Frage von azallee, 40

Migräne wie behandeln/verhindern?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von o0bellaAnna0o, 12

Wenn du merkst, dass sie kommt, am besten sofort in einem kühlen, dunklen, stillen Raum hinlegen. Wasser trinken, Augen schließen, ruhig atmen. Wenigstens 20 min absolute Ruhe. Oft kann man die Attacke so noch verhindern. Dann ist man vielleicht noch schlapp, aber nicht völlig ausgeknockt für den Rest des Tages. Anschließend einen Espresso mit Zitrone und eine Schmerztablette. Espresso, Zitrone und Tabletten natürlich auch wenn es schon zu spät ist.

Antwort
von aribaole, 9

Frag mal deinen Arzt!
Hat der die Migräne Diagnostiziert, oder ist das eine Selbstdiagnose?
Geh auch mal zum Zahnarzt, Augenarzt, und Orthopäden, Kopfschmerzen können auch von den Zähnen der HWS, oder den Augen verursacht werden.
1. Leg dich in einen abgedunkelten Raum (ohne TV).
2. Kühle deine Stirn.
Auf alle Fälle diese 3 Fachärzte zusätzlich Aufsuchen!

Kommentar von azallee ,

Danke für deine freundliche Antwort. Ich war schon bei mehreren Ärzten. Die meinten, es käme von den Hormonschwankungen. Aber ich bekomme von meiner Frauenärztin keine hormone verschrieben, obwohl sie von meinen Leiden weiß.

Kommentar von CountDracula ,

Unfreundlich ist hier außer Dir niemand geworden.

Kommentar von azallee ,

Jetzt ist aber gut, Dracula, Ich habe dir die Freundschaft Angeboten und mich entschuldigt.

Kommentar von azallee ,

Du machst deinem Namen alle Ehre. Mehr als mich entschuldigen ikann ich nicht.

Antwort
von Barbdoc, 2

Du solltest einen Neurologen konsultieren, das ist ein Kopfschmerzspezialist.

Antwort
von CountDracula, 7

Hallo,

wenn Du kein gefährliches Halbwissen willst, kann Dir nur ein Arzt helfen. Laien sind nämlich nicht besser als jemand, der so etwas jahrelang studiert hat.

Um Migräne vorzubeugen, musst Du erstmal wissen, wodurch sie bei Dir ausgelöst wird. Dann kannst Du die Auslöser vermeiden.

Außerdem kann man lernen, Schmerzen zu akzeptieren und diese "Ich muss den Schmerz unbedingt loswerden"-Denkweise abzulegen. Das macht Schmerzen um ein Vielfaches erträglicher.

Kommentar von azallee ,

Ich habe einen schlechten Hormonstatus, darf aber keine Hormone einnehmen, das zu deinem Hinweis, man müsse nur den Auslöser kennen.

Kommentar von CountDracula ,

Ich glaube, Du willst gar nicht, dass man Dir hilft.

Antwort
von pippip123, 16

Geh zum Artzt?!

Kommentar von azallee ,

Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass ich nicht schon beim Arzt war? Und was kann der tun?? Manchmal sind die Laien besser.

Kommentar von CountDracula ,

Wie wäre es mit einem "Danke für die Antwort" anstelle von einer zickigen Trotzreaktion?

Kommentar von pippip123 ,

Und dann meinst du die Leute hier sind schlauer oder wie?

Kommentar von pippip123 ,

Ja wäre nett

Kommentar von azallee ,

ich entschuldige mich bei pippip und Dracula. Ist heute nicht mein Tag. wie auch mit den pochenden Kopfschmerzen. :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten