Frage von anonyma11, 160

Minderjährige von Polizei erwischt, weil sie Steine auf Züge geworfen hatten?

Hallo, ein Kumpel und ein paar Freundinnen von mir wurden dabei erwischt, wie sie Steine von einer Bahnbrücke geworfen hatten. Die Polizei nahm von ihnen die Personalien, Adressen und die Namen der Eltern auf. Jetzt kommt die Frage: Kommt noch etwas auf meine Freunde zu oder nicht? Oder wird die Polizei bei meinen Freunden zu Hause noch vorbeifahren, um mit den Eltern zu reden? Das ganze geschah heute und meine Freunde, die erwischt wurden, sind alle minderjährig.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann fragt mich einfach😉

Antwort
von xDsHoOtErGiRlDx, 106

Ich denke mal, dass die Polizei mit ihren Eltern reden werden und somit nur eine Ermahnung da ist. Wenn dies noch mal geschieht, würde eine Strafe kommen. Entweder Geldstrafe oder so.

Antwort
von miboki, 73

Da sie unter 14 sind, sind sie noch nicht straffähig. Aber sie sind im Rahmen der geistigen Entwicklung für ihr Tun verantwortlich und haftbar. Wenn also ein Schaden entstanden sein sollte, werden sie den bezahlen müssen. Eltern haften nur dann, wenn die Aufsichtspflicht verletzt wurde. 

Antwort
von anonyma11, 29

Kann man denn bei der Polizei anrufen um zu fragen ob das zufall war oder jemand die Polizei gerufen hat?

Antwort
von FouLou, 69

Minderjährig im sinne von unter 14 oder schon 14 und älter?

Ich vermute mal das in jedem falle die Polizeit die eltern benachrichtigen wird. Wenn sie über 14 sind kann es sein das ne anzeige ins haus flattert.

Kommentar von anonyma11 ,

Nein, unter 14 Jahren alle

Kommentar von FouLou ,

Dann sind sie noch nicht strafmündig. Eventuell werden die Eltern informiert und falls schaden entstanden ist kann es eventuell auch zu schadensersatzforderungen kommen.

Kommentar von anonyma11 ,

Ein Schaden ist nicht entstanden

Kommentar von FouLou ,

Muss kein direkter gewesen sein. z.b. könnte es sein das aufgrund dessen das der gleisabschnitt für eine weile gesperrt wurde es zu verspätungen etc. kam.

Weisst du ob die Polizei von der Bahn informiert wurde oder von irgendwelchen anwohnern oder obs zufall war?

Kommentar von anonyma11 ,

Ich weiss nichts, aber ich glaube zufall

Kommentar von FouLou ,

Ok passt schon. Aber auf jedenfall dürfen sie warscheinlich mit strafen der eltern rechnen wenn die das Spitzkriegen. So etwas ist brandgefährlich wenn ein Stein ein fahrenden zug erwischt.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Da bei solchen Sachen IMMER eine Gleissperrung veranlasst wird (und hlaub mir, die Polizei hat sie vermutlich NICHT zufällig dabei erwischt. Da das gerne mal Verspätungen von über einer Stunde werden (anschlusszüge verpasst usw) ist die Bahn gegenüber den Nutzern verpflichtet einen Teil (25%, 50%) des Fahrpreises zu erstatten (Fernverkehrszüge für gewöhnlich). So, und selbst wenn an Zügen kein Schaden entstanden ist kommen so seeeehr hohe Kosten auf die Kinder, bzw da u14 auf deren Eltern zu. (hoher 4 Stelliger Betrag). Wie bereits gesagt wurde ist das ein Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr da deine supertollen Freunde damit Leib und Leben vieler Menschen riskieren und somit eine Straftat (LEIDER sind deine Freunde strafunmündig weshalb sie dafür nicht angeklagt werden können.) Bekommen das die Eltern mit? JA! und das ist auch gut so! Das Jugendamt wird davon vermutlich auch noch Wind bekommen und bei deinen mal vorbeischauen. So viel dummheit sieht man echt selten. Einfach mal nachdenken was man macht! Wenn man so nen Zug frontal trifft durchschlägt das Scheibe UND Lokführer! und rate mal was mit nem Zug ohne Lokführer passiert.

Kommentar von anonyma11 ,

1. Sie haben NICHT auf Fenster gezielt,sondern nur auf das Dach 2. Haben sie das nur bei Güterzügen gemacht und 3. Was soll denn das Jugendamt da bringen?

Kommentar von FouLou ,

Auch wenn güterzüge relativ langsam sind können sich die steine in geschosse verwandeln die sonstwo hinfliegen. Ausserdem kann man bezweifeln das deine freunde so zielsicher sind und mal ein stein dahin fliegt wo er nicht landen sollte.

das jugendamt könnte eventuell eine verletzung der aufsichtspflicht prüfen.

wobei es sicherlich zu kindlichem leichtsinn gehört. Dennoch würde ich von 10 jährigen oder älter erwarten das sie erkennen das soetwas keine schlaue aktion ist. Bewerft euch da lieber gegenseitig mit steinen.

Kommentar von anonyma11 ,

Die Steine sind nicht woanders dann hingeflogen, sondern landeten ZWISCHEN (nicht auf!) den Schienen gelandet. Oder auch im Gras sind welche gelandet! woanders nicht.

Kommentar von FouLou ,

Dann hab ihr glück gehabt. Nur weil nichts passiert ist Heisst das nicht das es in ordnung ist.

Fakt ist: es ist nicht ok steine von brücken auf züge oder sonstige fahrzeuge zu werfen. Und das was deine freunde gemacht haben war mist.

Wie genau das mit der aufsichtspflicht ist weiss ich nicht. Aber es gibt fälle die könnten darunter fallen auch wenn die eltern nicht direkt dabei sind.

Kommentar von anonyma11 ,

Und wieso Veletzung der Aufsichtspflicht? Darf man sich nicht mehr alleine mit Freunden treffen oder was?

Antwort
von butterflyy321, 62

Wenn die älter sind als 14, wird es, denke ich, auf Sozialstunden rauslaufen, da wahrscheinlich keiner ein festes Einkommen hat und darum auch keine Geldstrafe ausgehängt wird.

Um ein Gespräch mit den Eltern werden sie auf keinen Fall rum kommen.

Kommentar von anonyma11 ,

Es sind alle unter 14

Kommentar von butterflyy321 ,

Dann sind sie nicht Strafmündig.

Antwort
von kindgottes92, 88

Wenn deine Freunde minderjährig sind, sind die Eltern verantwortlich, werden also ziemlich sicher informiert. Der Rest ist davon abhängig, ob tatsächlich ein Schaden entstanden ist.

Kommentar von anonyma11 ,

Naja ein Schaden ist nicht entstanden

Kommentar von rawierawie ,

Das weisst du also ganz sicher...? Verlasse dich darauf nicht...was ihr gemacht habt, ist ein schwerer Eingriff in den Bahnverkehr!

Kommentar von miboki ,

Eltern haften nur dann, wenn die Aufsichtspflicht verletzt wurde. Aufsichtspflicht bedeutet nicht, dass 24 Stunden jemand daneben stehen muss.

Antwort
von TheMadneZz, 54

Sie bekommen warscheinlich eine vorladung per post. Oder sie müssen bußgeld zahlen.

Kommentar von anonyma11 ,

Von was sollen sie mit 13 Jahren Bußgeld bezahlen?

Kommentar von AssassineConno2 ,

Seit wann bekomme 13 Jährige ne Strafe?

Antwort
von Anonym180101, 44

Jop, Vorstrafe, evt. Anzeige der DB wegen Sachbeschädigung... is halt etwas verdammt dummes, haben deine Freunde auch verdient. 

Kommt halt vor allem darauf an wie groß die Steine waren. Bei Kieselsteinen habt ihr gute Karten, alles was größer is...

Antwort
von holger711, 85

Gemeingefährliche Straftat,Eingriff in den Bahnverkehr.Selbst wenn niemand getroffen wurde,ist eine Tötung eines Menschen möglich,und billigend in Kauf genommen.Ein Stein durchschlägt jede Scheibe und jeden Schädel,wenn die Geschwindigkeiten entsprechend hoch sind.Da müsste ein Wunder geschehen,wenn das nicht zu einer Anklage vor dem Jugendgericht kommt.Seid Ihr unter 14,dann seid Ihr nicht strafmündig.Lasst es Euch dann bitte eine Warnung sein.Erwachsene gehen da in U-Haft.Beste Grüße.

Kommentar von anonyma11 ,

Ja es sind alle unter 14 Jahren. Die Freunde von mir bekamen dann einen Platzverweis

Kommentar von holger711 ,

Glück gehabt! Lasst das bitte.Es ist möglich das die Eltern Besuch vom Jugendamt bekommen.Dieses kann schauen,wie Eure Situation zu Hause ist.Bitte in den nächsten Wochen keinen Mist bauen,wie klauen,was kaputt machen.etc.Bei einem Mal dürfte nichts weiter passieren.Werden mehrere Straftaten bekannt,könnten Eure Eltern Probleme bekommen.Hausarrest ist dann für Euch wahrscheinlich.

Antwort
von rawierawie, 50

Da kommt noch eine Menge auf dich und deine Freunde zu! Da dass ein schwerer Fall von Eingriff in den Bahnverkehr war- ihr seid doch nicht 18, oder?- wird das ganze ziemlich hart bestraft...im Höchstfall mit 5 Jahren!

Kommentar von anonyma11 ,

Auf mich kommt nichts zu, weil ich ja nichts gemacht habe! Also die Freunde von mir, die erwischt wurden, sind alle unter 14

Antwort
von Rockuser, 46

Das hat auf jeden Fall ein Nachspiel.

https://dejure.org/gesetze/StGB/315.html

Kommentar von anonyma11 ,

Es sind alle unter 14

Kommentar von Rockuser ,

Dann werden die Eltern ärger bekommen. Aber das ist dann noch recht human. Ab 14 wäre das was anderes.

Antwort
von mineralixx, 35

Wenn sie unter 14 Jahre alt sind kommt evtl. ein Verfahren gegen die Eltern/Erziehungsberechtigten wegen Verletzung der Aufsichtspflicht und/oder Erziehungspflicht auf sie zu.

Kommentar von anonyma11 ,

wieso Aufsichtspflicht? Darf man sich nicht mehr alleine mit Freunden treffen oder was?

Kommentar von anonyma11 ,

@mineralixx ach und jetzt kannst du auf einmaö nicht mehr antworten oder was?

Kommentar von mineralixx ,

Ich sitze doch nicht den ganzen Tag vor dem PC! Wenn die betreffenden Kinder bereits in der Vergangenheit der Polizei/dem Jugendamt/der Schule bereits einmal in ihrem Verhalten "auffällig" geworden sind, dann gilt für die Eltern/Erziehungsberechtigten eine erhöhte Aufsichtspflicht. Natürlich müssen und dürfen die Kinder nicht rund um die Uhr unter Beaufsichtigung stehen, aber deren Ausmaß ist abhängig von der Reife der Kinder wahrzunehmen - und die scheint hier defizitär gewesen zu sein.

Kommentar von anonyma11 ,

Du musstbauch nicht den ganzen Tag vor dem PC sein, weil es eine App gibt ;-) und vorher sind sie nie irgendwie aufgefallen!

Kommentar von mineralixx ,

Ich bin wohl einer der wenigen, die noch kein Smartphone haben.

Antwort
von chanfan, 67

Irgendjemand wird sich schon bei den Eltern melden. Ev. auch jemand vom Jugendamt.

Kommentar von anonyma11 ,

was soll denn das Jugendamt bringen?

Kommentar von chanfan ,

Keine Ahnung. Die schauen sich ggf. die Familie genauer an. Z.B.: Umfeld, Backround, Vorgeschichte usw.  Dann wird beurteilt, ob es sich um einen undurchdachten Kinderstreich handelt oder ob da mehr dahinter steckt. Ggf. wird dann die Familie und das Kind genauer beobachtet.

Wäre nicht das erste mal, das das Jugendamt dazu gerufen wird.

Kommentar von anonyma11 ,

Und was soll das bringen, wenn zu Hause alles sauber und Vorgeschichte ok sind? Es war übrigens undurchdacht!

Kommentar von chanfan ,

Das wird sich dann ergeben, ob es was bringt oder nicht.

Du darfst bei solchen leichtsinnigen Aktionen nicht nur davon ausgehen, das nichts passiert ist.

Das Hauptproblem dabei ist eher das, was alles hätte passieren können.


Antwort
von Lazarus01, 84

Wahrscheinlich werden die Eltern einfach nur informiert, rechtliche Schritte wegen so etwas einzuleiten wäre ein wenig lächerlich.

Kommentar von RandomLogics ,

Das kommt schon drauf an auf was für Züge, die Besitzer werden dann natürlich auch informiert und wenn etwas kaputt gegangen ist...

Kommentar von butterflyy321 ,

Was soll daran lächerlich sein?

Kommentar von AssassineConno2 ,

Ja mal ernsthaft: Was ist an einem Eingriff/Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr lächerlich?

Kommentar von anonyma11 ,

melden die sich dann per Post oder kommen die persönlich oder rufen die die ektern an?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community