Frage von dxpeaszgxld, 66

Mir geht es richtig schlecht könnte mich jmnd beruhigen mach mir ziemlich sorgen?

Also seit mehreren tagen is mir drehend nicht sehr aber es ist trz da manchmal Steiger ich mich rein mein Kreislauf ist auch ziemlich fürn Arsch fühlt sich zumindest so an manchmal fühlt es sich so an als wäre mein Gehirn aus "Hirntod' OK klingt zu krass aber ich stell mir das immer vor und ich Steiger mich auch oft in sowas rein und ja hatte die letzte Zeit kaum Bewegung da ich mir mein bein gebrochen habe und auch ne echt schlechten schlaf also bis frühs 01:00-02:00 schlaf ich so ein und wach um 8 auf und meine Augen spielen auch verückt ja und manchmal fühlt es sich so an als würde alles an mir vorbei gehen KP so als würde ich es kaum mitbekommen

KP wäre cool wen ihr mich bissl beruhigen könnt

Falls das wichtig ist ich hab Blutdruck Tabletten die ich die letzte Zeit gar nicht genommen habe

Ich weiß der Text beinhaltet viele Rechtschreibfehler und Satzbau ist auch nicht so nice aber bin bissl aufgeregt und durcheinander

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 14

Blutdrucktabletten sind grundsätzlich dafür gedacht, auch genommen zu werden. Dem Arzneimittelschrank helfen die Tabletten nicht.

Nimm erst mal wieder regelmäßig die Blutdrucktabletten und dann sollte es Dir eigentlich langfristig gesehen auch wieder besser gehen.

Die Tatsache, dass Du nachts nicht schlafen kannst, kann schon alleine daran liegen, dass der Blutdruck durcheinander ist ... eben weil Du die Tabletten nicht genommen hast.

All Deine Symptome lassen sich durch den nicht ausreichenden Schlaf erklären.

Also ... nimm wieder regelmäßig Deine Blutdrucktabletten, trinke genügend Wasser (zwei Liter pro Tag sollten es schon sein, um den Blutdruck konstant zu halten), iss viel rohes Gemüse, Obst und Vollkornprodukte und gehe auch öfter mal an die frische Luft.

Außerdem solltest Du für einen geregelten Tagesrhythmus sorgen. Gehe also täglich zur gleichen Zeit ins Bett und stehe auch täglich zur gleichen Uhrzeit wieder auf. Ideal wäre eine Schlafdauer von ca. 9 Stunden.

Verbanne alle Elektroartikel aus dem Schlafzimmer. Computer, Notebook, Handy, Fernseher, Radiowecker usw. haben im Schlafzimmer nichts zu suchen.

Gut wäre wahrscheinlich auch, wenn Du Dich mal wieder beim Arzt durchchecken lassen würdest.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort
von Negreira, 8

Ich habe mir im vergangenen Jahr auch das Bein kompliziert gebrochen, kam aus dem Krankenhaus und durfte 8 Wochen lang nicht laufen. Schlafen war absolut unmöglich, wenn überhaupt, dann nur 2 oder 3 Stunden und das auch noch mit Unterbrechungen. Wenn man den ganzen Tag nichts zu tun hat, ist es normale, daß man nicht müde ist.

Wie alle schon gesagt haben, solltest Du Deine Blutdrucktabletten nehmen, dafür sind sie nämlich da. Sich verrückt zu machen, wenn man eigentlich selbst weiß, woran es liegt, ist doch unsinnig. Da brauchst Du niemanden, der Dich beruhigt oder Dir git zuredet, zumal man das auf die Entfernung sowieso nicht beurteilen kann.

Nimm dich erst mal Deine Tabletten, bewege Dich, soweit Du kannst und darfst, und dann wird es Dir sicher besser gehen. Wenn nicht, kannst Du Deinen Hausarzt darzm bitten, bei Dir einen Besuch zu machen, sofern Du nicht selbst dorthin kommst.

Im übrigen schlafe ich auch nach einem guten Jahr immer noch schlecht, habe immer noch Schmerzen, und es geht mir immer noch nicht gut. Trotzdem ist es kein Grund, herumzumäkeln, denn NUR DU kannst etwwas daran ändern.

Antwort
von Super49, 25

Als erstes solltest du mal deine Tabletten wieder regelmäßig nehmen. 

Wenn du mit gebrochenem Bein wenig Bewegung hast und den ganzen Tag nichts machst, bist du natürlich nachts nicht müde, weil du ja schon ausgeruht bist. 

Überlege mal. Was du trotz deines Beines machen könntest. Evt. ins Schwimmbad gehen (natürlich nur, wenn der Gips ab ist), Freunde treffen, Spieleabend, Kino......

Ich denke ein bisschen Abwechslung täte dir gut.

Antwort
von TheDave21, 17

Ich würde auf jeden fall (falls verschrieben) die Blutdrucktabletten wieder nehmen. Dies kann auch gegen deine Kreislaufprobleme helfen.

Versuche dich generell etwas zu bewegen. Ich weiss, dass geht mit einem gebrochenem Bein nicht sehr gut, aber probiere dich dennoch jeden Tag etwas zu bewegen. Dies wird dir bei deinen Schlafproblemen vermutlich weiterhelfen. Ausserdem bist du dann nicht mehr so träge.  

Antwort
von NSchuder, 17

Falls das wichtig ist ich hab Blutdruck Tabletten die ich die letzte Zeit gar nicht genommen habe.

Ja, das ist wichtig. Der Arzt hat Dir die Tabletten ja nicht ohne Grund verschrieben und einige Deiner Symptome wie Schwindel und Benommenheit sowie Sehstörungen können schon von zu hohem Blutdruck kommen.

Ein krankhaft erhöhter Blutdruck kann aber auch zu ernsten Problem wie einem Schlaganfall führen. Ich glaube nicht, dass Du bereits einen erlitten hast, aber langfristig kann es dazu kommen, wenn Du die Medikamente nicht einnimmst.

Aber mal der Reihe nach...

Du hast Dir das Bein gebrochen und liegst deswegen zuhause im Bett? Solltest Du nicht eigentlich in einer Klink sein? Oder wurdest Du von dort aus nach Hause entlassen?

Wer hat Dir die Bettruhe verordnet?

Wenn Du nicht zum Arzt gehen kannst, dann kannst Du dort aber anrufen, Deine Symptome schildern und um einen Hausbesuch bitten.

Da wir Dich nicht durchs Internet untersuchen können, kann ich Dir nur raten das umgehend zu machen, also den Arzt um einen Hausbesuch zu bitten.

Kommentar von dxpeaszgxld ,

also ich war im Krankenhaus hab Gips bekommen und spritzen zur Blut Verdünnung clexane heißen die glaube so soll mich halt ausruhen nein hatte noch kein Schlaganfall aber hab seit Jahren immer mal so ein stechen im Kopf oder komisches Gefühl und denk immer ohh tumor Steiger mich rein usw und jeder Arzt sagt das ich mir darüber kein Kopf machen muss weil ich kein habe usw

Kommentar von NSchuder ,

Ja, dieses "rein-steigern" kenne ich. Das haben viele Menschen. Sticht es im Kopf, denken sie "Schlaganfall". Sticht es in der Brust "Herzinfarkt" und bekommen sie mal schlecht Luft "Lungentumor".

Diese Angst ist in 99,99% der Fälle absolut unbegründet aber sie kann den Betroffenen ganz enorm belasten, denn das "Kopfkino" wiederum verursacht deutlich spür und messbare körperliche Reaktionen wie: erhöhten Blutdruck, Herzrasen, Schwitzen, Zittern.. eben Angst und Stressymptome.

Sprich doch einmal Deine Arzt auf Dein Kopfkino an. Es gibt zum Beispiel rein pflanzliche Präparate wie Sedariston Konzentrat gegen "nervöse Unruhe" Diese Mittel sind keine Schlafmittel und machen nicht abhängig, aber beruhigen und entspannen Dich. Es dauert allerdings manchmal mehrere Wochen bis die Wirkung eintritt. 

Die Spritze zur Blutverdünnung, die Du erhalten hast, war richtig. Wenn Du lange bewegungslos liegst, steigt das Risiko einer Thrombose. Wenn diese dann auf Grund eine Anstrengung "losgerissen" wird und im Körper "wandert" kann es zu einem Gefässverschluss z.B. Im Kopf oder am Herzen kommen.

Wenn Du also zuhause weiter stramm liegst, dann sollte der Hausarzt Dir auch weiterhin solche Spritzen oder entsprechende Medikamente geben und umso wichtiger ist es, dass Du Deine Blutdruck-Medikamente auch nimmst, denn Bluthochdruck und Thrombose-Risiko sind zwei Risikofaktoren, die sich prima ergänzen.

Von daher also nochmals mein Rat Deinen Hausarzt um einen Hausbesuch zu bitten. 

Gute Besserung!

Antwort
von Anna1972, 24

nimm doch die Blutdrucktableten damit dein Blutdruck stabilisiert wird, Trink viel Flüssigkeit und geh mehrals am Tag für paar minuten (eventuell mit Krücken) wenn du dein Bein gebrochen ist, und du nur herumsitzt oder liegst besteht auch Thrombose gefahr..notfalls zum Artzt gehen

Antwort
von Schuhu, 20

Wer dich wirklich beruhigen kann, ist dein Arzt. Wir kennen deine derzeitigen Blutdruckwerte nicht, die kann der Doktor leicht herausfinden. Dann verschreibt er dir vielleicht neue Medikamente oder sagt dir, du sollst die Medizin, die dir helfen kann, auch gefälligst einnehmen.

Ich kann nicht verstehen, dass man sich Medikamente aus der Apotheke holt, die dann nicht nimmt und sich wundert, dass die Symptome bleiben!

Antwort
von GravityZero, 30

Bist du gerade auf Droge? Der Text kann doch nicht nur von Aufregung kommen.. wie wäre es einfach mal zum Arzt zu gehen?

Kommentar von dxpeaszgxld ,

nein bin ich nicht wie den auch wen ich seit drei tagen im bett liege

Kommentar von GravityZero ,

Stimmt, im liegen kann man keine Drogen nehmen...

Kommentar von dxpeaszgxld ,

ja wo soll ich solchen mist den her bekommen?

Kommentar von GravityZero ,

Oh man, geh zum Arzt...

Antwort
von danitom,

Du solltest nicht so viel ins offene Feuer schauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community