Frage von Ichbinniegeil, 96

Minimal Geld für Essen ausgeben?

Hallo;

Ich muss den nächsten Monat mit sehr wenig Geld auskommen. Was sollte ich da am besten essen? MAn braucht ja Proteine, Vitamine und Karbohydrate. Reicht das um so 2 bis 3 Wochen zu leben?

Was soll ich mir da am besten kaufen? Mehl? Kartoffeln?

Danke schon mal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 49

"Karbohydrate" (Kohlenhydrate) braucht man tatsächlich nicht zwingend. Man braucht essentielle Aminosäuren (Eiweiß) und essentielle Fettsäuren (Omega-3 und Omega-6). Dazu natürlich genügend Energie (Kalorien; Fett oder Kohlenhydrate), Mineralstoffe und Vitamine.

Am billigsten (und am einfachsten zu lagern) sind wirklich Körner, also Getreide und Hülsenfrüchte. Hülsenfrüchte haben mehr Proteine, sind also zu bevorzugen. Dazu vielleicht immer mal ein Ei und Milch(produkte), eine Tüte Leinsamen (für die Omega-3-Fettsäuren). Alles spottbillig.

Das sind jetzt alles mehr oder weniger vollwertige Nahrungsmittel. Kann man von Mehl nicht beaupten. Und zu Kartoffeln brauchst du mindestens Butter (Fett) dass das was wird.

Das Getreide und die Hülsenfrüchte sollten idealerweise keimfähig sein, d.h. nicht geschrotet, poliert, geröstet oder parboiled. Denn nur dann kriegst du das ganze Korn. Als Getreide macht sich z.B. Dinkel, Gerste oder Weizen ganz gut, als Hülsenfrüchte würde ich Linsen wählen. Die Körner solltest du zur Zubereitung einige Stunden in kaltem Leitungswasser einweichen (erst dadurch werden die Mineralstoffe verfügbar) und dann weichkochen.

Wenn man sie zu lange einweicht beginnen die Körner zu keimen - schadet auch nicht. Allerdings sollte man auch dann das Einweichwasser nach ca. 8 Stunden abgießen und dann 2x täglich die Körner mit frischem Wasser wässern, das dann sofort wieder abgegossen wird.

Einfacher ist natürlich, wenn du 10kg Nudeln oder Reis kaufst. Damit kannst du bestimmt 2-3 Wochen auskommen. Auf Dauer würdest du aber Mangelerscheinungen kriegen.

Aber keine Panik: 2-3 Wochen kann ein gut genährter Mensch auch ganz ohne Nahrung überleben. :D

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 34

Die Frage ist mit wie viel Geld musst du pro Woche über die Runden kommen? Dann kann man auch richtige Tipps geben ;) Ansonsten reichen für mich allein 20 EUR pro Woche um mich ausgewogen und gesund zu ernähren. Tee (ich meine den zum Aufgießen) gibs schon für ein paar cent zu kaufen, Wasser bekommt man ausm Wasserhahn. Kartoffeln/Nudeln/Reis/Brot sind auch recht günstig und bringen Kohlenhydrahte; Vitamine bekommt man aus Gemüse, welches man am besten nach Saison kauft (also jetzt eben vorrangig Kohl und diverses Knollengemüse); Fleisch/Fisch am besten schauen was gerade im Angebot ist (muss man ja auch nicht täglich essen); usw usw. Als kleiner Tipp nebenbei: Schau abends so 2 Stunden vor Ladenschluss man in den Läden vorbei, da werden Teilweise Lebensmittel stark reduziert (Gemüse was sich nicht lange hält, Fleisch/Fisch/Wurstwaren welche kurz vorm Ablaufdatum stehen usw), wodurch man auch noch mal ein bisschen sparen kann. Was auch immer hilft ist sich nen Essensplan für die Woche zu schreiben.  

Antwort
von rosek, 53

Haferflocken, Kartoffeln , Bananen, Quark, Nudeln/Pasta

alles sehr sehr günstig und liefert viel Energie , bedeutet, du bist länger satt

Antwort
von derhandkuss, 48

Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung. Die kann man auch mit etwas weniger Geld erreichen. Hierzu solltest Du einige grundsätzliche Dinge beachten:

  • Nutze gezielt Sonderangebote. Diese werden bereits im Vorfeld von den Discountern veröffentlicht.
  • Lebensmittel mit kurzem Mindesthaltbarkeitsdatum bekommst Du mittlerweile bei vielen Discountern mit 30 - 50 % Rabatt. Greife hier gezielt zu!
  • Backwaren (Vollkornprodukte) sowie Obst & Gemüse bekommst Du kurz vor Ladenschluss oftmals zu Sonderpreisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community