Frage von x3dreaming, 66

Mietzahlung trotz neuen Mieter in der Wohnung?

Hey,

Ende März habe ich meine Wohnung gekündigt, Anfang April die Schlüssel abgeben. Mit der Wohnungsgenossenschaft habe ich mündlich vereinbart, dass ein Mieter rein kann und ich dann keine Miete mehr zahlen muss. Meine Kündigungsfrist geht bis Ende Juni. Nachdem ich seit Anfang Mai beobachtet habe, dass ein neuer Mieter in der Wohnung wohnt, habe ich zwei Wochen gewartet, ob sich die Genossenschaft meldet. Leider geschah nix. Mein Mann rief dann gestern an und sie sagten ihm am Telefon dass die Schlüssel am 10.5 übergeben wurden, wor aber trotzdem noch die Miete weiterzahlen müssen, da der neue Mieter innerhalb der Genossenschaft umgezogen ist. Ist das rechtens? Ich sehe es nicht ein nochmal miete zu zahlen und würde auch von der Mai Miete gerne etwas zurückbekommen. Wie würdet ihr vorgehen?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 25

Ende März habe ich meine Wohnung gekündigt, Anfang April die Schlüssel abgeben.

Man sollte die Schlüssel erst am Ende der Kündigungsfrist abgeben.

 Mit der Wohnungsgenossenschaft habe ich mündlich vereinbart, dass ein Mieter rein kann und ich dann keine Miete mehr zahlen muss.

Sowas macht man immer schriftlich.

Ich sehe es nicht ein nochmal miete zu zahlen und würde auch von der Mai Miete gerne etwas zurückbekommen. Wie würdet ihr vorgehen?

Entweder es auf sich beruhen lassen und zahlen oder einen Anwalt die Rechtslage beurteilen lassen und ggf. Schritte einleiten.

LG

johnnymcmuff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten