Frage von MrSantana, 111

Minderjähriger durch Alkohol vergewaltigt worden von einer Volljährigen?

Hallo,

ich wurde damals mit 16 (bin inzwischen 18) von einer 23 jährigen verführt. Sie hat mich abgefüllt und anschließend vergewaltigt (habe 3 Augenzeugen dass sie uns gezwungen hat Alkohol (Vodka) zu trinken). Vor ein paar wochen hat sie mich angeschrieben und meinte dass sie ein Kind von mir hat und dass sie mich bald als Vater eintragen will.

Ich hab mich damals nicht getraut zur Polizei zu gehen bzw meinen Eltern zu erzählen dass ich vergewaltigt wurde und jetzt stehe ich hier und weis nicht mehr weiter.

Ich gehe bald vor Gericht und wollte fragen was mich erwartet ? Muss ich unterhalt für das Kind zahlen oder wie wird das geregelt?

MfG, MrSantana

Antwort
von TorDerSchatten, 111

Verlange einen Vaterschaftstest! (also die Feststellung der Vaterschaft).

Wenn es vor 2 Jahren war, dann wäre das Kind jetzt auch 2 Jahre. Wieso kommt sie jetzt erst daher? Sehr suspekt! Ich glaube das nicht.

Kommentar von Girschdien ,

Wenn es vor zwei Jahren war, ist das Kind noch keine 2 Jahre alt. Gibt ja noch 9 Monate Schwangerschaft dazwischen.

Antwort
von Mignon1, 56

Eine Vergewaltung erscheint mir sehr übertrieben zu sein. Die 23-Jährige war mit insgesamt vier 16-Jährigen zusammen. Sie hat euch zum Alkoholtrinken "gezwungen"? Wie soll das denn gehen??? Hat sie jedem Einzelnen von euch Vieren den Alkohol zwangsweise eingeflößt? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ihr habt freiwillig mitgemacht und getrunken. Sie wird keine Gewalt angewendet, sondern dich eher verführt haben und du bist aufgrund des Alkohols schwach geworden und hast es dir gefallen lassen. Deine drei Freunde haben zugeschaut. Wenn alles so gewalttätig verlaufen wäre, wie du schilderst, hätten deine drei Freunde dir sicherlich beigestanden und dich aus ihrer Gewalt "befreit". Ein 23-jähriges gewalttätiges Mädchen gegen vier "schwache und naive" 16-jährige Jungs - das ist völlig unglaubwürdig.

So, nun soll aus eurer "Alkoholepisode" ein Baby entstanden sein. Dafür mußt du selbstverständlich bezahlen. Du kannst dich nicht einfach davonschleichen. Dein Kind hat Anspruch auf Unterhalt von dir.

Merkwürdig ist allerdings in der Tat, dass sie sich erst jetzt meldet und dir mitteilt, dass ihr beide angeblich ein gemeinsames Kind habt. Wenn du die Vaterschaft bezweifelst, was ich unter diesen Umständen verstehen kann, dann lasse einen DNA-Test machen. Bist du danach der Vater, mußt du dich deiner Verantwortung stellen und die Konsequenzen deines Handels tragen. Alkohol ist keine Ausrede. Das Baby kann nichts dafür, dass du mit dem Mädchen in alkoholisertem Zustand nicht verhütet hast. Wenn du nicht der Vater bist, sei froh und ziehe deine Lehre daraus! Vorsicht mit Alkohol und immer Kondome in der Hosentasche haben!

Antwort
von Glueckskeks01, 104

Mit dieser Geschichte wirst du dich wohl nicht vor Unterhalt drücken können.

Kommentar von MrSantana ,

Sie hat mich gegen meinen Willen vergewaltigt, ist das nicht Strafbar?

Kommentar von Girschdien ,

Kann das Kind da etwas für? Auch wenn sie sich strafbar gemacht hat, das Kind - und nur das ist unterhaltsberechtigt - trägt keine Schuld. Und wenn es Dein Kind ist (im Übrigen musst Du die Vaterschaft nicht anerkennen und bis zur Feststellung einer Vaterschaft mittels Gentest auch nicht zahlen), dann hat es Dir gegenüber einen Anspruch.

Kommentar von ReckerM82 ,

Doch Aber Du hättest es sagen sollen jetzt ist ein Kind da

Kommentar von steini1904 ,

Selbst nach einer Vergewaltigung bei der die Tat nachgewiesen wurde, kann man die Mutter nicht dazu zwingen ein Kind abzutreiben und der Vater ist anschließend unterhaltspflichtig.

Kommentar von Kapodaster ,

Erst mal klären, ob der Fragesteller überhaupt der Vater ist. Vaterschaftstest verlangen!

Antwort
von steini1904, 102

Ja, du bist zu Unterhaltszahlungen verpflichtet, selbst wenn man dir glaubt dass du vergewaltigt wurdest.

Unterhalt enspringt nicht aus der Beziehung der Eltern sonder aus der Beziehung der Eltern zu den Kindern.

.

Noch dazu kannst du davon ausgehen dass man deiner Beteuerung vergewaltigt worden zu sein keinen Glauben schenken oder diese nicht ernst nehmen wird.

Aus Erfahrung in meinem (ehemaligen) Freundeskreis wo 4 Freunde meineseits unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht wurden.

Kommentar von steini1904 ,

Edit:

Das einzige was du machen kannst ist ein Vaterschaftstest und auf das Beste hoffen.

Antwort
von Win32netsky, 78

Hallo

Wenn das kein Märchen ist, hättest Du 3 Zeugen. Der Grund ist ja auch gegeben sie will Unterhalt. Die Frage warum hat Sie Dich ausgesucht?

Bist Du schon von Beruf Sohn, das sie sich ein schönes Leben ausmalt?

Es muss ja was geben warum Du es warst und nicht die anderen.

Dann hast Du auch den Vorsatz.

Mal davon ab erst mal Vaterschaftstest. Besprich das Umgehend mit Deinen Eltern!

Gruß

Kommentar von MrSantana ,

Hallo,

sie wollte uns warscheinlich alle abfüllen, hat aber gemerkt dass ich am meisten auf hatte und keine Kontrolle über mich habe. Daraufhin hat sie mich ausgenutzt bzw vergewaltigt.
Bin noch Schüler und kann nicht glauben dass eine 23 Jährige so dreist sein kann. Also erstmal Vaterschaftstest und dann aussagen?

MfG, MrSantana

Kommentar von Win32netsky ,

Das glaube ich nicht, Eltern gut besucht? Die würden ja zahlen.

Was denkst Du wie viele Frauen das machen, am besten 3 Kinder von 3 Männern, die alle ausgesucht wurden.

Warum wurdest du und Deine Kumpels ausgesucht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community