Frage von keinelustmehr1, 58

Mir geht es nicht mehr gut , kann nicht mehr?

Hallo ich weiblich 22 verheiratet habe folgendes Problem.

Ich habe folgende symtome : 

Antriebslosigkeit , Lustlosigkeit , Schwäche, allgemeines Krankheitsgefühl , erschöpft , matt kaputt , total im Eimer , Schweißausbrüche , Schlafstörungen die wirklich sehr schlimm sind innere Unruhe und nervösität , ich zappel immerzu mit den Beinen , Kopfschmerzen , bin schnell gereizt , schlecht gelaunt , akkressiv und habe totalen Schlafmangel schlechte Stimmung. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll der Haushalt macht mir zu schaffen so das ich des teilweise nicht mehr machen kann ...  Vor die Tür gehen ist der Horror . Sobald ich vor dir Tür gehe ist es wie ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll  Ich will halt am liebsten nur daheim bleiben vor der Türe bekomm ich manchmal Schweißausbrüche und wenn ich bei meiner Familie bin und mit mir reden bin ich wie gelähmt ich kann teilweise nicht sprechen und nicke nur mit den Kopf und sag ja oder nein oder hmm... Ich spreche kaum. Ich weiß nicht was ich dagegen tun soll. Und es kann einfach nicht mehr die Schilddrüse sein solche symtome sind bei der Schilddrüse ausgeschlossen denke ich. Ich war mal beim Neurologen der auch Psychiater ist und da sollte ich mit verschlossenen Augen laufen und da meinte er ich habe es mit den psychen also bekam ich Antidepressiva die aber nach 2 monagen nichts gebracht haben und ich sie wieder abgesetzt habe. Ich bin auch nicht mehr zu ihm gegangen weil ich einfach nicht zufrieden bin er ist unfreundlich ich fühle mich einfach nicht wohl bei ihm  ...sehen aber andere Patienten genau so . Die letzten 2 Wochen ist es extrem schlimm es ist mein erster Gedanke wenn ich Aufwache und mein letzter wenn ich einschlafe. Weil ich einfach nicht weis was ich noch machen soll . Wie kommt ihr den mit den symtomen klar, für die jenigen die es auch durch machen ?

Antwort
von anniegirl80, 32

Ein Teil deiner Symptome klingt nach Magnesiummangel.

Ich persönlich benutze momentan Zechsteiner Magnesiumöl. Das ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wird dafür vom Körper besser verwertet als Brausepulver etc. Du kannst dich ja mal im Internet drüber informieren!

Kommentar von keinelustmehr1 ,

ok danke ..

Antwort
von Stellwerk, 34

"Und es kann einfach nicht mehr die Schilddrüse sein solche symtome sind bei der Schilddrüse ausgeschlossen denke ich."

Lass das von einem Spezialisten abklären. Falls der nichts findet: geh zu einem anderen Psychiater bzw. such Dir einen Psychologen. Hat Dir der Psychiater denn keine Therapie empfohlen? Normalerweise sollten Therapie und Medikamente parallel erfolgen, Medikamente alleine zu verschreiben, ist nicht sinnvoll, weil sie oft nur Symptome behandeln, aber nicht die Ursache der Beschwerden klären.

Kommentar von keinelustmehr1 ,

nein mein Psychiater bei dem ich war hat nur Tabletten verschrieben mehr nicht :( am Mittwoch geh ich zu jemandem der kennt sich aus mit der Schilddrüse hoffe es ist nur die Schilddrüse

Antwort
von Malgosia123, 13

Hallo check dir Eisen und Vit D.Bei Eisenmangel entsteht auch Sauerstoffmangel.Vit.D Antrieblosigkeit.Füll deine Hydroliten auf.

Antwort
von keinelustmehr1, 16

Danke für die Antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community