Frage von M4c0b, 66

Minderjährig Schulden gemacht, was ist wenn man volljährig wird?

Hallo zusammen,

kleiner Fall, der uns derzeit beschäftigt. Person A ist derzeit 17 Jahre, fährt mehrfach Schwarz und erhält daher eine Mahnung nach der anderen und häuft somit Schulden an.

Mutter & Vater haben kein Interesse diese Schulden zu begleichen, und Person A hat keine Einkünfte diese zu bezahlen. Was passiert mit den Schulden, sobald Person A volljährig wird?

Werden die Schulden ein Problem der Sorgeberechtigten, weil sie im Zeitraum ihrer Zuständigkeit gemacht wurden? ODER Bleiben die Schulden beim, zum Zeitpunkt der Tat minderjährigen, Verursacher uind werden somit zu seinem Problem?

Es wäre nett, wenn ihr eurer Antwort eine vertrauenswürdige Quelle (Gesetzestext, o.ä.) beilegen könntet.

Vielen Dank schonmal allen die behilflich sein können.

Antwort
von michi57319, 42

Der Tatbestand der Beförderungserschleichung bleibt ja bestehen. Ist kein Geld zu holen, wird es zu einem Prozess kommen. Kann die Strafe nicht bezahlt werden, da kein Einkommen vorhanden ist, werden häufig Bewährungsstrafen und Sozialstunden verhängt.

Die Eltern sind auch raus aus der Sache, weil einem 17-jährigen durchaus klar ist, daß er für eine Bahn- oder Busfahrt Geld zu bezahlen hat.

Da bleiben die Schulden genau bei dem, der sie gemacht hat. Bis sie abbezahlt sind, in welcher Form auch immer.


Kommentar von werdnichkomisch ,

Alles richtig! Zumal man ja mit 17 Jahren auch durchaus sich etwas dazu verdienen kann und dann seine Schulden begleichen könnte... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community