Frage von Stinac, 35

Migräne/ Kopfschmerzen / Druck?

Hallo ihr lieben, am Montag hat meine Freundin hier schon einmal für mich gefragt aufgrund meiner starken Migräne.
Ich habe seit Sonntag Abend starke Kopfschmerzen und schon etliche Rizatripan genommen. Ich Übergebe mich auch des Öfteren und habe das Gefühl das meine Nackenmuskulatur sehr stark verkrampft. Gestern habe ich dazu noch Sehstörung und Taube Finger bekommen.
War 2 mal bei meinem Hausarzt die verharmlosen jedoch alles eher etwas.
Weiß jetzt nur nicht genau was ich machen soll, eventuell in die kopfklinik fahren oder Krankenhaus, alle Ärzte haben jetzt zu.
Kann es etwas anderes als Migräne sein ?
Eventuell etwas schlimmeres ?
Bin weiblich/21

Antwort
von Arethia, 23

Fahr in die Kopfklinik, seit Sonntag ist schon ziemlich lange, Kopfschmerzen sollte man wirklich nicht verharmlosen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt. Gute Besserung

Antwort
von Schokolinda, 18

wenn du sagst, der hausarzt verharmlost, dann musst du zeigen, dass du was wirklich ernstes hast. oder eben deine meinung darüber ändern, was harmlos ist oder nicht.

bei migräne kommt es öfter zu schlaganfallähnlichen symptomen wie sehstörungen und taubheitsgefühlen.

anders als beim schlaganfall richtet die migräne aber keinen schaden an- der blutfluss wird ja nicht unterbrochen.

das merkt man daran, dass die symptome "flackern" - mal sind sie da, mal weg, mal ist das eine da, dann das andere. beim schlaganfall sind sie da und bleiben da.

also ist in der tat migräne "harmlos" in dem sinne, das das gehirn nicht beschädigt wird- auch wenn man es einen könnte aufgrund der verschiedenen störungen, die man bei diesen anfällen an sich beobachtet.

trotzdem solltest du zu einem facharzt gehen- ein neurologe kann dir besser helfen als ein allgemeinmediziner. wobei helfen bei migräne ja so eine sache ist- ein allheilmittel gibt es ja leider nicht.

und du solltest als notfall in die klinik gehen, wenn du beobachtest, dass die symptome nicht flackern. dann könnte man von einem schlaganfall ausgehen. migräniker haben nämlich ein erhöhtes risiko, einen schlaganfall zu bekommen. daher ist es für junge frauen wichtig, die verhütung mit dem genau abzusprechen- nicht dass man noch eine "pille" nimmt, die als nebenwirkung auch ein erhöhtes schlaganfallrisiko hat.

Antwort
von LisaKimba, 10

Hallo,

würde auch auf jeden Fall sicherheitshalber zum Arzt und alles weitere ausschliessen lassen. Habe auch ständig unter Migräne zu leiden - vor allem am Wochenende nach dem entspannten Ausschlafen. Meine Mutter hatte auch früher heftige Migräne - sie hatte nach Akupunktur nie wieder Probleme.

Antwort
von HappyLecki, 21

Ich würde zum Chiropraktiker gehen!
Hatte auch mal starke Kopfschmerzen mit Schwindel/Übelkeit wegen eines eingeklemmten Nervs! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community