Frage von johnm4jc, 36

Mietwohnung zwischenvermieten und in neue Mietwohnung ziehen, aber noch Hauptmieter sein?

Hallo,

ich habe vor, aus meiner jetzigen WG mit meinem Partner auszuziehen (der Partner bleibt in der Wohnung), möchte aber weiterhin mit ihm zusammen als Hauptmieter im Mietvertrag stehen. Für den Zeitraum, bis ich wieder einziehen kann, möchte ich einem Zwischenmieter ermöglichen, mein Zimmer zu beziehen. Der Zwischenmieter würde dann meine Miete in der alten Wohnung zahlen, und ich die in meiner neuen.

Ist das möglich? Muss ich einen weiteren Wohnsitz anmelden? Muss der Vermieter das wissen? Und wo kann ich mich gut weiter informieren?

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 18

Der Vermieter muß das nicht nur wissen, er muß um Erlaubnis gefragt werden Teinen Teil der Wohnung weiter vermieten zu dürfen.

Sobald man in eine neue Wohnung zieht muß man sich binnen 2 Wochen ummelden. Ob nun als Haupt- oder Zweitwohnsitz ist eigentlich egal. Bei Zweitwohnsitz wird evtl. die Zweitwohnsitzsteuer fällig.

Antwort
von Funfroc, 21

Hallo,

ja, dein Vermieter muss dass wissen und er muss dem auch nicht zwangsweise zustimmen. Es ist ja schließlich sein Eigentum und er kann entscheiden, an wen er vermietet und wen er in seinem Eigentum wohnen lässt.

Gemeldet sein muss man dort, wo man seinen Lebensmittelpunkt hat. Das ist in der Regel dadurch definiert, wo man die den größten Anteil des Jahres lebt. Das ist wiederum je nach Stadt / Gemeinde anders, wie streng die das sehen.

LG, Chris

Antwort
von Havenari, 21

Die Untervermietung muss vom Vermieter genehmigt werden.

Wenn du deinen Wohnsitz wechselst, musst du dich ummelden.

Kommentar von johnm4jc ,

Danke für die Antwort. 
Kannst du mir auch was dazu sagen, ob ich weiterhin als Hauptmieter im Mietvertrag stehen kann? Und muss ich dann einen zweiten Wohnsitz (neuer Hauptwohnsitz, alte Wohnung wird zu Zweitwohnsitz) anmelden?

Kommentar von bwhoch2 ,

Der Vermieter wird Dich schon gar nicht erst aus dem Mietvertrag raus lassen, es sei denn beide Hauptmieter kündigen. Das dürfte also Deine geringste Sorge sein.

Anmeldung Hauptsitz an neuem Wohnort.

Anmeldung Zweitwohnsitz, wenn Du ihn praktisch sowieso nicht nutzt, ist nicht nötig und würde nur unnötig Geld (Zweitwohnsitzsteuer) kosten. Man kann eine Wohnung gemietet haben, ohne tatsächlich dort zu wohnen. In Deinem Fall wäre das auch für das Einwohnermeldeamt leicht nachvollziehbar:

Hauptmieter weiterhin, um die Wohnung Deines Partners nicht zu gefährden und Dein Platz wäre für Dich zum Wohnen, wegen Zwischenvermietung gar nicht frei. Somit kein Zweitwohnsitz und somit keine solche Steuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community