Milchsäurebakterienkur hilfreich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hat nichts mit dem Immunsystem  zu tun - Antibiotika töten Bakterien, und sie sind leider nicht in der Lage, zwischen den "bösen" Krankheitserregern und den "guten" Darmbakterien zu unterscheiden.

Deswegen werden bei längerer Einnahme von Antibiotika auch Darmbakterien mit getroffen, und man bekommt Durchfall. Dagegen kann man wenig tun, das ist keine "Nebenwirkung",  sondern Teil der Hauptwirkung.

Es hat wenig Sinn, schon während einer Antibiotika-Behandlung die Milchsäurebakterien zu nehmen, denn sie würden von den Antibiotika doch nur wieder abgetötet.

Ich esse, wenn ich mal Antibiotika nehmen muss, täglich zwei weiße (probiotische) Joghurts, denn da sind auch Milchsäurebakterien drin. Hilft ein bisschen und kostet weniger.

Sobald ich das letzte Antibiotikum genommen habe (du weißt hoffentlich, dass du die Antibiotika immer bis zu Ende nehmen musst, auch wenn es dir schon wieder gut geht?) nehme ich Milchsäurekapseln aus dem Drogeriemarkt, so zwei, drei Tage lang. Das reicht. Die Darmflora regeneriert sich nach dem Absetzen der Antibiotika sehr schnell wieder.

Wir nehmen immer Probiotikkapseln, wenn mal einer Antibiotika braucht, genau aus dem Grund den du anfuehrst. 

Kommentar von skysummer
18.06.2016, 07:47

Bekommt man die ohne Rezept in der Apotheke?

0

Ja diese ist sehr hilfreich und zu empfehlen.

Anstatt Dir irgendwelche rezeptfreie Pillen zu kaufen empfehle ich auf rohes Sauerkraut zurück zu greifen. Auch Brotdrunk (z.B. bei DM erhältlich). Dies ist überigens auch generell für Vegetarier und Veganer zu empfehlen, da reich an Vitamin B12 .

Was möchtest Du wissen?