Frage von XxsasssaXx, 86

Wie merkt man, ob man Migräne hat?

Hallo,

Habt ihr Migräne? Wie merkt man, ob man Migräne hat?

Danke.

Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Gesundheit & Migräne, 46

Hallo XxsasssaXx,

das ist eine gute Frage, denn es ist wichtig zu wissen, unter welcher Art von Kopfschmerzen man leidet. Bei Migräne helfen nämlich ganz andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen.

Die typischen Anzeichen von Migräne sind:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (bei Manchen mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch- oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Wenn du (sicher) wissen möchtest, welche Kopfschmerzart du hast, dann lasse dich vom Facharzt – einem Neurologen – untersuchen. Er kann dir dann auch die richtigen Medikamente verschreiben.

LG Emelina

PS Ich habe seit vielen Jahren Migräne.

Kommentar von Emelina ,

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen sind:

  • Bei Migräne sind die Kopfschmerzen meistens einseitig.
  • Spannungskopfschmerzen betreffen meistens beide Kopfseiten.
  • Bei Migräne verschlimmert sich der Kopfschmerz auch schon bei kleinsten Bewegungen / körperlicher Anstrengung. Man hat während einer Attacke ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis.
  • Bei Spannungskopfschmerzen hilft oft schon Bewegung an der frischen Luft.
  • Dauer einer Migräneattacke: wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Dauer von Spannungskopfschmerzen: zwischen 30 Minuten und 7 Tagen.
  • Bei Migräne können Übelkeit und Erbrechen auftreten und auch Lärm- / Lichtempfindlichkeit.
  • Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp tritt Übelkeit und Erbrechen normalerweise nicht auf und auch keine Geräusch- / Lichtempfindlichkeit.
  • Eine Migräneattacke schränkt die normale Aktivität und die Konzentrationsfähigkeit meistens extrem ein.
  • Bei Spannungskopfschmerzen muss das nicht unbedingt der Fall sein.
  • Eine Migräneattacke ist meistens begleitet von Appetitlosigkeit und manchmal sogar Abscheu vor Lebensmitteln.
  • Spannungskopfschmerzen haben normalerweise keinen Einfluss auf das Essverhalten.
  • Bei Migräne wirken „normale“ Schmerzmittel meistens nicht, sondern gegebenenfalls Triptane.
  • Bei Spannungskopfschmerzen helfen die üblichen Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen normalerweise gut.
Antwort
von staircasse, 39

Als ich noch mit Migräne zu kämpfen hatte konnte ich nicht liegen sondern nur sitzen und konnte kein Licht ertragen. Habe dann immer in einem abgedunkelten Raum gesessen. Eine Nachbarin musste sich sogar übergeben. Sicherlich gibt es noch genügend andere Symptome aber das sind die die ich kenne.

Antwort
von xaxlxixnxax, 23

Wie man es merkt?:D oh man dein ernst? Kopfschmerzen , übelkeit ziemliche schmerzen! Was ist das für eine sinnlose frage bitte?:D

Kommentar von Emelina ,

Die Frage ist ganz und gar nicht sinnlos - im Gegenteil: Es ist wichtig zu wissen, unter welcher Art von Kopfschmerzen man leidet. Bei Migräne helfen andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen...

Kommentar von xaxlxixnxax ,

Also unter migräne verstehe ich wenn man mal nachts party gemacht hat und morgends dann mit einer migräne aufwacht;*

Kommentar von Emelina ,

Das was du meinst, ist keine Migräne sondern ein "Kater".

Migräne ist eine eigenständige Krankheit, die nur Menschen mit einer Migräneveranlagung bekommen können (das sind nur ca. 15% der Menschen). Dazu müssen sie nicht mal Alkohol trinken... ;)

http://www.apotheken-umschau.de/Migraene


Antwort
von FragendesWeb, 49

Habe ich nicht, hatte ich bisher nie!

Von anderen weis ich folgendes:

Extrem Kopfschmerzen

Brechreiz

Extreme Lichtempfindlichkeit

Lärmempfindlichkeit

Niemals mit Kopfschmerzen vergleichbar

Die genannten Möglichkeiten können einzeln vorkommen, müssen also nicht alle auf einmal zutreffen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community