Frage von emilyyyheart, 287

Milch ungesund oder gesund?

Ich weiß die frage ist dumm, aber ich bin verunsichert....

Meine Freundin sagt, man soll nicht so viel Milch trinken, weil sie sehr fettreich ist, und ich bin jetzt auch nicht die sportlichste( ich bin mit meiner Figur voll zufrieden, möchte aber nicht zunehmen, eher vielleicht bisschen abnehmen)

Aber andere sagen, das mich sehr gesund und wichtig und man viel davon trinken sollte...

Was stimmt jetzt? Ich bin übrigens 13 und esse kein Fleisch, falls das wicht sein sollte;)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Samika68, 124

Milch gibt es mit unterschiedlich hohem Fettanteil von 3,8 % bis 0,5 % im Handel.

In Milch sind Aminosäuren und viel Calcium enthalten - gut und wichtig für den Knochenaufbau.

Das Calcium aus der Milch benötigt allerdings genügend Vitamin D, um vom Organismus aufgenommen werden zu können.

Es gibt Studien, durch die festgestellt wurde, dass ein ausreichender Milchkonsum Osteoporose, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Übergewicht vorbeugen kann.

Für Menschen mit einer Laktoseintoleranz ist Milch allerdings kein geeignetes Lebensmittel.

Milch kann u. U. auch andere allergischen Reaktionen hervorrufen.

Meine Meinung ist, dass es bei der Milch wie bei vielen anderen Lebensmitteln so ist, dass sie in Maßen genossen wohl eher Vor- als Nachteile bringt - was die Ernährung angeht.

Dinge wie zu niedrige Preise für die Milchbauern, nicht artgerechte Haltung von Milchvieh usw. lasse ich jetzt mal aussen vor...

Kommentar von emilyyyheart ,

Danke für die Antwort:) ich trinke Milch quasi direkt vom Bauern nebenan;)

Kommentar von Ateblade ,

Es gibt auch Studien die genau das Gegenteil behaupten...

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/ernaehrung/wie-milch-krank-macht-aid-1....

Kommentar von Samika68 ,

Naja...in dem Artikel geht man aber auch von erheblichen Mengen an Milch aus und es geht lediglich um Kuhmilch.

Vorsichtig klingt auch "Wissenschaftler vermuten..."

Die Milch selbst kann nix dafür, wenn die Kuh, welche die Milch produziert, mit Schimmelpilz-Mais gefüttert wird.

Antwort
von kayo1548, 100

Anhand eines einzelnen Lebensmittels ist das schwer zu sagen.

Eine Ernährung ist dann gesund, wenn sie dir alle benötigten Nährstoffe im richtigen Verhältnis und der richtigen Menge liefert.

Man kann also bei einem einzelnen Lebensmittel höchstens die individuellen Nährstoffwerrte und damit die Eignung zu einer gesunden Ernährung anschauen.

So wären z.b. Süßigkeiten aufgrund des idr hohe Zuckeranteils eher ungeeignet für eine gesunde Ernährung (ab und an in kleinen Mengen aber vollkommen in Ordnung)

Milch kann prinzipiell Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.

Fett ist ja auch etwas sehr wichtiges; die Menge machts eben und ab wann es zu viel wird hängt von deinem Nährstoffbedarf und deiner übrigen Ernährung ab.

Insgesamt kann Milch also Teil einer gesunden Ernährung sein, lebensnotwendig ist sie hierzulande aufgrund vieler Alternativen aber nicht.

Kommentar von grubenschmalz ,

lebensnotwendig ist sie hierzulande aufgrund vieler Alternativen aber nicht.

Welche Nahrung ist denn "hierzulande" zwangsweise lebensnotwendig? 

Kommentar von kayo1548 ,

relativ wenige, da wir sehr viel Auswahl haben.

Wäre dem nicht so würde es an der Auswahl und den Bedingungen abhängen; das sieht man auch sehr gut daran wie und wo sich beispielsweise die Fähigkeit Laktose auch später noch zu verwerten verbreitet hat.

Das sind die Länder und Gebiete in denen Milch ein wichtiges Nahrungsmittel war (sprich: man hat es als Nahrungsmittel genutzt und weniger oder kaum Möglichkeiten gehabt das entsprechend zu ersetzen)

Antwort
von jovetodimama, 111

Was Milch betrifft, gibt es leider keine allgemeingültige Antwort.

Es gibt Menschen, die vertragen nach dem Kleinkindalter keine Milch mehr. Andere vertragen sie, jedoch nur in Form von Milchprodukten wie Jogurt und Käse oder in verarbeiteter Form, z.B. in Kuchen, aber nicht als Getränk. Manche vertragen sie nur, wenn sie kalt verarbeitet wurde (z.B. in Paradiescreme), nicht aber gekocht (z.B als heißen Kakao odder Pudding). Manche vertragen sie schon im Säuglingsalter nicht richtig, doch das ist zum Glück selten.

Dann kommt es auch darauf an, welche Art Milch Du konsumierst. H-Milch soll, in großen Mengen genossen, wirklich nicht gesund sein. Ebenso ist auf jeden Fall davon abzuraten, im Mikrowellenherd erwärmte Milch zu sich zu nehmen.

Übermäßiger Milchkonsum kann eine erworbene Laktoseintoleranz begünstigen, doch ab wann der Konsum "übermäßig" ist, dafür gibt es schon wiedder keine allgemeingültigen Angaben.

Milch enthält viel Calcium und tierisches Eweiß, darum ist Milch für Menschen, die kein Fleisch essen, natürlich schon empfehlenswert.

Sehr viel Vollmilch - solltest Du z.B. ca. 1 Liter täglich trinken - lässt den Menschen aufgrund des Fettgehalts zunehmen, das ist klar. Aber mit der Wahl fettarmer Milch und dem gleichzeitigen Verzicht auf Butter und Margarine lässt sich das ohne weiteres ausgleichen.

Jedenfalls gehört Milch schon seit alttestamentarischen Zeiten zum menschlichen Speiseplan - auch, wenn es sich damals wohl eher um Schafsmilch gehandelt haben wird - und ist, in vernünftigen Mengen genossen, meiner Meinung nach bestimmt nicht ungesund.

Kommentar von emilyyyheart ,

Danke für die Antwort:) ich trinke Milch quasi direkt vom Bauern nebenan;)

Kommentar von jovetodimama ,

Dann trinkst Du sie also frisch von der Kuh, als unverarbeitete Rohmilch? - Schön, dass Du diese Möglichkeit hast! Da Du sie bisher offenbar immer vertragen hast, wird sie Dir wohl nicht schaden.

Kommentar von grubenschmalz ,

Ist nicht ungefährlich, da voll mit Keimen. Sollte man auch tunlichst in der Schwangerschaft u.ä. unterlassen

Kommentar von scheggomat ,

Mit der Schwangerschaft möchte ich dir Recht geben. Aber als gesunder Mensch kann man auch Keimzahlen von über 300000 KbE pro ml locker verkraften. 

Nur zum Vergleich: Vorzugsmilch Klasse S hat MAXIMAL 50000 KbE pro ml. Gängige Werte liegen sogar bei 10-25000 KbE pro ml. 

Kommentar von grubenschmalz ,

Klar, als gesunder Erwachsener - kein Problem. Die üblichen Risikogruppen sollten aber tunlichst die Finger davon lassen. 

Antwort
von Brunnenwasser, 64

Das kommt darauf an wieviel Milch Du am Tag trinkst. Grundsätzlich sind bis 3,8% Fett in der Milch aus Kaloriensicht vernachlässigbar, wenn Du Dir nicht jeden Tag mehrere Packungen gönnst.

Ansonsten halte ich Milch für einen unersetzlichen Teil der täglichen Ernährung, zudem sättigt sie auch ganz gut.  Ich würde also an Deiner Stelle nicht darauf verzichten.

Antwort
von wickedsick05, 48

Milch ist Gesund am besten ist Fettreiche Milch also 3-4% bei einer LowCarb Ernährung. Wenn der Kohlenhydratanteil in der Ernährung gering ist ist ein höherer Fettanteil besser. Ist der Kohlenhydratanteil hoch ist eine Fettreduzierte Milch besser.

Laut DGE max. 250ml täglich aber Fettreduziert da die DGE eine Kohlenhydrat reiche Kost empfiehlt. Es gibt esoteriker und Milchgegner deren Argumente sind aber alle widerlegt.


Inhaltsstoffe der Milch verhindern die Aufnahme von Eisen, das man benötigt, um den sauerstoffbindenden Blutbestandteil Hämoglobin aufzubauen. Fehlt dieser, wirkt man unter anderem blass.


Richtig ist, bestimmte Nährstoffe in der Milch können die Eisenaufnahme hemmen. Das tun laut Aussage des Bundesinstituts für Risikobewertung aber auch Kaffee, Tee, Rotwein, Getreide, Reis und Hülsenfrüchte. Diese zählen Milchgegner nicht auf.


Auf der Suche nach Antworten hilft ein Blick in den Bericht des Max Rubner-Instituts. Er trägt den nüchternen Titel „Ernährungsphysiologische Bewertung von Milch und Milchprodukten und ihren Inhaltsstoffen“ und stammt aus dem Jahr 2014. In dem Bericht, in dem sich das Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel unter der Federführung ihres Präsidenten Professor Gerhard Rechkemmer zahlreiche internationale Studien zur Milch anschaute, kommen Wissenschaftler auf den ersten Seiten zu dem Schluss, dass die Auswertung ergeben habe, ein erhöhter Verzehr von Milch und Milchprodukten sei nicht mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Schlaganfall verbunden. Ganz im Gegenteil, laut dem Bericht senken Milch und Milchprodukte sogar die Gefahr dafür. Ebenso sei der erhöhte Verzehr von Milchprodukten mit einem verringerten Risiko für Bluthochdruck assoziiert.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/wie-ungesund-ist-milch-wirklich-14157605...

Antwort
von Kingjulian26, 119

milch ist ein guter Calcium Lieferant, ist für die Zähne gut. Trinke etwa 1,5 Liter am Tag und bin nicht dick und Milch besteht ja zu einem Teil auch aus Wasser und viel Milch=gute Zähne ( gut Zähne putzen)

Antwort
von Kornblumenmeer, 91

Auf jeden Fall sollte man Milch nicht wie Wasser trinken , denn dann kann es natürlich dick machen. Aber im Maße ist Milch wenn du sie verträgst nicht ungesund

Antwort
von Juliana7, 111

Milch ist reich an guten Inhaltsstoffen. Neben Kalzium enthält sie viele Vitamine, Magnesium, Jod und Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Ein gesundes, ausgewogenes Getränk. Doch hier ist schon der erste Fehler. Denn Milch ist keinesfalls nur ein Getränk, sondern kann durch seine hohe Nährstoffdichte als Grundnahrungsmittel bezeichnet werden. 

Milch enthält viel Calcium, und Calcium wiederum ist gut für die Knochen. Das aber bedeutet nicht, dass Milch den Knochen nützt oder anderweitig gesund sein muss.

Antwort
von Mignon4, 107

Kümmern sich deine Eltern nicht um dich oder warum lassen sie es zu, dass ein 13-jähriges Kind kein Fleisch isst?

Du bist im Aufbau begriffen. Gerade Milch ist für die gesunde und normale Entwicklung deiner Knochen wichtig. Es gibt fettarme Milch. Du mußt nur darauf achten, dass du keine H-Milch trinkst, sondern Frischmilch!

Kommentar von grubenschmalz ,

Spricht auch absolut nichts gegen H-Milch

Kommentar von emilyyyheart ,

Ja meine Eltern kümmern sich um mich:) sie waren am anfänglich nicht so begeistert davon, aber mittlerweile haben sie es akzeptiert. Seit ich in der Schule einen Film über die Tierhaltung gesehen habe, habe ich mich entschlossen das nicht mehr zu unterstützen, ob massentierhaltung oder Auch nicht! Nur interresse halber, wie viel Fleisch ist du?

Kommentar von Mignon4 ,

Sehr, sehr wenig. Ich bevorzuge Fisch.

Antwort
von grubenschmalz, 92

Milch ist ein Nahrungsmittel, was relativ kalorienreich ist. Kein Alltagsgetränk wie Mineralwasser.

Ungesund ist es nicht, auch wenn die ganzen Veganer hier gleich diverse Horrorgeschichten an die Wand malen werden.

Antwort
von fitgirl01, 99

Es gibt Milch mit niedrigen fett Gehalt.
Milch mit niedrigem fett Anteil ist auf jeden Fall gesund.

Antwort
von abc1234ld, 40

Besonders gesund ist sie nicht. Außerdem solltet du bedenken, dass für Milch Kälber getötet werden.

Antwort
von LenaLena2, 6

Ich rate dir in jedem Fall von Milch ab!! Es ist NICHT gut für die Knochen! Das ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube. Im Gegenteil, es entzieht dem Körper sogar Calcium.

Ja, Milch enthält viel Calcium aber auch viel Säure. Der Körper muss deshalb den normalen pH-Wert wieder herstellen. Das kann er nur, indem er Calcium dafür nimmt...und zwar aus den Knochen. Am Ende braucht der Körper mehr Calcium als er durch die Milch zugeführt bekommt.

In Kuhmilch sind außerdem wachstumsstimulierende Aminosäuren enthalten (sie ist schließlich dafür da, dass das Kalb innerhalb kurzer Zeit viel Masse zulegt und wächst). Krankheiten, wie Übergewicht, Krebs und Diabetes sind mit beschleunigtem Wachstum assoziiert.

Wenn du auf Milch nicht verzichten willst, dann nimm lieber Mandel- oder Kokosmilch. Die sind fettig ...also nicht zu viel...aber sie machen auch satt. Und es sind vor allem gesunde Fette, die darin enthalten sind ;)

Antwort
von AppleTea, 80

Ungesund natürlich. Mischköstler und Tierhasser wollen das aber nicht wahrhaben.

Kommentar von Omnivore10 ,

Gesund natürlich. Mischköstler-Hasser und Tierhasser-Hasser wollen das nur nicht wahrhaben!

Kommentar von ctest ,

Ungesund und unnatürlich. nicht nur Mischköstler und Tierhasser wollen das nicht wahrhaben.

Kommentar von Omnivore10 ,

Unfug!

Kommentar von azervo ,

EHER Ungesund und unnatürlich. nicht nur Mischköstler und Tierhasser wollen das nicht wahrhaben. Man muss da nicht übertreiben, etwas Milch, im Kafee bringt einem auch nicht viel schneller um, wie der Kafee alleine. . 

Kommentar von AppleTea ,

War ne anspielung auf omnis Beitrag. das sollte wohl klar sein ;)

Kommentar von Omnivore10 ,

*gäääähn*

Kommentar von AppleTea ,

ohje.. dir fehlts wohl an Vitaminen omni

Antwort
von AlienFactory, 109

Es gibt ja auch noch Milch mit geringerem Fettanteil.
Milch ist deshalb gesund, weil da viel Kalzium drin ist

Kommentar von azervo ,

Kalzium gibt es auch als Brausetablette ... ohne Bakterienleichen die da drin rumschwimmen.

Antwort
von ClinLe, 96

Alles ist okay IN MAßEN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community