Frage von flopogge, 86

Mini-GmbH gründen?

Hey hierzu habe ich ein paar Fragen,

Kosten für die Gründung der Mini-GmbH? Muss ich mit meinem privaten Eigentum haften? Wie läuft das überhaupt mit der beschränkten Haftung? Mini-GmbH, richtige Rechtsform für ein Internetunternehmen, welches digitale Produkte verkauft?

Eventuell plausible weitere interessante Informationen für einen Einsteiger?

Vielen lieben Dank

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 57

Die Gründung einer UG nach Mustersatzung kostet ca. 250,- - 270,- Euro inkl. Handelsregistereintragung und Gewerbeanmeldung.

Du solltest aber Gründerseminare besuchen, oder noch besser, die Hilfe eines Gründercoaches in Anspruch nehmen.

Antwort
von BenLam, 36

Hallo flopogge,

es handelt sich bei dieser Unternehmensform um die UG (haftungsbeschränkt), welche im Volksmund als 1€-GmbH bezeichnet wird.

Diese Unternehmensform bietet sozusagen die Anfänge zu einer richtigen GmbH. Aus diesem Grund kann sie tatsächlich schon mit 1€ Stammkapital gegründet werden. Das ist natürlich etwas sinnlos, denn dann wäre die UG (haftungsbeschränkt) schneller insolvent als gegründet.

Die Kosten für die Gründung liegen um die 200-300€, wenn wir von einer Mustersatzung ausgehen, die du an dieser Stelle verwenden darfst. Im Geschäftsbetrieb müssen 25% des Gewinns in das Stammkapital fließen, bis 25.000€ erreicht sind.

Ja, du kannst auch mit deinem privaten Vermögen haften, wenn du als Geschäftsführer nicht ordentlich handelst. Hier solltest du dich ausreichend informieren und versichern. Das Stichwort lautet D&O Versicherung.

Das war jetzt ein ganz kurzer Abriss. Bitte suche dir professionelle Hilfe.

Kommentar von flopogge ,

Danke

Antwort
von TorDerSchatten, 69

Das Thema ist zu komplex, um es hier in einer Antwort ausführlich beschreiben zu können.

Bei allen IHKen gibt es Existenzgründerseminare. Du mußt ein umfassendes Wissen über Gewerbeanmeldung, Steuerzahlung, Haftung usw haben, sonst kann das ganz schnell in die Hose gehen

Kommentar von flopogge ,

ohh, okay danke schön

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 23

Lustig, warum fangen alle die Gründungsideen von hinten an?

Also die Rechtsform legt man nach haftungsrechtlichen und steuerrechtlichen Problemstellungen und Antworten fest.

Dabei muss am Anfang aber sehr genau geguckt worden sein, wo Deine kaufmännischen Kenntnisse anzusiedeln sind.

Zwischen diesen persönlichen Dingen am Anfang und der Rechtsform kommen noch viele andere Fragen.

Keine Ahnung was Du da vor hast. Man kann programmieren, man kann von anderen die eBooks verkaufen usw.

Hast Du denn mal überlegt, wie Du raus findest ob es überhaupt Kunden für Dich gibt? Weil wenn Du z.B. Dinge von anderen verkaufst, dann werden die Dir nur sagen, dass der Erfolg nur von abhänge. Kann ich Dir übrigens für fast jedes Produkt auch vorrechnen.

Wie viel Geld hast Du, dass Du investieren willst und wie groß ist der Puffer?

Wenn Du ernsthaft was machen willst, kannst Du Dich gern an mich wenden. Helfe Dir dann ein paar Schritte weiter, doch ist es für so ein Projekt nötig eine Art Schlachtplan oder Fahrplan zu erstellen.

Antwort
von dresanne, 26

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community