Frage von rockylady, 32

Minderwertigkeitskomplexe und dessen Wirkung?

Ich habe neulich einen netten Mann kennen gelernt. Was mir schnell auffiel war, dass er relativ unsicher war, wie "ernst" ich es meinen könnte. Er meinte, er sei schon oft verarscht worden. Und als ich ironisch wurde, hat er den Spaß nicht verstanden, sondern sich verarscht gefühlt.

Das Blöde daran für mich war, dass ich nun das Gefühl bekam, keine Wahl mehr zu haben. Nichts mit erst mal kennen lernen und schauen, sondern seine Erwartung war quasi direkt "mein es ernst, ansonsten bist du wie die anderen". Versteht ihr, was ich meine. Kein Platz für Spiel, Spaß und Spannung.

Nun will ich ihn aber nicht zum Buh-Mann machen. Es hat mir viel mehr zu denken gegeben. Lösen Enttäuschungen Komplexe in uns aus, welche dann zu einer Erwartungshaltung führen und dadurch direkt auf ein fremdes Gegenüber projiziert werden? Wie geht man mit jmd um, der so tickt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cruiser67, 9

Ich glaube nicht, dass das Komplexe auslöst, aber Enttäuschungen können schon Einfluss auf die Erwartungshaltung haben.

Ich selbst wurde auch schon sehr oft enttäuscht, wie wahrscheinlich jeder andere Menschen auch, aber deswegen habe ich keine Komplexe.

Wenn mir nun eine Frau begegnet, die mir "das Blaue vom Himmel" versprechen würde, wäre ich äußerst skeptisch und ich "erwarte", dass es nicht stimmt.

Reden können Sie alle, aber entscheidend ist nur, wie jemand handelt.
Damit komme ich nun zu deiner Frage,  wie man mit Menschen umgeht, die oft enttäuscht wurden.

Rede nicht zuviel und mache keine Versprechungen, sondern zeige durch dein Verhalten, was er von dir "erwarten" darf.

Eigentlich ganz einfach! ;-)

Antwort
von AMDFX8320, 14

Ist ne Form vom Angstvermeidung. Man spricht von Abwehrmechanismen, die sich durch Kindheitserfahrungen und Erziehung geprägt haben könnten. Hat damit auch was mit Triebbefriedigung zu tun. Ein Trieb nach Liebe und Nähe vlt.

Nach Freud würde da bedeuten, dass dieser Mann seine Abwehrmechanismen anders aufbaut als du. Er schützt sich zuerst mit Verdrängung, dann mit diesem runtermachen.

Wie man damit umgeht: Muss man feingefühl haben, alleine lassen muss nicht zwingend sein, wenn du dich mit ihm verbunden fühlst, wenn du aber nach Spaß/Spannung suchst, würde ich mir doch die Augen nach einem neuen Mann offen halten.

Versuche früh dir deiner Gefühle bewusst zu werden, damit du ihn nihct nachher umso mehr verletzt.

Antwort
von xDerStaubsauger, 18

Ich ticke genau so wie er. Am besten du zeigst ihm dass du es ernst meinst, du musst ihm sozusagen beweisen, dass er sich bei dir wohl fühlen kann. Bei Menschen die sehr zurückhaltend sind und unsicher ist das das wichtigste.

Kommentar von rockylady ,

genau das ist das Schwierige ..denn ob ich es "ernst" meine, das finde ich ja raus wenn ich jmd kennen lerne, und dass ich aufgrund Fehler anderer etwas beweisen soll, und das in der Kennenlernphase, finde ich nicht grad verlockend.

Kommentar von xDerStaubsauger ,

Dann versuch es ihm doch mal zu erklären(natürlich persönlich)

Er wird es dann bestimmt verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten