Frage von XmadrasX, 112

Minijob - 8.50€ Netto oder Brutto?

Ich bin zur Zeit als Minijobber unterwegs und bekomme in der Stunde 8€ Bar ohne Steuerabzüge(Netto). Da der Mindestlohn 8,50 vorgibt und bald nochmals erhöht wird, habe ich mir die Frage gestellt ob das überhaupt rechtens ist, dass ich nur 8€ pro Stunde Netto bekomme.

Ich habe mich mal etwas über den Mindestlohn im Minijob Bereich informiert und bin drauf gestoßen, dass unter 450€ im Monat keine Lohnsteuer anfällt. Ich kann aber auch völlig falsch liegen. Gesetze durchzulesen war noch nie meine Stärke.

Brutto-Bezüge:
Lohnart 009

Aushilfslohn

Betrag 161,50€

Gesamtbrutto: 969,00

Steht auf der Abrechnung

Ich hoffe ein Jurist kann mir hier helfen. Liebe Grüße

Antwort
von Tilgung, 95

8,50 Netto. Ja. Vielleicht sind die 50 Cent der Anteil für die Pflegeversicherung, den man normal nicht zahlen muss, aber kann. Frag nochmal genau nach!

Kommentar von XmadrasX ,

Was für eine Pflegeversicherung? ^^*
Es ist übrigens eher ein aushilfsjob als ein Minijob. Ich weiß nicht ob es da unterschiede gibt.

Kommentar von Tilgung ,

Ist doch egal wie das genannt wird, du arbeitest auf 450 Euro Basis

Antwort
von wilees, 97

Grundsätzlich gibt es beim Mindestlohn einige Ausnahmen:

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-12/mindestlohn-januar-ausnahmen

Was soll der erwähnte Betrag -Gesamtbrutto: 969,00 - hier bedeuten?

Antwort
von bastidunkel, 98

Deine Frage ist nicht beantwortbar. Es gibt eine Reihe von Ausnahmen vom Mindestlohn. Ob du unter diese Ausnahmen fällst, kann dir mit deinen rudimentären Angaben niemand beantworten, auch kein Jurist. Nicht alle Menschen bekommen den Mindestlohn. Da musst du schon eine richtige Frage stellen, wenn du eine vernünftige Antwort haben willst.

Kommentar von gnarr ,

du kannst die frage eh nicht beantworten, da deine antworten in der regel falsch sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community