Frage von EgonMann, 78

Minolta X700 Objektive auf Minolta Dynax 7D?

Hallo!

Ich überlege mir aufgrund der teuren Zeiten der Filmentwicklung auf eine Digitalkamera umzusteigen. Da ich aber meine beiden alten Soligor Objektive und meinen Telekonverter (für die Minolta X700)so gerne benutze würde ich gerne auf eine Kamera umsteigen, worauf diese noch funktionieren.

Ich würde auch gerne weiterhin bei Minolta bleiben.

Da Minolta aber keine Kameras mehr herstellt dachte ich an die Minolta Dynax 7D. Funktioniert das?

Wie sind die Leistungen von der Kamera (gerne Beispielbilder)?

Danke für viele hilfreiche Antworten im voraus!

Antwort
von Flintsch, 55

Wenn du es finanziell hinbekommst, kauf dir doch lieber eine neue Kamera (Nikon, Canon usw.). Du benötigst sowieso einen Adapterring mit Ausgleichslinse. Im Anhang siehst du so einen Ring, den ich für mein Lieblingsobjektiv (Minolta Rokkor - PG 58mm 1:1.2) an meiner Nikon D5300 verwende. Die Kamera muss dann natürlich bei allen Funktionen manuell eingestellt werden. Die Bilder, die ich mit diesem Objektiv mache, sind klasse. Sie haben eben diesen wunderbar warmen Ton, wie ihn nur diese alten Objektive hervorzaubern.

Kommentar von EgonMann ,

Erst einmal Danke!

Ich könnte die alten Objektive also auch an neuen Kameras benutzen?

Da ich aber selber noch zur Schule gehe und ich jetzt auch nicht zu viel Geld habe würde ich eher zu einer gebrauchten tendieren. Sollte ich denn dann eine digitale Minolta nehmen oder eher eine andere?

Über Empfehlungen würde ich mich freuen. Und welchen Adapter brauche ich und wo kann ich diesen kaufen?

Kommentar von Flintsch ,

Von Minolta würde ich selbst eher die Finger lassen, da es vielleicht doch etwas schwer wird, in einem Schadensfall passende Ersatzteile zu bekommen . Als Nikonfan kann ich dir eben nur zu einer gut erhaltenen Nikon raten. Günstige Angebote findest du jederzeit bei Ebay. aber da können dir bestimmt die Spezialisten mehr zu den verschiedenen Herstellern sagen.

Adapterringe findest du auch bei Ebay. Gib dort als Suche "Adapterring Soligor MD (oder Minolta MD, da ja der Anschluss für die X700 ist / war) auf Nikon F / Canon E..." ein. Achte aber unbedingt darauf, dass der Adapterring eine Ausgleichslinse verbaut hat, da du deine alten Objektive sonst nur für (Pseudo) Makroaufnahmen verwenden kannst. Die max. Blende verringert sich um ca. 2 Stufen. Bei meiner 58mm also von 1.2 auf ca 2.5, was aber nur ein fast zu vergessender Nachteil ist.

Kommentar von Flintsch ,

Ach ja, ganz vergessen: Deinen Telekonverter kannst du natürlich dann auch weiterhin verwenden. Ich habe selbst 2 Konverter (2x und 3x) und beide spaßeshalber mal hintereinander an mein 200mm Minolta / Rokkor montiert. Dass damit kein vernünftiges Fotografieren mehr möglich war, dürfte wohl klöar sein. hat mich immerhin knapp 50 Aufnahmen "gekostet", bis ich im Wildpark (mit Stativ)  ein schlafendes Bison scharf fotografieren konnte. Aber bei einem einzelnen Konverter ist das kein Problem. Du musst die Kamera aber natürlich nicht am Kamerabody, sondern am Objektiv halten, da die alten Tele- / Zoomobjektive i.d.R. etwas zu schwer für die Bajonette der Kameras sind.

Kommentar von EgonMann ,

Kann ich mir die Kamera denn umhängen?

Die Objektive muss ich ja eh halten, zum Scharfstellen und zoomen. Aber dann müssten die ja auch zum umhängen zu schwer sein oder geht das?

Kommentar von Flintsch ,

Zum Umhängen würde ich dir dann einen Schultergurt empfehlen. Der hat den Vorteil gegenüber einem Genickgurt, dass du auch nach Stunden keine Schmerzen verspürst, wenn Kamera und Objektiv schwerer sind:

http://www.ebay.de/sch/i.html?\_from=R40&\_trksid=p2050601.m570.l2632.R2.TR1...

Ich habe mir einen Gurt für 10€ gekauft, der seinen Dienst seit ca. 2 Jahren hervorragend erfüllt. Besonders angenehm ist es, wenn ich an meiner Kamera das 70-300mm von Tamron montiert habe. Mit dem serienmäßigen Nackengurt habe ich nach 30m Minuten schon Schmerzen im Genick, mit dem Gurt spüre ich nach Stunden noch nichts. Da dann die Kamera an der Seite hängt, führt man die Kamera sowieso mit einer Hand beim Gehen, um das Hin- und Herschwingen zu vermeiden. Dann greift man dann ans Objektiv, wenn dieses schwer ist.

Kommentar von Flintsch ,

Das ist übrigens der Gurt, den ich mir gekauft hatte:

http://www.ebay.de/itm/Schultergurt-Profi-Kameragurt-Tragegurt-fur-SLR-Nikon-Can...

Antwort
von kusstatscher, 41

Deine Objektive haben einen MD Anschluss. Die 7D schon den A-Anschluss. Da beste wäre eine Sony A7 (Sony hat Minolta gekauft) gebraucht um ca. 650€ zu kaufen und deine vorhandenen Objektive einfach adaptieren. Geht mit den manuellen Objektiven eh sehr gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community