Mindestlohn (zukünftig) erhöhen, um zukünftige Rente sicherzustellen und Altersarmut zu vermeiden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Steigt der mindestlohn steigen die produktpreise. So einfach ist das. Ich denke in ca 100jahren sind eh einige arbeitsplätze der menschen von robotern ersetzt worden. Bsp:industrie,gefährliche arbeiten sie bringen schon gewisse vorteile gegenüber menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
12.10.2016, 16:10

warum? die Produktpreise orientieren sich doch am Standardlohn und nicht am mickrigen Mindestlohn..(?!) sonst gäbs für die Geschäftsleute ja gar nichts mehr zu verdienen..

im Kern geht's doch darum, daß sich auch die Minderheiten an ihrer (privaten) Altervorsorge beteiligen (können) und auch mit beitragen.. das geht aber mit 8.50 € Stdlohn nicht, somit sind wir praktisch eine verlorene Gesellschaft

0
Kommentar von LeonardM
12.10.2016, 16:45

naja so manche werden nur nach mindestlohn bezahlt und wenn der steigt müssen die kosten ja wieder irgendwie reingeholt werden

0

Der Mindestlohn wird sicherlich nicht signifikant erhöht werden können, da das dazu führen würde, das manche Jobs komplett wegfallen würden. Wenn ein Zeitungsverteiler 15 Euro pro Stunde kosten würde, anstatt 5 Euro, wird die Zeitung nicht mehr rentabel sein.

Auch in Hinblick auf die Migrationskrise ist das politisch nicht erwünscht, ich könnte mir eher vorstellen, dass der Mindestlohn wieder komplett rückgängig gemacht wird, da man die Migranten integrieren möchte. Die meisten Migranten können aufgrund ihrer (häufig nicht vorhandenen) Ausbildung nur solche Jobs machen, die weit unter dem Mindestlohn bezahlt werden würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestlohn erhöhen löst aber das Rentenproblem nicht, weil eine höhere Einzahlung auch einen höheren Anspruch generiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?