Frage von BonnieParker37, 38

Mindestens Grundumsatz?

Hey, also ich möchte ja n paar Kilos abspecken und habe nun gelesen, dass man mindestens seinen Grundumsatz zu sich nehmen soll? Das wäre bei meinem derzeitigen Gewicht 1700 kcal bei meinem "Normalgewicht" 1400 kcal am Tag. Müsste ich mich da jeden Tag wiegen, meinen Grundumsatz berechnen und danach essen? Durchs normale Essen alleine komme ich auf keinen dieser Werte. Sondern höchstens so auf 1200 kcal am Tag und da ist ein alkoholfreies Bierchen am Abend schon eingerechnet (Hab das fürs Abnehmen jetzt mal durchgerechnet ne Woche lang). Früher habe ich auch nicht so viel gegessen und auch in meiner Zunehmphase nicht, nur hab ich da die Kaloriensünde Alkohol in Form von mehreren Bierchen am Abend zu mir genommen.

Soll ich jetzt abends wieder 1-2 Bierchen trinken, damit ich gesund abnehme ? Ich kapier das nicht :O

Und falls sich mein Grundumsatz nun schon veringert haben sollte (ich habe diese Tools im Netz benutzt, die ja nicht allzu präzise sind) und ich dadurch jetzt nicht vernünftig abnehme... kann ich den wieder steigern?

Liebe Grüße, Bonnie

Antwort
von krmarina, 25

Das Ziel sollte sein, die Kalorien in gesunder Form zu dir zu nehmen. Und das Bierchen am Abend ist eine ganz große Falle, man sollte nicht die Hefe vergessen.
Falls du auf Facebook aktiv bist, schaue mal auf die Seite von Tim Born, das ist eine prima gruppe und das Konzept ist sehr einleuchtend. Dort wird das mit dem Grundumsatz auch nochmal erklärt.

https://www.facebook.com/groups/1418434261755727/?fref=ts

Bücher von ihm, findet man sonst aber auch im Internet.

Kommentar von BonnieParker37 ,

Wie meinst du das mit der Hefe? Was ist das Problem mit der? Und warum die Kalorien in gesunder Form zu mir nehmen? Zum abnehmen dürfte das doch egal sein, aber ich ernähre mich ansonsten meist gesund. Frühstück Knäckebrot mit Gurken und Käse und nachmittags dann meist nochmal Salat mit Hühnchen. N Eis oder so ist natürlich auch gern mal dabei. 

Kommentar von krmarina ,

Das Problem mit Hefe ist,dass sie bei Wärme aufgeht (Wie beim Kuchen) und somit das abnehmen erschwert.
Da es beim abnehmen nicht nur auf die Kalorienzufuhr ankommt, ist es besser alles auf dem gesunden weg zu sich zu nehmen, (Keine Tüten von Maggie und Co) denn sonst nimmt man schneller als man denkt viel unnötigen Zucker zu sich.

Kommentar von BonnieParker37 ,

Maggi ess ich eh nicht, ist von Nestle und die unterstütze ich nicht sehr gerne ;)

Ess eigentlich kaum Fertigfutter oder Tüten, höchstens mal ne Tomatensuppe, wenn es schnell gehen muss, das kommt aber höchstens einmal im Monat oder so zu.

Und wo ist das Problem, wenn die Hefe aufgeht? Macht doch eher satt, als alles andere? Und wenn ich am Abend etwas aufgequollener aussehe, dann stört mich das ja auch nicht^^ Und alkoholfreies Bier beinhaltet ja auch Hefe und wird immer wieder zum Abnehmen und Sport empfohlen?

Und ein Bier am Abend ist äußerst gesund, beugt Diabetes vor, usw. Und liefert vorallem wichtige Nährstoffe.... Muss ich das verstehen? 

Kommentar von CJoe78 ,

Wer behauptet, Bier wäre gesund? Jede Form von Alkohol ist schlecht, da der Alkohol erst abgebaut werden muss, bevor der Körper wieder an die Fettreserven geht. 

Alkohol stoppt die Fettverbrennung. Er sorgt also letztlich dafür, das du entweder zunimmst, oder nicht weiter abnehmen kannst. Und gesund ist er auch nicht. 

Jeder, der was anderes behauptet (Studien etc.) handelt im Interesse derjenigen, die Alkohol verkaufen. 

Eine gesunde Lebensweise enthält keinen Alkohol, oder nur als absolute Ausnahme im Urlaub. 

Alkohol hat genauso wie Süßigkeiten, Fast Food, Backwaren und sonstige gezuckerte, stark verarbeitete Lebensmittel nichts auf dem täglichen Speiseplan verloren.

Wenn du abnehmen willst, dann esse mehr sättigende Lebensmittel wie Magerquark, Haferflocken, Vollkornprodukte. Fisch, Putenfleisch, gekochte Kartoffeln, magere Milchprodukte, Salat, Gemüse, Eier, etwas Obst und ein paar Nüsse. 

Das sind Grundnahrungsmittel der gesunden Ernährung. Und die beugen auch Diabetes vor. 

Alles andere macht dich längerfristig wieder fett und krank.

Zwar ist die Gesamtkalorien natürlich auch zu beachten, wenn du abnehmen willst. Aber mit schlechter Ernährung wirst du deine Ziele nicht erreichen, da du dann trotz Kaloriendefizit auf Dauer wieder dicker werden wirst.

Denn der Stoffwechsel des Körpers arbeitet nur optimal, wenn du ihm die Lebensmittel gibst, die er dafür benötigt.

Antwort
von user023948, 26

Der Grundumsatz verändert sich nicht groß! Rechne ihn einfach einmal aus und iss den dann! Ungefähr ist das ja immer 1500kcal...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community