kind auf eine Kieferfehlstellung und wurde deshalb in der Schule oft gemobbt und von vielen Leuten dumm angekuckt. Mein Selbstwertgefühl ist also ziemlich am Boden. Das wurde jetzt nun mit 18 Jahren operiert und ich habe mir seither eingeredet das ich nun mehr Selbstvertrauen hab, aber da ist immer noch diese Stimme in meinem Kopf die mich permanent runterzieht. Ich probiere dann immer Kommentare in meinem Kopf dagegen zu bringen damit es aufhört aber das klappt nicht immer. Ich hatte mit 18 noch keine Freundin und fühle mich nach wie vor hässlich und von allen Leuten dumm beobachtet. Sicher wird der Rat kommen rede mit einer vertrauten Person darüber, aber das geht nicht, ich habe eigentlich ein schönes und entspanntes Leben und kaum Pflichten, drum ist es für andere wie z.B. meine Eltern nicht nachvollziehbar warum es mir schlecht geht. Ich gehe nicht gerne raus, sondern zocke lieber den ganzen Tag am PC, warum weil ich mich draußen einfach unwohl fühle. Seit kurzem habe ich eine Phase in der meine schlechten Gedanken immer schlimmer werden, ich habe mir mit einem Messer leicht in den Arm geschnitten und kann auch nicht schlafen. Ich traue mich nicht es meinen Eltern zu sagen oder gar meinem Lehrer oder Chef, aber mir geht es einfach schlecht, auch wenn es nach außen vielleicht einen komplett anderen Eindruck macht weil ich mich immer probiere zusammenzureißen das ja niemand was falsches über mich denkt. Ich weiß nicht warum ich das hier schreibe oder nach was für antworten ich suche.. aber vielleicht hat jemand schon mal was ähnliches erlebt und kann mir helfen.

Antwort
von maxkeymilian, 11

08001110111 , ruf da mal an

Antwort
von Lavica96, 14

Rede mit deinen Eltern ! Ich weiß ganz genau wovon du redest aber du hast das Glück ein entspanntes leben zu haben, ich habe das z.B. Nicht es gibt immer jemanden dem es Schlechter geht als dir Merk dir das

Antwort
von FelinasDemons, 5

Du brauchst es (noch) nicht deinen Eltern, den Lehrern oder deinem Chef zu sagen.
Am besten suchst du dir eine neutrale Person, bei der du deine Maske ablegen und offen sein kannst. Da du 18 bist erfahren es deine Eltern nur, wenn du es ihnen sagst.
Also such dir Bitte die Hilfe, die du brauchst.

Alles Gute.

Antwort
von Kittylein123, 25

Du brauchst dringend Hilfe. Ritzen ist ein Problem, daß Du nicht allein hinkriegst. Dafür brauchst Du psychologische Hilfe. Und dort kannst Du auch an Deinem Selbstbewusstein arbeiten. Es wird Dir helfen, Deinem Leben einen Sinn geben. Denn dir fehlt auch eine Aufgabe.

Kommentar von TalentIstKing ,

Aber wie sage ich das meinen Eltern oder gar meinem Lehrer oder Chef?? 

Kommentar von Giwalato ,

Du mußt keinen von denen etwas sagen. Du bist volljährig und wenn Du arbeiten kannst, kannst Du die Psychotherapie ambulant machen. 

Dann bekommt niemand etwas davon mit, solange Du nicht selbst das Bedürfnis hast, Dich zu offenbaren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten