Militärputsch - inszeniert oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

An eine Inszenierung glaube ich nicht, da die Erfahrung lehrt., dass das gewaltig nach hinten losgehen kann. Jahre später kommt sowas meistens raus. Viel schlauer ist, auf eine passende Gelegenheit zu warten, die sich immer mal wieder ergibt.

Auf eine solche Gelegenheit war Erdogan vorbereitet. Es muss schon vor dem Putsch Namenslisten z.B. der entlassenen Richter gegeben haben.

Dieser Prediger ist nur vorgeschoben. Erdogan geht nach dem Motto vor "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich". Der hat alle im Visier, die ihm kritisch gegenüber stehen.

Was die Armee betrifft, kam mir die Schuldzuweisung viel zu früh. Das konnte keine Ermittlung sein. Mir scheint da eine Theorie, die ich im Fernsehen gehört habe, sehr plausibel zu sein.

Offensichtlich gab es nämlich auch schon für die Säuberung der Armee Namenslisten. Auch die Armee will Erdogan ausschließlich mit treuen Gefolgsleuten besetzen. Dementsprechend sollten wohl in 2-3 Wochen alle Kritiker innerhalb der Armee mundtot gemacht werden. Das hat die Armeeführung mitgekriegt und der Putsch war wohl eine Panikreaktion, um der massenhaften Entlassung zuvor zu kommen.

Allerdings war dieser Putsch echt anfängerhaft gemacht. Das wichtigste und erste bei einem Putsch muss es sein, die bisherigen Machthaber so zu isolieren, dass sie keine Befehle mehr geben können. Da reicht heutzutage aber die Besetzung der Fernsehstationen nicht mehr. Dazu muss man heutzutage auch das Internet und den Mobilfunk unter seine Kontrolle kriegen.
Außerdem macht man einen Putsch nicht abends, wenn alle wach und unterwegs sind sondern morgens um 2 oder 3, wenn alles schläft und niemand was mitkriegt.

Übrigens: auch die Amis haben den Angriff aufs WTC als Geschenk Gottes gesehen, weil es nun endlich einen Kriegsgrund gab, um erneut im Nahen Osten einmarschieren und die Ölquellen unter Kontrolle zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke der Putsch war echt, aber zu spät, da Erdogan die entscheidenden Leute (Kritiker, Störenfriede, Militärs, Andersdenkende und andere Aufmucker) schon "neutralisiert" hat.

Er hat ja sogar der größten US-Basis "den Strom abgedreht" - also nicht bloß ein reines Flugverbot...(wie 'hier' berichtet)!! Das ist für mich ein deutlicher Hinweis, dass es keine Finte war.. Ebenso die gelynchten Soldaten, von denen auch kaum- bis grad-soviel-wie-nötig hier berichtet worden ist. Ebenso die Art und Weise, wie man die Gefangenen transportiert, usw. usw. (bis auf die Unterhose ausgezogen, gefesselt, auf dem Boden kniend mit Klebeband auf dem Mund..)

Diese Meldungen mögen unwichtig erscheinen, aber in den Deutschen News habe ich sie kaum wahrgenommen.. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, das die Sache stinkt.

Das türkische Militär hat bereits früher gezeigt, das es fähig ist, sowas durchzuziehen. Diese Sache sieht aber hinterher eher nach einem gut geplanem Show-Effekt aus. Hier waren vielleicht Kalkulationen am Werke, die sich mit "Befehl und Gehorsam" wie eine Mathematik-Aufgabe vorher recht sicher kalkulieren ließen - Bauernopfer incl.

Warum werden soviele Richter and Staatsanwälte verhaftet? Was haben die mit dem Militär zu tun? Erdogahn will scheinbar das gesamte Rechtssystem unter seine Knute bringen, so wie er bereits die Pressefreiheit ausgehebelt und seinen Wünschen angepaßt hat. Jetzt Gründe für irgendwas zu finden ist ja easy.

Mit Demokratie hat das jedenfalls nach normalen Maßstäben nichts mehr zu tun. Solange dieser Verdacht im Raume steht, kann Erdogahn auch kein politischer Gesprächs-Partner für irgend eine zivilisierte Regierung irgend eines Landes sein, wenn nicht zweifelsfrei und absolut sichergestellt ist, das hier nicht geschoben und manupuliert wird.

Fazit für mich: Die Türkei künftig politisch - oder als Reiseland ? 

NO-NEVER nicht mal für 1 € all incl. die Woche ! Gewährleistung von Sicherheit und Übernahme von Verantwortung sehen für mich grundlegend anders aus ! Dann allemal lieber korrupte Cops auf Malle und Co. !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inszeniert vermute ich. Insofern, weil Erdogan davon wahrscheinlich schon im Vorfeld wusste, aber nichts unternahm, weil er wusste seine Bevölkerung schützt ihn und das die Putschisten zu schwach seien werden. Und er dann gegen alle seine restlichen Kritiker vorgehen kann. Es wurden ja dann auch gleich ca. 3000 Richter festgenommen, das glaubt doch hier in Deutschland keiner, dass die alle was mit dem Militärputsch zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jannik361
17.08.2016, 16:14

Ihr deutsche seid doch so Medien Manipuliert 1. sagt ihr er verdient es und dann sag ihr es wurde inszeniert ihr seid Heuchler und abschaum nur weil in Deutschland niemanden gibt der ein ehrenvoller Typ ist als Politiker mischt ihr euch in die türkische Politik ein
Ihr seid ein Haufen Müll

0

Moin, 

woher hast du deine Informationen zu deinem ersten Punkt?

Es macht nach Außen hin wirklich den Anschein, dass dieser Putschversuch inszeniert sei, denn so erfolgreich und schnell, wie Erdogan die Rechtsstaatlichkeit in seinem Land hin zu einer offensichtlichen Diktatur abschafft,... das ist meiner Meinung nach doch nicht mehr normal und kein Zufall mehr. 

 Neben der Presse- und Meinungsfreiheit ist auch die Gewaltenteilung faktisch aufgehoben. Was Recht ist und was nicht, bestimmt der Präsident. Gleichzeitig ist er Chef der Exekutive, denn er will ja die Verfassung ändern und Staats- und Regierungschef zugleich sein.

[...]

Erdogan sieht sich auf einer Mission. Er will mit seiner islamistisch geprägten Partei AKP die absolute Vorherrschaft in Staat und Gesellschaft ergattern. Er hat das zu einer "heiligen Sache" erklärt und ist weit dabei gekommen: Gegen Erdogan zu sein, bedeutet heute, gegen die Türkei zu sein.  - Spiegel online (18.7.2016)

Mal sehn, was die Zeit bringt. Jedenfalls bin ich froh dort nicht leben zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Francescolg
18.07.2016, 17:45

Ich würde Erdogan verbieten hier in Deutschland Reden zu halten! Wir brauchen keine Desporten mehr, usw. Diese "Einzelführer" führen nur alle in den Krieg, Nichts anderes!

1

Du hast deine Frage schon selbst beantwortet. 

Zu 1) das ist richtig, die Soldaten wurden reingelegt und wurden danach alle festgenommen. Danach ist Erdogan mächtiger geworden, weil er das Militär total unter Kontrolle hat.

Zu 2 ) ich weiß jetzt nicht, wie du drauf kommst, die amerikanische Regierung da reinzuziehen

Zu 3) ja richtig, nach dem "Putsch" Fehlschlag ist die Popularität von Herrn Erdogan sehr hoch gestiegen. Viele Menschen in der Türkei wissen das auch. Also war das alles nur eine Schauspielerei leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Grundsätzlich könnte es schon ein Putschversuch gewesen sein,
aber die Dimensionen von diesem waren so klein, dass es mir von da her
schon merkwürdig vor kommt.

Wenn irgendjemand plant zu Putschen,
dann doch mit einem größeren Aufgebot, solche Versuche dauern, sofern
ernst gemeint, meist länger als ein paar Stunden.

Natürlich kann
es aber dennoch sein dass der Putsch echt war aber egal ob echt oder
nicht, der Versuch wird jetzt von Erdogan ausgenutzt.

Die Aussage
von Erdogan, dass der Putsch ein Geschenk Gottes sei, weil man jetzt
einen Grund hat die Armee zu "säubern" klingt für mich schon sehr
extrem.

Es hat irgendwie so den Hauch von: es werden alle nicht
Erdogan treuen Soldaten und Generäle entlassen und stattdessen nur noch
treue Mitglieder eingesetzt.

Das ist von da her gefährlich weil
Erdogan mit dem Militär leicht selbst eine Militärdiktatur einsetzen
könnte, denn wenn das gesamte Militär ihn unterstützt wird es in so
einem Fall keinen Widerstand mehr geben.

Zudem ist es auch verdächtig, dass die "Säuberungen" über das Militär hinaus gehen, es wurden ja auch schon 3000 Richter entlassen, an deren Stelle werden jetzt vermutlich Erdogan treue Richter eingesetzt.

Ob das allerdings stimmt, oder nicht wird die Zeit zeigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider weiß ich heutzutage nicht mehr was man glauben soll oder nicht.

Die "Berichterstattung" der Medien widerspricht sich teilweise selbst, sodass man sich nicht einmal mehr auf Neutralität der "vierten Gewalt" verlassen kann.

Traurig dass es mittlerweile so gekommen ist, aber jetzt und auch in Zukunft nicht vermeidbar.

Allerdings gehe Ich zumindest teilweise von einer Inszenierung aus, auch gerade was diese dubiosen Verhaftungen angeht.

Muss aber jeder für sich selbst wissen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist reine Vermutung, Beweise gibt es keine. Erdogan ist ja nicht doof (leider), ein inszinierter Putsch hätte auch leicht aus den Rudern laufen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?