Frage von KittyCattyCat, 24

Mindestkündigungsfrist von einem Monat (Bedeutung)?

Hallo Community!

Ich möchte austeilen gehen und ein Vertrag unterschreiben, leider verstehe ich den Satz ,,Es gilt eine Mindestkündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende" nicht so ganz. Hoffe ihr könnt mir das erklären.

Danke im Voraus :)

KittyCattyCat

Antwort
von peterobm, 5

wenn du jetzt kündigst, bist ab dem 01.01.2017 raus

Antwort
von kasperalex, 6

Wenn Du kündigst musst Du das mindestens einen Monat bevor Du aufhören willst machen. Oder anders herum: Ab dem Tag Deiner Kündigung musst Du noch einen Monat und dann bis zum Monatsende arbeiten. 

Wenn Du also am 03.11. kündigst musst Du noch bis zum 31.12. arbeiten. 03.11. +1 Monat = 03.12. und dann das Monatsende= 31.12.

Es gilt übrigens das Datum,ab wann der Arbeitgeber die Kündigung erhalten hat. Wenn Du sie also am 30.11. losschickst, sie aber erst am 01.12. ankommt startet die Frist erst dann und es geht bis zum 31.01.

Antwort
von Repwf, 13

Wenn du jetzt kündigst musst du noch nen Monat austragen!

Ist recht normal, damit die Zeit haben jemand Neues zu suchen 

Antwort
von Elfi96, 7

Das bedeutet: unterschreibst du heute den Vertrag und stellst zB in den nächsten Tagen fest, dass du ihn kündigen möchtest, muss deine Kündigung am Monatsende vorliegen, damit du zum 31.12.  aus dem Vertrag heraus kommst. LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten