Frage von Jessy3105, 59

Mietwohnung!Was kann ich tun?

Hi,ich lebe seit dem 14.02.2014 in einer Mietwohnung! Nutzfläche 62 m²!Monatliche Grundmiete: 420€ (seit Feb.16=450€) Nebenkosten: 100€(seit Januar 15=130€)Laut Mietvertrag ist mir vermietet worden: 2Zimmer,Küche,Diele,veranda,Dusche/WC Die Nebenkosten beinhalten:1.Wasser,2.Abfall,3.Steuer,4.Gebäudeversicherung,5.Reinigung,6.Hausmeisterdienste,7.Hauswartung,8.WartungElektrogeräte. Warmwasser ist nur durch Durchlauferhitzer und Beulermöglich,Heizungen sind Elektroheizungen, ergo das wird alles überden Strom also über mich abgerechnet. Natürlich erkundigte ich michüber die Stromverbrauch:Der Vermieter pries mir diese als extremsparsam, ich solle mir keine Gedanke machen. Sie würden sich beierreichter Temparatur auch abschalten und keinen Strom mehr ziehen.Eswären Steine drin die auch weiter Wärme abgeben. Nach Einzug fielmir auf, dass die Fenster (Holzfenster) kaputt und undicht sind.Immer wieder richtete er irgendwas daran (was aber bis heute nichtsänderte)Er sicherte mir unter Zeugen neue Fenster zu(auch dies istnie passiert)Die Wohnung ist kaum isoliert und unter mir derKeller(Dieser hat Frischluftklappen) unter dem Anbau (freie Luft) Ichheizte die Wohnung natürlich nach Vorschrift. Nun traf mich derSchlag!Die Stromgesellschaft schickte mir vor einer Woche eineRechnungskorrektur mit einer Nachzahlung i.H.3000 Euro(Zeitraum14.02.14-heute)Verbrauch:ca.8000 kw/h/jährl.Mein gemessenerVerbrauchsstrom (ohne Heizung)beträgt 2000 kw/h/jährl.Ergo 6000kw/h jährl. für die Elektroheizung!Als ich nun nach und nach jedeneinzelnen Verbrauch testete, fiel mir ebenfalls auf, dass die Heizungim Wohnzimmer deutlich mehr verbrauchte als die anderen Heizungend.h.dass diese auf irgendeine Art und Weise einen Schlag weghat.(Heizung im Wohnzimmer ist auch die am meist verwendete).Da ichja o.g. Nebenkosten zahle, hätte er die "nicht mit vermieteten"Heizungen warten müssen?( Dies ist nämlich noch nie geschehen!)DerStromverbrauch wurde sicher auch durch die undichten Fenster undnicht isolierten Wände erhöht (Raumtemparatur sinkt innerhalb einerStunde von 21 C° auf 19,5C° ab).(All diese Umstände habe ich immerund immer wieder beim Vermieter angezeigt(welcher sich dann auchimmer unendlich viel Zeit lies bzw. Ausreden hatte bis er agiertez.B. Teile bestellen die nicht kamen etc.) Muss ich die Stromkostennun alleine tragen oder habe ich irgendeine Möglichkeit, dass ereinen Teil mit bezahlen muss (da ich ja o.g. Nebenkosten zahle,dessenPflicht er aber nur stellenweise bis gar nicht nach kommt)????

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von BigLittle, 9

Du hast die Wohnung in dem baulichen Zustand bezogen und mußt nun mit dem Ergebnis leben, daß die Heizkosten so immens hoch sind. E-Heizungen sind nun einmal bekanntlicherweise die teuerste Form der Heizung. Wenn baulliche Mängel erst nach dem Bezug erkennbar werden, so mußt Du die bei Bekanntwerden sofort, am besten schriftllich beim Vermieter melden. Dann kannst Du eventuell Schadenersatzansprüche geltend machen. Vor allem, wenn er Zusagen und Versprechungen, die Du allerdings auch beweisen mußt, nicht einhält. Wurde Euch denn ein Energieausweis vorgelegt? Oder habt Ihr den Energieausweis vor Mietvertragsunterzeichnung verlangt? Eine Durchsetzung Deiner Ansprüche wird wahrscheinlich nicht ohne anwaltliche Hilfe mögllich sein. Da dies das Klima allerdings vergiftet, solltest Du Dir schleunigst eine Wohnung suchen, die sich in einem besseren baulichen Zustand befindet. Durch einen erneuten Wohnungswechsel ersparst Du Dir auch einen aufwändigen und langwierigen Rechtsstreit, dessen Ausgang Niemand vorhersagen kann.

Antwort
von kenibora, 32

Ja, das ist zulässig und steht auch im Mietvertrag....! Grundsteuer fehlt sogar noch! Wasser sind Hauswasserkosten, zusätzlich musst Du Deine eigenen Wasserkosten, lt. Zähler/Uhren selbst bezahlen


Kommentar von Jessy3105 ,

Wir haben hier nur einen Wasserzähler. (Zudem einen Riesengarten, welchen ich nicht benutzen darf, der regelmäßig und ausreichend gewässert wird und nicht über einen separaten Zähler abgerechnet wird.Dieser Sommer war sehr heiß, dementsprechend wurde viel bewässert. Angefallene Nachzahlungen für Wasser hat er auf mich umgelegt (weil er ja immer nur den selben Verbrauch hat). Er hat mir auch noch nie eine Kostenabrechnung vorgelegt. Auch noch nie eine Aufschlüsselung, weder mit mir etwas vereinbart.

Antwort
von anitari, 20

Was genau ist jetzt Deine Frage bzw. Dein Problem?

Das heizen mit Strom extrem teuer ist, ist ja allgemein bekannt.

Kommentar von Jessy3105 ,

Ich würde gerne wissen ob die oben genannten Nebenkosten so abgerechnet werden dürfen bzw. nicht doppelt und 3-fach abgerechnet werden! Hausmeisterdienste und Hauswartung ist das Selbe und Reinigung wird durch den Hausmeister abgedeckt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten