Frage von winterguurl00, 30

Migräne un Augenschmerzen durch die pille was tun?

Hallo leute!😊

Ich nehme die valette und habe jetzt 7 Tagen Pillen Pause und habe heute meine Periode bekommen und bin heute mit Migräne und Augenschmerzen aufgewacht. Was hilft dagegen? Ich hab die Schmerzen immer wenb ich pillen pause mache und dass halte ich nicht mehr aus und will mit der pille auch nicht aufhören. Mir ist auch ein bisschen  schlecht ist dass normal? Was hilft gegen die Schmerzen? Tabletten gegen Migräne bringt auch nichts:/ die Schmerzen sind auch am nächsten tag da:/

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von WosIsLos, 23

Probiere es doch mal mit Mineralwasser trinken und zusätzlich Magnesium Granulat aus der Apotheke.

Antwort
von Vomiter, 22

Koffein hilft bei manchen gegen Kopfschmerzen, also vielleicht Kaffee oder Cola trinken? Sonst wickel Eis in ein Tuch ein und legs dir auf die Stirn, das könnte auch helfen!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 12

Ja du liebe Güte - wenn du immer in der Pillenpause Migräne bekommst, dann lass doch einfach die Pause weg!

Die Pause ist unnötig, und wenn du Probleme hast, dann kannst du die Pille einfach durchnehmen.

Antwort
von putzfee1, 18

Wenn deine Beschwerden tatsächlich durch die Pille ausgelöst werden, solltest du zu deinem Frauenarzt gehen und dir eine andere Pille verschreiben lassen.

Kommentar von winterguurl00 ,

Ich bin Laktoseintoleranz und kann nicht jede pille nehmen da bei denn meisten laktose Inhaltet. Ich hatte mal Maxime genommen aber da durch wurde alles schlimmer und wieder zurück zur valette!:/

Kommentar von putzfee1 ,

Es gibt so viele Pillensorten, dass es gewiss auch eine für dich gibt, von der du keine Migräne bekommst. Oder wechsel mal auf eine andere Verhütungsmethode. Den Nuvaring beispielsweise kannst du auch benutzen, wenn du lactoseintolerant bist. Oder steig auf eine nichthormonelle Verhütung um.

Lass dich doch einfach mal von deinem Frauenarzt beraten! Oder willst du deine Migräne jetzt die nächsten 30 Jahre einfach als gegebenes Schicksal akzeptieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten