Frage von melancholia96, 123

Minijob gekündigt worden, bekomm ich weiter Geld?

Hallo, ich habe am 01.12.2015 einen Minijob angefangen und heute bekam ich die Kündigung zum 31.12.15 weil ich einen Tag krank war mit Krankmeldung. Bekomme ich nun weiter Geld, sollte ich mich für die Zeit bis zum 31.12 krankschreiben lassen und muss ich noch bis zum 31ten da arbeiten? Gesagt worden, dass ich nochmal arbeiten kommen soll wurde mir nicht dienstplan bis 31ten besitze ich.

Danke schonmal im vorraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 72

Wenn du weiterhin krank bist, muss der Arzt dich arbeitsunfähig schreiben. Ob das der Fall ist, kannst du nur selbst wissen.

Lohnfortzahlungsanspruch hast du nicht, da du noch keine 4 Wochen gearbeitet hast. 

Deinen bisher erarbeiteten Lohn bekommst du natürlich noch.

Krankengeldanspruch hast du nicht, da du ja "versicherungsfrei" gearbeitet hast.

Antwort
von michi57319, 57

Du solltest deine Arbeitskraft auf jeden Fall anbieten!

Wenn du jetzt krank machst, bekommst du ohnehin kein Geld, weil in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber zu leisten ist.

Wenn du einen Einsatzplan hast, dann arbeite genau so.

Antwort
von DarthMario72, 65

Wenn du innerhalb der ersten vier Wochen deines Arbeitsverhältnisses krank bist, hast du in dieser Zeit keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung, sondern nur auf Krankengeld!

P. S.: Voraus, nicht vorraus.

Kommentar von DarthMario72 ,

Korrektur: Anspruch auf Krankengeld gibt es bei Minijobs üblicherweise nicht!

Antwort
von robbycobra, 51

Bei einem Minijob wirst du doch nach Stunden bezahlt. Die Stunden die du schon gearbeitet hast, solltest du auf jeden Fall ausbezahlt bekommen.

Kommentar von melancholia96 ,

Ich sollte zum 15ten Geld bekommen bis heute war noch nichts drauf

Kommentar von robbycobra ,

Das kann manchmal (dank den tollen Banken *ironie*) mehrere Tage dauern. Warte noch bis Freitag, falls bis dahin nichts drauf ist solltest du dich mal bei deinem Chef erkundigen.

Antwort
von Balluu, 42

Ja des ist des gleiche wie bei mir fast ,
Ich hab am 1.11 angefangen und wurde zum 31.12 gekündigt
Hatte 3 Monate Probezeit, ja ich hab jetzt die Wochen von Dezember gearbeitet und im Vertrag steht bei mir zumindest in der Probezeit 2 Wochen Kündigungsfrist
Des heißt in meinem Fall kann ich ab Freitag mich krank schreiben lassen bis zum 31.12.15 und werde dafür bezahlt

Bei dir musst du schauen was in deinem Vertrag steht bei Probezeit welche Frist du hast wenn du auch 2 Wochen Hast dann kannst du dich krank schreiben

Hoffe konnte dir helfen .
Lg.

Kommentar von DarthMario72 ,

dann kannst du dich krank schreiben

Das kann man seit neuestem selbst machen? Bisher dachte ich, das sowas nur ein Arzt darf. Abgesehen davon wärst du - sollte der Fragesteller deinem Rat folgen - dafür verantwortlich, dass er kein bzw. weniger Geld bekommt. Denn Anspruch auf Lohnfortzahlung gibt es innerhalb der ersten vier Wochen eines Arbeitsverhältnisses nicht.

Kommentar von Balluu ,

Ich hasse solche besser wisser wie dich

Deswegen habe ich auch meine Situation geschildert dass ich seit dem 1.11 im Arbeitsverhältnis bin.. Aber naja gut
Ja lasse mich seit neustem selber krank schreiben ;)

Kommentar von Familiengerd ,

Das ist keine Besserwisserei von DarthMario72,, sondern die Richtigstellung falscher, ungenauer oder missverständlicher Aussagen!

Drück Dich präzise aus, dann ist so etwas auch nicht notwendig!

Kommentar von Balluu ,

Noch so einer 😳

Kommentar von Familiengerd ,

Das haben Besserwisser so an sich, dass sie es besser wissen - und besser besser wissen, als gar nicht, schlecht oder ungenau wissen!  :-)

Antwort
von ErsterSchnee, 41

Wenn du weiter arbeitest, bekommst du weiter Geld. Sonst nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten