Frage von kathi0484, 60

Milgram Experiment und der Prozess von Kafka?

Wahrscheinlich kennt ihr alle das Experiment:) Wir behandeln es im Rahmen von dem Buch der Prozess. Die Frage lautet Diskutiert das Verhalten von K.'s vor dem Hintergrund dieses Experiment. Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich finde keinen guten Ansatz

Antwort
von Wurzelholz, 46

Obwohl sich Josef K. keiner Schuld bewusst ist und das Strafsystem durchaus kritisch sieht, fügt er sich doch diesem System und leistet den Anweisung, die er immer wieder bekommt, folge (z.B. findet er sich bei Gericht ein).

Am besten das Milgram-Experiment erst mal erläutern und dann 3-4 Textstellen heraussuchen, wo K. ein ähnliches Verhalten zeigt.

Antwort
von suziesext06, 39

also wenn schon ein Vergleich mit Kafka, dann müsstest du doch Kafkas "In der Strafkolonie" damit vergleichen. Denn das Milgram-Experiment sollte ursprünglich dazu dienen, Verbrechen aus der Zeit des Nationalsozialismus sozialpsychologisch zu erklären. Dazu sollte die „Germans-are-different“-These geprüft werden, die davon ausging, dass die Deutschen einen besonders obrigkeitshörigen Charakter haben.

Du könntest, wenn der Lehrer auf dem Prozess-Vergleich besteht, höchstens herausarbeiten, dass der angeklagte K. sich dem völlig absurden Gerichtsverfahren kritiklos unterwirft und sein ganzes weiteres Leben nur noch seiner Rechtfertigung und Verteidigung widmet, anstatt die Absurdität, Autorität und Berechtigung der Anklage im Vorfeld zu verwerfen. Also Bezüge zum "obrigkeitshörigen Charakter" der im Milgram studiert werden sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community