Frage von Nele1009, 24

Migräne seit 6Tagen?

Hallolo ihr Lieben. Ich leide seit circa 1 Jahr an Migräne, wurde schon komplett durchgecheckt und war auch im Kernspind. Ich nehme Imigran, aber nur 50mg da ich keine 18 bin und nicht so starke Medikamente nehmen möchte. Ich hatte meine Migräne eigentlich immer gut im Griff, doch in letzter Zeit habe ich alle 2Wochen Migräne Attacken die länger als 3Tage andauern. Ich liege jetzt seit 6Tagen flach, habe nicht nur normale Migräne sondern auch Seh- und Sprachstörungen sowie Schwindel, Übelkeit und Erbrechen. Ich nehme täglich Mcp, Novalgin, etc und habe auch schon mein Triptan genommen.. Trotzdem wird es nicht besser, hat jemand ein Rat was ich noch machen kann. Ein Termin in der Schmerzambulanz, in der ich bin, habe ich erst in 1Monat.

Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Migräne, 7

Hallo Nele,

normalerweise dauert eine Migräneattacke höchstens 3 Tage an. Wenn du heute (nach 8 Tagen) immer noch diese Symptome hast, dann solltest du dich in die Neurologie eines Krankenhauses bringen lassen. Es könnte sich um einen Status migränosus handeln. Der muss sofort behandelt werden – nicht erst in einem Monat, wenn du den Termin in der Schmerzambulanz hast.

Bei Migränepatienten kann ein Status migränosus entstehen, wenn die falschen oder zu viele Schmerzmittel eingenommen werden.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/anfallsbehand...

Es ist nicht sinnvoll Novalgin und ein Triptan in dieser Kombination einzunehmen. Triptane dürfen auch erst nach dem Abklingen der Aura (Seh-, Sprachstörungen) eingenommen werden, weil sie sonst die Aura verschlimmern und verlängern können.

Wenn bei dir normalerweise ein Triptan gut wirkt, dann solltest du kein anderes Schmerzmittel zusätzlich einnehmen. Wenn das Triptan mal nicht wirkt, kannst du nach einigen Stunden ein zweites Triptan einnehmen. Niemals sollte man Triptane mit anderen Schmerzmitteln kombinieren.

Lasse dich von deinem Neurologen beraten, welches Schmerzmittel, bzw. Triptan für dich geeignet ist und auch, wie viel du davon nehmen darfst.

Ich wünsche dir eine gute Besserung.

LG Emelina

Antwort
von WosIsLos, 9

Nimm mal täglich 4 * 300mg (morgens / mittags / abends / nachts) Magnesium Granulat aus der Apotheke.

Du solltest auch mal nachsehen lassen, ob du starke Verspannungen / Triggerpunkte im Rücken-/Halsbereich hast. Falls ja, 2 * wöchentlich Massagen (aber bei Migräne kein Fango).

Solltest du psychische Probleme oder zuviel Streß haben, weg damit.

Hoffentlich kommst du damit von diesen Mitteln weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten