Frage von Tasha, 26

Minimalausrüstung für Fotobearbeitung?

Meine Mutter hat ein älteres I-Pad (1, glaube ich).

Ich habe ihr jetzt meine Kamera geschenkt, sie hätte Interesse, ggf. Bilder zu bearbeiten und zu verschicken übers I-Phone.

Welche Möglichkeiten hätte sie bei der Bearbeitung? Kann sie eine I-Phone-App installieren, und dann über das I-Phone die Bilder aus der Kamera bearbeiten? Kann sie ein Bearbeitungsprogramm wie Photoshop Elements auf dem I-Pad installieren und dann darauf die Bilder bearbeiten (ich bin nicht sicher, ob das I-Pad einen USB-Anschluss hat)?

Ich habe mal ein tolles Buch über I-Phone-Apps für kreative Bildbearbeitung gesehen, in dem sehr viele interessante Ideen vorgestellt wurden, kann mir aber selbst nicht vorstellen, wie ich auf dem Minibildschirm Bilder bearbeiten würde. Oder könnte man so eine App auch nutzen, wenn man die Bilder auf das I-Pad zieht und gleichzeitig das i-Phone angeschlossen hätte (was bei ihr vermutlich gar nicht geht). Bearbeiten wirklich Leute auf dem Mini-I-Phonedislay Fotos?

Die Bearbeitung, die sie durchführen würde, wäre minimal, aber in der ersten Zeit wird sie sicherlich mit der Belichtung noch nicht so gut zurecht kommen und ein bisschen korrigieren wollen.

Lohnt sich für so etwas sonst ein Billig-Laptop für 300-400 €?

PS Sie kann mit der Kamera nur JPEGs aufnehmen.

Antwort
von Hayns, 7

Bevor Deine Mutter für ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm, wie z.B. Photoshop/Lightroom von Adobe, Geld ausgibt, sollte sie erst einmal ein kostenloses Programm ausprobieren.

Kostenlos gibt u. a. diese: Gimp, Paint.Net oder CutOut...

Wenn sie dann merkt, das macht Spaß, dann kann man einen Schritt weiter gehen, der heißt allerdings immer noch nicht Photoshop.

Von CutOut gibt es ab ~65 € dann Versionen die bereits einiges können. Hilfe hierzu bekommt man auch per YouTube.

Für die reine Bildverbesserung (diverse Filter für Farbe, HDR-Look, Tonwert, Schärfe u.v.m.), empfehle ich das kostenlose, "Perfect Effects 9".

Ein Billig-Laptop für 300-400 € ist leider nicht so das richtige Werkzeug für die Bildbearbeitung. Da sollte schon ein ordenlicher Prozessor, und genügend Arbeitsspeicher vorhanden sein. Die (Onbord-) Grafikkarten in den billigen Laptops leisten das auch nicht unbedingt. Da erkundige Dich zuvor noch genauer.

Antwort
von Marusaa, 12

Hallo Tasha

Wenn sie es nicht "ernsthaft" bearbeiten möchte, findest du eventuell ein App. Gibt ja tausende davon. Vielleicht reicht ja schon Instagramm.

Wenn es etwas "ernster" sein soll: Soweit ich weiss gibt es Lightroom (ein Fotobearbeitungsprogramm von Adobe) auch für das Ipad. 

Ich denke, dass du das Programm kaufen oder ein Abo abschließen musst. Es gibt aber ein sehr preisgünstiges Abo von 14. irgendwas pro Monat. 

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es viel Spass macht, die Fotos auf einem Ipad zu bearbeiten.   Gerade bei der Bearbeitung der Fotos ist ein guter Bildschirm wichtig, da man sonst gerne zu viel korrigiert. 

Antwort
von SaWiFoto, 7

Eine gute App für das iPad zur Bearbeitung ist snapseed.

MfG SaWi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community