Frage von maha25, 27

Minijob/Bafög Ist ein Minijob gegen Bafög-antrag?

Hallo Alle,

ich habe einen Minijob 400€ gefunden und nach 2-3 Monaten werde ich Bafög beantragen. Aber wenn ich mein Studium anfange ( nach 5 Monaten), möchte ich nicht mehr arbeiten, da ich nicht richtig gleichzeitig studieren und arbeiten könnte. Kann man so machen, nicht mehr arbeiten und Bafög beantragen?? oder wenn man die Chance hätte zu jobben hätte man kein Bafög recht !!? möchte mich mal richtig informieren und freue mich auf eure Antworte.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 20

Hi,

nein du kannst natürlich auch keinem Job nachgehen (selbst wenn du vorher einen hattest). Das prüft keiner nach. Der Verdient wäre ja auch auf Bafög oben drauf. Kommst du nur alleine mit Bafög klar und brauchst keinen Extra-Verdienst, dann ist das alleine deine Sache. Da wirst du nicht bestraft für.

Antwort
von siola55, 10

Hi maha25,

wer nur Arbeitslohn bezieht, kann 4.880 €/Bewilligungszeitraum brutto
z.Zt. verdienen, ohne dass das BAföG-Geld gemindert wird.

Näheres in klicktipps.de bzw. in dem Link hier: www.klicktipps.de/bafoeg.php#bafoeg-einkommensgrenze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten