Frage von LittleKellie, 1

Minikater soll zunehmen?

Hallöchen!

Wir haben vor etwa 3 Monaten durch unseren Tierschutzverein eine Streunerfamilie bei uns aufgenommen. Wir haben die Mutter von den Babys entwöhnt, als die Zeit reif war, die Mutter sterilisiert, die Wunde abheilen lassen und sie dann wieder freigelassen. Zwei der 5 Babys sind an ihrer eigenen Schwäche gestorben, obwohl wir unser Bestes getan haben, um sie aufzupäppeln. Jetzt sind drei von ihnen übrig, und sie sind etwa 4 Monate alt.

Zwei von ihnen haben bereits die 1 Kilo Grenze überschritten, eines hinkt etwas hinterher, und genau darum geht es. Ich weiß nicht, ob es an der Inzucht oder an dem Dasein als ursprünglicher Straßenkater liegt, aber der Kleine nimmt nur sehr schwer zu und ist noch recht klein, obwohl er eigentlich normal frisst. Er wurde vor einer Woche entwurmt und laut unserem Tierarzt ist er kerngesund. Trotzdem ist sein Fell struppiger als das seiner größeren Geschwister, und selbst ReConvales Tonicum und Rinderfettpulver scheinen nicht viel zu helfen. Er sucht sehr die Nähe zu Menschen, schläft sehr viel, und tollt nicht gerne herum. Allerdings ist er sehr neugierig, zeigt Lebensfreude, spielt gerne mit Halsketten, Haaren und Fingern, und er klettert auch gerne an Sachen hoch. Ich frage mich, was ich für ihn tun könnte.

Antwort
von MaggieundSue, 1

Ich würde eventuell noch was für's Immunsystem geben. Da das Fell ja auch nicht so toll ist. Ich hatte auch zwei so Sorgenkinder und gab ihnen zusätzlich vom anima strath....bei mir half dies sehr gut. 

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten