Frage von Sven781993, 84

Minijob aber nicht Krankenversichett?

Hallo, meine Freundin hat einen 450Euro job ist aber nicht Krankenversichert. Bissher war sie es. Nun meine Frage, kann sie sich beim Arbeitsamt Arbeitssuchend melden und darüber versichrrt werden?

Antwort
von kevin1905, 26

Aus einem Minijob heraus entsteht kein Anspruch auf Krankenversicherung.

  • Wie alt ist sie?
  • Wie war sie vorher versichert?
  • Wie ist die familiäre Situation?
Kommentar von Sven781993 ,

22 Jahre

Soweit ich weiß über den Arbeitgeber?

Leidg

Kommentar von kevin1905 ,

Dann läge ein vorrangiger Anspruch auf Familienversicherung vor, sofern ihre Eltern GKV versichert sind.

Kommentar von lenzing42 ,

Die beste Lösung wäre für euch, den Bund fürs Leben zu schließen, dann kann sie, vorausgesetzt du hast eine feste Arbeitsstelle, über dich im Rahmen der Familienversicherung, kostenfrei krankenversichert sein.

Antwort
von lenzing42, 15

Wenn der Arbeitsvertrag geringfügig geändert wird, zum Beispiel auf ein Einkommen von 451 €,dann ist deine Freundin beitragspflichtig in allen Bereichen der Sozialversicherung.Der von deiner Freundin zu zahlende reduzierte Beitrag in der sogenannten Gleitzone für die Kranken-, Pflege- ,Renten- und Arbeitslosenversicherung beträgt ca. 49 €, sodass netto ca. 402 € ausgezahlt werden.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 40

Das ist ein schwerer Irrtum.

Sie ist weiterhin krankenversichert, aber es laufen jeden Monat ca 170 € Beitragsschulden auf. Sie wird nur in Notfällen behandelt und muss dieses Geld auf jeden Fall irgendwann nachzahlen.

Wenn sie sich arbeitssuchend meldet, muss sie natürlich auch für die Vermittlung zur Verfügung stellen. Das kann dann sogar bedeuten, dass sie den Minijob wieder aufgeben muss.

Kommentar von thomsue ,

Versichert mit Beitragsschulden?

Kommentar von DerHans ,

Die Krankenversicherung ist Pflicht in Deutschland. Sie bleibt so lange bei ihrer vorherigen Kasse versichert, bis sie einen neuen Versicherungsschutz nachweist. Die Krankenkasse wechseln, kann sie aber nur, wenn die Beitragsschulden bezahlt sind.

Kommentar von Sven781993 ,

Wir melden sie erstmal Arbeitssuchend an. Damit ist sie ja Gesetzlich versichert.

Kommentar von DerHans ,

Nur wenn sie Leistung erhält, ist sie über die Arbeitsagentur versichert.

Kommentar von kevin1905 ,

Arbeitssuchend reicht nicht.

Antwort
von poldiac, 42

Ja, das kann sie. Da gibts aber sicherlich eine Begrenzung der Arbeitsstunden. Ggf. wird auch ihr Gehalt angerechnet.

Antwort
von thomsue, 25

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community