Frage von LeoLangfeld, 110

Minijob neben der Schule - Ist das möglich?

Hallo,

ich habe einen Minijob in einer Bäckerei angenommen und soll morgen dort anfangen... Ich werde dort zwei mal die Woche arbeiten was nicht viel klingt doch ich arbeite bis 19:30 und habe dann kaum noch Zeit für die Schule. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Ich habe nur Angst dass ich mich dadurch in der Schule verschlechtere...

Antwort
von AnniStrudel, 41

Also ich habe nebenbei immer Freitags und Samstags bei C&A gearbeitet. Jedoch bin ich gerade fertig mit dem Abi geworden. Meine schulischen Leistungen hat das nicht beeinträchtigt, weil ich es nur Freitags "in der Schulwoche" gemacht habe. Ich denke es ist ne gute Abwechslung für zwischendurch, aber es wird schwer sein sich danach noch aufzuraffen und zu lernen :)

Ich denke das kommt auf deine Lerneistellung an, aber bei niemanden den ich kenne hat es die Leistung beeinflusst. 

Kommentar von LeoLangfeld ,

Nur meine Arbeitszeit ist mitten in der Schulwoche und evtl. mal Samstags... Ich habe einfach bedenken dass ich meine guten Leistungen halten kann

Kommentar von AnniStrudel ,

Mach dir nicht so viele Sorgen. Eine gute Freundin von mir ist Einser-Schülerin und hat auch mitten in der Woche beim Bäcker gearbeitet. Solange du deine guten Leistungen halten willst, wirst du das auch schaffen. Viele Arbeitgeber sind inzwischen auch sehr darauf bedacht das der Schüler trotzdem gute Noten bekommt. Falls du am Dienstag arbeiten musst und zum Beispiel dann Mittwoch eine Arbeit schreibst, gehe einfach schon die Tage davor den Stoff durch und wiederhole es am Dienstag Abend nur noch. Dann hast du das auch drauf :)

Antwort
von siola55, 7

Hi LeoLangfeld, wie jung bzw. alt bist du denn???

In der minijob-zentrale.de findest du Infos über die gesetzl. erlaubten Arbeitszeiten unter -> Arbeitsrecht -> Jugendarbeitsschutz:

Jugendliche bedürfen aufgrund ihrer körperlichen und geistigen
Entwicklung eines besonderen Schutzes vor Überbeanspruchung und vor
Gefahren am Arbeitsplatz. Ihre gesundheitliche Entwicklung darf nicht
durch zu frühe, zu lange, zu schwere, zu gefährliche und ungeeignete
Arbeiten gefährdet werden. Diesem Ziel dient das
Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). usw.


Siehe auch den Link hierzu: www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/20_arbeitsrecht/...

Gruß siola55

Antwort
von Swagi54, 21

In der Schule würdest du dich nicht verschlechtern, da du nur 2mal in der Woche arbeitest. Aber du wirst immer wieder auch ein bisschen müde sein, da die Arbeit als Bäcker schon ziemlich heikel ist. Es liegt an dir, aber ich würde als Bäcker nicht einmal einen Tag aushalten, weil es ziemlich anstregend ist. Also es kommt eher genau auf dich an, aus welchem Holz du bist. ☺☺

Kommentar von LeoLangfeld ,

Genau so seh ich dass auch nur ich befürchte dass ich durch die Müdigkeit nicht mehr so Leistungsbereit bin und mich eben dadurch verschlechtere

Kommentar von Swagi54 ,

ja könnte sein. Es ist halt allein deine Entscheidung. 😊😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten