Frage von bruno88, 46

Minirin-Test - Blutwerte teilw.stark verändert und nach 4 Tagen weiterhin Beschwerden. Hatte jemand bereits Erfahrung mit diesem Test/Nebenwirkungen?

Hallo 

Letzte Woche musste ich wegen von Willebrand Syndrom Typ 1 einen Minirin-Test durchführen. Leider verlief dieser mit großen Nebenwirkungen weshalb ich am selben Tag stationär in der Klinik aufgenommen werde musste mit starken Kopfschmerzen, Sehminderung, Bewusstseinsstörungen, Schüttelfrost, Übelkeit, Kreislaufbeschwerden und einiges mehr. Nachdem ich regelmäßig (11 x) Blut abgenommen bekam stellte man immer wieder eine Hyponatriämie von 126 mmol/l fest sowie weitere veränderte Werte die bisher immer im besten Bereich lagen (Kerngesund, Nichtraucher und tiefenentspannt). Heute hatte ich, 1,5 Tage nach der Entlassung erneut eine Kontrolle wobei die Werte wieder besser waren (ganz links / rechts neben "Normalbereich"). 

Allerdings habe ich immer noch ein starkes Taubheitsgefühl im Fuß (was der Arzt auch bestätigte), starke Kopfschmerzen sowie starke Kreislaufprobleme wobei der Arzt keinen Rat mehr wusste, außer "Sie könnten evtl auch Nervenschäden davongetragen haben, warten wir mal noch ab. "

Nun muss ich nochmals am Freitag zur Kontrolle kommen. Hatte jemand schon einmal solche Komplikationen? Wie lange hat es gedauert? Ich bin echt ratlos auch was die werte angeht. Wurde kaum etwas erklärt und mein tauber Fuß bringt mich auch auf die Palme. Hatte bisher niemals Probleme mit einer der o.g. Dinge .

Danke euch und Gruß Bruno!!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von bruno88, 32

Hier der Befund der letzten 4 Tage (aktuell links , letzten 3 Tage rechts )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community