Frage von leoleohallo, 44

Mikrowellenreparatur im Bereich des Möglichen?

Grüßt Gott! Ich bin soeben in ein schieres Dilemma geraten. Im einen Moment wollte ich mir noch meine Nudeln (Kev), zubereiten, doch schon einige Sekunden später begann der Schrecken! Während meine Nudeln Runde um Runde in der radioaktiven Wärmezelle kreisten, kam in mir der Lüstling hervor und ich spielte mit dem Drehregler zur Minuteneinstellung herum. Nun zu meinem Problem: Der Schalter gibt nun kein formadibles "Bing!" mehr von sich, wenn der Erhitzungsvorgang erfolgreich vonstatten gegangen ist. Ist es möglich, diesen Charakterzug der schweren Maschine wiederherzustellen? Sollte ich einen Experten im Bereich Radioaktivität um Rat fragen? Vielen Dank für eure Hilfe! Tschüssing!

Antwort
von HobbyTfz, 5

Hallo leoleohallo

Ein Mikrowellengerät sollte nur von einem Fachmann repariert werden, der um die Gefahren weiß.

Ein Mikrowellengerät ist so abgesichert dass nichts passieren kann. Nur wenn ein Laie das Gerätegehäuse öffnet kann es sein dass die Sicherheitsfunktion nicht mehr gegeben ist. Ein Mikrowellengerät muss nach jeder Reparatur mit einem Spezialgerät (Lecksuchgerät) auf Dichtigkeit überprüft werden um sicherzustellen dass keine Mikrowellen nach außen dringen können.

Gruß HobbyTfz

 

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 9

so wie sich das ließt ist die mechanische schelle am zeitschaltwerk defekt...

so ne mikrowelle ist nicht ungefährlich. egal ob stecker drin oder draußen. NUR so lange du noch weißt, wie du sie wieder zusammen kriegst und NUR wenn der stecker raus ist, kannst du mal VORISCHITIG das gehäuse öffnen um nachzusehen, was da los ist...

lg, Anna

Kommentar von leoleohallo ,

Also ist das quasi so etwas wie ein Nuklearreaktor?

Antwort
von Nenkrich, 11

Vielleicht ist die radioaktive Strahlung nicht mehr stark genug die  Verbindung zwischen dem Schalter und der Klingel herzustellen. Ich würde erst mal die Brennstäbe austauschen. Die alten kannst du bedenkenlos in einem Wald liegen lassen. Sollte dies nicht funktionieren solltest du nachher runterfahren des Reaktors mal schauen ob sich beispielsweise nur eine kleine Feder aus gehangen hat :)

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 5

Ist das jetzt eine ähnliche Sache wie die Fernsehsendung verstehen sie Spaß?

Kann der Lüstling wenigstens selbst einiges denken, oder nur fummeln bzw an Dingen spielen? Tja meine Kristallkugel ist gerade nicht da, habe ich ausgeliehen. Kann jetzt nicht sehen, ob dein Drehregler für die Minuteneinstellung vom Typ mechanisch oder elektronisch ist.

Was hat Radioaktivität mit einem mechanischem oder elektrischen Zeitwerk zu tun? Je mal auf die Idee gekommen deine Spielerei mal andersrum zu probieren? Wenn du die Achse der mechanischen Zeiteinstellung ungefähr um 90 Grad zu weit nach rechts verstellt hast, mal um 90 Grad nach links zurück stellen. Falls du an einen mechanischen Anschlag kamst und weiter gedreht hast. Dann aufpassen, um wieviel zeitlich versetzt das Bing kommt und dieses überdrehte Maß entsprechend zurück drehen.

Wozu braucht man überhaupt dieses Bing, schaltet sich der mirkrowellenofen nicht von selbst ab, wenn die eingestellte Zeit vorüber ist?

Ohje, manchmal muss man mehr Fragen stellen als der Fragesteller gestellt hat, weil Fragesteller auf manches nicht selbst kommen. ;-)

Antwort
von LustgurkeV2, 20

Verdammte RBMK Reaktoren.

Dreh' den Regler einmal voll auf und einmal zurück.

Kommentar von leoleohallo ,

Das hat bislang leider nicht gefruchtet. Danke trotzdem, LustgurkeV2!

Antwort
von BlvckBytes, 21

Nur schade, dass das keine Radioaktiven Strahlen sind. Das Megatron gibt Mikrowellen ab. 

Kommentar von BlvckBytes ,

Magnetron*

Kommentar von leoleohallo ,

Sind Sie ein Experte in diesem Gebiet? Ich habe mir erst kürzlich eine Mikrowelle zugelegt, da ich bislang Angst vor den radioaktiven Strahlungen hatte.

Antwort
von Megamongi, 16

Alternativ stellst du dir selbst nen Wecker, dann hast du dein "bing" wieder

Kommentar von leoleohallo ,

Da müsste ich ja gleich zwei Maschinen bedienen. Hmm, vielleicht hat hier ja jemand einen einleuchterenden Tipp. Danke trotzdem, Megamongi!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community