Frage von Treasurehunter, 23

Mikrofon oder Effekte?

Ich habe das Netz schon beinahe tot gesucht. Hier versuche ich mein Glück auch noch. Gesucht ist ein Mikrofon oder ein Effekt (HARDWARE!!) um meine stimme etwas rock/metal tauglicher zu machen. Ich möchte unbedingt Hardware, Software um die Spuren im Nachhinein nach Wunsch zu bearbeiten habe ich damit ist das ganze auch schon super. Für Jammsessions und Live Acts brauche ich allerdings etwas direktes. Ich habe bereits ein sehr altes Yamaha Mikrofon (leider so verkratzt das man weder Serien Nummer noch die Modell Bezeichnung lesen kann) gekauft welches schon ganz nett ist, Gesucht wäre aber mehr. Vielen dank im voraus.

Antwort
von RrockboxXD, 7

Was ich dir für Live empfehlen würde. 

Der Standart der Gesangsmikrofone ist das SM58 im Livebetrieb. Das SM57 ist das äquivalent für Instrumente. 

Das BETA58 (ebenfalls von Shure) ist das etwas "bessere" SM58, welches auch eine stärkere Richtcharakteristik aufweist und damit einen stärkeren Proximityeffect hat. 

Mit dem BETA58 kannst du Live selbst entscheiden, ob du eher Kraftvoll oder schrill/aggressiv klingen willst, da du durch den Abstand zum Mikrofon die Bassaufnahme verändern kannst. Einfach mal Proximityeffect googlen, dann weißt du was ich meine. 

Was ich dir aber wirklich ans Herz legen würde, ist das BETA57. Das ist das verbesserte SM57, mit richtigem Mikrofonkorb und Popschutz, sieht besser aus (meiner Meinung nach sogar besser als die 58er) und klingt für Gesang auch deutlich besser als das SM57. 

Da es eigentlich für Instrumente gedacht ist, hat es im Hochton eine dezente Anhebung, die dir im Metal-Gesang zusätzliche Schärfe geben wird. Allgemein gibt dir die Klangcharakteristik ein bisschen mehr "Attack" in der Stimme, was ja durchaus wünschenswert ist. 

Auch hier gilt wieder der stärkere Proximityeffect als beim SM57/SM58, der dir selbst ein bisschen mehr Kontrolle über den Klang deiner Stimme gibt.

Effekte würde ich komplett weglassen, ein EQ und ein ordentlicher Kompressor um dich klanglich wirklich präsent zu machen reichen vollkommen aus. Großartigen Hall oder sowas brauchst du ja nicht. 

Eventuell ist beim Metal ein ganz dezent eingesetzter Bitcrusher noch wünschenswert, aber das ist meiner Meinung nach unnötig. 

Das basiert jetzt alles auf meinen Erfahrungen mit Mikrofonen, da hat selbstverständlich jeder seine eigenen Meinungen zu. 

Gruß

RoX

Kommentar von Treasurehunter ,

Vielen dank für die rasche Antwort, wir besitzen bereits 1 Røde NT1A, 2 Shure SM58 und eben ein Yamaha X..

Lohnt es sich noch extra ein BETA57 zuzulegen? Oder kann man es mit dem SM58 relativ gleich stellen.

Kommentar von RrockboxXD ,

QJain. Der Frequenzgang der Mikros ist ein wenig anders, kann man im Internet Tabellen zu einsehen .. 

Wenn man beim SM58 den Korb abschraubt, ist man aber schon nah am SM57er dran. 

Die Kapsel ist die gleiche. 

Das BETA57 ist einfach klanglich ein wenig präziser, und hat eine stärkere Richtwirkung (-> proximity effect!) und eben eine leichte Anhebung im Höhenbereich. Das lässt sich aber alles in frequenzgangtabellen nachlesen. 

Ich würde es einfach mal Probehören, wenn die Möglichkeit gegeben ist, und dann entscheiden. 

Gruß 

RoX

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten