Frage von helfatia, 101

Mifa Zündkerze mit strom versorgen?

Hallo leute

Ich krieg Mofa meiner Freundin nicht mehr dazu zu starten. Nun die Zündkerze ist I.O das habe ich bei einem anderen Mofa getestet (Reinhestekt und Funkentest) also gehe ich davon aus das die Kerze kein Strom erhält, warscheinlich wegem dem Kabel, weil es gestern nach einiger zeit Angesprungen ist. Naja auf jedenfall ist es nicht meins also möchte ich auch nicht den Motor öfnen und und und. ich müsste es nur 1 mal noch starten können, das ich es von A nach B kriege (sonst heist es 2 Stunden schieben^^).

Meine Frage ist nun: Ist es möglich die Zündkerze Extern einmalig einen stromstoss zu geben damit das Mofa anspringt?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 59

Hast Du denn Mal mit der Kerze einen Funkentest gemacht als die in dem Mofa eingesteckt war das nicht anspringt? Also rausdrehen, einstecken, an Masse (Zylinderkopf) anliegen lassen, starten und schauen ob es Funken gibt.

Es gibt noch massig andere Gründe dafür dass ein Motor nicht läuft. Unter Anderem muss die Zündkerze dazu bei jeder Motorumdrehung (bei 4-Takter jede Zweite) zum ziemlich genau richtigen Zeitpunkt funken, macht die das nicht geht der Motor aus.

Kommentar von helfatia ,

Wie oben erwähnt habe ich die Kerze getestet und festgestellt das sie in einem anderen Mofa funktioniert und in dem das nicht anspringt nicht.   Ich muss dazu sagen es handelt sich hier um ein kleines Puch also kein Roller ( sorry wir Schweizer nenen das anders.  Es ist also nur 2 Takt 

Kommentar von machhehniker ,

Zunächst scheinst Du ein massives Verständnisproblem mit der Technik zu haben die in dem Mofa eingebaut ist. Ich nehme mal an dass Du mit Verbrennungsmotoren aus dem Modellbau hantierst die tatsächlich sehr ähnlich scheinen. Diese Motoren sind tatsächlich Selbstzünder die lediglich zum Starten eine Glühkerze brauchen, danach laufen die auch Ohne weiter.

Im Mofa (ich dachte eigentlich in der Schweiz heisst das Töffli) ist ein Benzinmotor drin der Fremdgezündet werden muss (vorausgesetzt dass noch Keiner auf die Idee kam da einen Dieselmotor einzubauen), das Heisst während dem Start und auch so lange der läuft muss bei jeder Verdichtung ein Zündfunke erfolgen weil der Motor sonst nicht anspringt bzw aus geht. Wenn Du mir nicht glaubst dann zieh doch an dem laufenden Mofa das Zündkabel ab, der wird dann aus gehen. UU bekommst du dabei einige Hochvolt-Stromschläge ab, ist aber gewöhnlich nicht gefährlich.

Die Frage wäre nun weiterhin ob Du nur die Zündkerze als Fehler ausgeschlossen hast weil sie in einem anderen Mofa funktionierte oder gesehen hast dass an dem Mofa das nicht anspringt die Zündkerze nicht funkt (siehe Test oben). Weiter interessant wäre ob die Zündkerze nach erfolglosen Startversuchen nass oder trocken ist. Ist sie trocken muss man bei der Spritversorgung bzw -aufbereitung (Vergaser) nach dem Problem suchen.

Antwort
von Wayne0807, 15

Mit der Zündkerze hat es nichts zu tun. Reinige mal Lieber dein Vergaser.

Antwort
von ZuumZuum, 65

Ne lach, das geht nicht. Wie willst Du denn weitere Funken erzeugen? Ein Verlängerungskabel von dem einen Mofa zum anderen? Du mußt ja dann den Stecker wieder abziehen um das eigentliche Kabel vom Mofa anzuschließen dabei wird der ganze Zündvorgang ja wieder unterbrochen. Laß die Finger davon wenn du dich damit nicht auskennst. Nicht jedes Mofa benutzt die gleichen Zündkerzen, wenn Du eine Falsche verwendest kannst Du den Motor ruinieren.

Kommentar von helfatia ,

Emm es handelt sich hir um ein Puch 2 takt kein Roller.  Es benötigt gar kein erneuter funke wenn es einmahl leuft da durch den zylinderstoss das Benzin gleich vieder enzündet wird. Ich kenne mich schon etwas mit den dingern aus, ich wüsste auch wie reparieren aber eben es ist nicht meins ich habe keine Lust alles auszuwechseln und Geld auszugeben.

Kommentar von ronnyarmin ,

Wozu eine Zündanlage da ist, hast du aber nicht wirklich verstanden.

Es gibt keinen 'Zylinderstoss', der den Verbrennungsvorgang in Gang hält. Nach jedem erneuten Komprimieren muss das Gemisch durch einen neuen Zündfunken verbrannt werden.

Das jetzt nicht böse gemeint, aber bei deinem Kenntnisstand und deinem technischen Verständnis ist es die preiswerteste Lösung, keinen Reparaturversuch zu unternehmen, sondern das Mofa in eine Werkstatt zu bringen.

Kommentar von Jogie24 ,

Egal ob es ein Puch, eine Zündapp, Kreidler oder sonstwas Mofa ist.

Egal ob 2 oder 4 Takt Motor. Jeder Verbrennungsmotor braucht ständig zum richtigen Zeitpunkt einen Zündfunken der das Kraftstoffluftgemisch entzündet.

Mofas hatten gerne mal Probleme mit dem Kerzenstecker. Meist waren dort wo die Spitze des Kerzensteckers in das Kabel gedreht wurde keine Litzen mehr, sondern nur noch die Ummantelung.

Schau doch dort erstmal nach. Das dürfte nicht allzu schwierig sein. Wenn der Kabel von seiner Länge es hergibt, kannst du ja mal so 10 mm ab kneifen und den Stecker wieder aufschrauben. 

Kommentar von migebuff ,

Es benötigt gar kein erneuter funke wenn es einmahl leuft da durch den zylinderstoss das Benzin gleich vieder enzündet wird. Ich kenne mich schon etwas mit den dingern aus

Das müsste man einrahmen und in die Werkstatt hängen.

Kommentar von Jogie24 ,

Das ist ein sehr guter Tipp. Wieso bin ich da nicht auch drauf gekommen, tz tz tz. 

Ich hab das jetzt mal schön groß ausgedruckt und häng das mal in meine Werkstatt.

Kommentar von MarKing93 ,

hahahaha wie geil ey ich kann bald net mehr :D

Kommentar von ZuumZuum ,

Was Du meinst sind Dieselmotoren. Diese benötigen keinen Zündfunken. Ich glaube nicht das dein Moppeddingens auf Diesel läuft. Steig besser um aufs Fahrrad da kannste nix kaputt machen. Da kann höchstens mal die Kette abspringen.

Antwort
von MancheAntwort, 61

mit einem "einmaligen" Stromstoß dreht sich der Motor nur Einmal !

und woher willst du die mehreren tausend Volt nehmen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten