Migräne oder doch nur Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Typische Zeichen für Migräne sind: Geruchs- und Geräuschempfindlichkeit, einseitiger oder wechselseitiger, pochender Schmerz, oft begleitet von Übelkeit und Erbrechen. Aspirin und gängige Schmerzmittel helfen nur absolut unzureichend. Bewegung ist unerträglich.

Wenn das so ist, werde bei einem Neurologen vorstellig, der Dich untersucht, Dir einen Kopfschmerzkalender gibt und Dich medikamentös einstellt. Er wird dich hoffentlich über alle weitergehenden Möglichkeiten (Ausdauersport, PMR, autogenes Training, Anti-Epileptika etc.) informieren und dich begleiten.

Schau Dir mal die Seite der Schmerzklinik Kiel an, vielleicht findest Du Dich da wieder.

Fühlt sich Dein Kopfschmerz anders an, könnte es ein Spannungskopfschmerz sein, bei dem frische Luft und Bewegung oft hilft. Auch hierfür ist der Neurologe der richtige Ansprechpartner, denn auch hier gibt es eine Dauermedikation (Amitriptilin oder Opipramol), die ganz hervorragend hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte gehe zu deinem Arzt wenn deine Kopfschmerzen länger anhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?