Frage von Kevin325er, 61

Mini R53 Probleme mit derLichtmaschine?

Hallo zusammen,

folgendes Problem habe ich bei meinem Mini Cooper s [R53] Baujahr 06.2005.

Batterielämpchen leuchtete während der Fahrt plötzlich auf. Also, Radio, Licht & Klima sofort aus - hab es zum Glück noch 80km bis vor die Haustür geschafft.

Neue Lichtmaschine + Keilriemen bestellt [kein Originalteil] und auch direkt eingebaut. Nach einer kurzen Fahrt ging das Batterielaempchen aus und die Servo hat auch wieder funktioniert.

Keine 10km später fing das Lämpchen wieder an aufzuleuchten, während der Fahrt war noch alles in Ordnung. Auto abgestellt, wieder eingestiegen und da war das Problem auch schon wieder, Servo ohne Funktion.

Also Servopumpe raus, sauber gemacht und wieder eingebaut, nur leider ist das Problem immer noch da. [Servopumpe läuft]

Batteriespannung 12,27 V bei ausgeschaltener Zündung.

Batteriespannung 10,17 V bei eingeschaltener Zündung

Auto startet inzwischen auch nicht mehr, Anlasser klakkert beim Startversuch.

Sicherungen im Fußraum sowie Sicherungen & Relais im Motorraum sind i.O.

???kann mir jemand helfen???

VG - Kevin

Antwort
von pwohpwoh, 46

Bei laufendem Motor muss die Lichtmaschine 14 Volt und mehr liefern. Tut sie das nicht, fällt der Verdacht zuerst auf den Regler (mit Kohlebürsten, die wahrscheinlich verschlissen sind). Bleibt das Problem, melde dich nochmal. Die Servopumpe ist mir ein Rätsel, denn die hat keine Elektrik.Hat der Keilriemen eine zu geringe Spannung ?

Kommentar von Kevin325er ,

Das ist mir bewusst, dass die Lichtmaschine 13V aufwärts bringen muss, so dass die Batterie geladen werden kann, Danke für den Tipp. Die Lichtmaschine ist neu, steht auch ziemlich weit oben im Text geschrieben. Ich hab eine elektrische Servopumpe verbaut. Keilriemen ist gespannt, die Laufrolle der Lichtmaschine läuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community