Frage von sidius28, 31

Minijob zum öffentlichen Dienst möglich?

Hallo, ich arbeite seit 5 Monaten im öffentlichen Dienst Montag bis Freitag. Da ich mein Auto schneller abbezahlen möchte, wäre ein Minijobs auf 450€ Basis sehr hilfreich. Ich habe nun ein Angebot wo ich am Wochende von zuhause diese Arbeiten erledigen könnte. 6 Stunden die Woche. Meine reguläre Arbeit würde das nicht beeinträchtigen.

Das ist doch auch im öffentlichen Dienst kein Problem oder? Worauf muss ich evtl achten? Klar ich muss es denen mitteilen! LG

Antwort
von Schnoofy, 19

Üblicherweise muss nach den für den öffentlichen Dienst geltenden Arbeits- bzw. Tarifverträgen eine Nebentätigkeit vom Arbeitgeber genehmigt werden.

Antwort
von UserDortmund, 9

Natürlich ist es möglich
Kläre das mit deiner Personal stelle und melde den dort an

Antwort
von Deepdiver, 21

Das ist durchaus möglich.

Du musst dem Arbeitgeber es natürlich miutteilen. Außerdem muss der Arbeitgeber dir den Nebenjob genehmigen.

Wenn beides vorliegt, kannst du diesen annehmen.

Antwort
von PlueschPower, 22

Ja am besten nachfragen da man im Normalfall einen 2t Job angeben muss da man nicht zu viel verdienen darf, da man sonst mehr abzüge hätte.
Aber an sich spricht nichts dagegen wenn es nicht mit deinen anderen Job in Konflikt gerät.  

Antwort
von Throner, 13

Wichtig und zu beachten ist, dass Du den Nebenjob bei Deinem Dienstherrn anzeigen mußt. Der Dienstherr muss diesen dann auch noch genehmigen.

Das ist in aller Regel dann kein Problem, wenn der Nebenjob nicht mit dem Hauptjob kollidiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community