Mietwohnung, welche Kosten kommen auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1000€ Kosten ohne Wohnkosten? Krass ... Was hast Du Dir denn aufgeladen? Da gehst du ja nur arbeiten, um Kosten zu bezahlen ... #freiheitsiehtandersaus

Heizkosten, Wasser, Nebenkosten (Anteil an Müll, Hausstrom, Reinigung usw.), Hausrat eventuell - mnd 1/3 der Mietkosten + Strom, Internet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommen noch Sachen wie Telefon, Internet und TV-Gebühren.

Mehr als 500 € sollte die Miete nicht betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf deine Ansprüche und Lebensumstände an. Versicherungen die du haben musst sind Haftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung. Alles andere ist optional, da nicht existenzbedrohend. Wenn du dich mit Hausrat aus zweiter Hand oder vom Sperrmüll ausstattest, kannst du dir eine Hausratversicherung getrost sparen.

Die Frage ist, was meinst du mit "monatlichen Kosten", die du schon abgezogen hast? Hierzu können gehören:

  • Tilgung von Konsumenten-Krediten und Ratenkäufen
  • Energie (Strom, Erdgas oder andere Energieträger)
  • Telekommunikation (Telefon, Internet, der 2jahres Handy-Vertrag)
  • Alimente
  • Unterhalt eines Fahrzeugs
  • Vereinsmitgliedschaften
  • Fitnessstudio
  • Abos
  • Tierfutter
  • Genussmittel (legale und illegale Drogen...)
  • Kosten für öffentliche Verkehrsmittel
  • Essen und Trinken nicht zu vergessen
  • Kulturelle Veranstaltungen (Kino, Theater, Sportereignisse usw.)
  • Weiterbildung
  • Bekleidung

Und vielleicht willst du dir ja auch noch 'etwas' für Später (genannt: private Altersvorsorge) dir zurücklegen...

Ja, je nachdem wo du Wohnst müsstest du verdammt knall-hart kalkulieren, damit du nicht in einen Schuldenstrudel gerätst.

Und denke an die Jahresabrechnung der Nebenkosten bei einer Mietwohnung. Wenn du es schön warm liebst und gerne badest, wärst du nicht der erste Mieter, der einen 3 bis 4stelligen Eurobetrag nachzahlen muss.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nur noch 800 Euro für die Miete und den Lebensunterhalt übrig bleiben, ist das herzlich wenig :-/

Oder habe ich Deine Rechnung falsch verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hamberger007
26.05.2016, 23:10

Ich habe bereits sämtliche Kosten abgezogen, die 800 € bleiben zur freien Verfügung übrig. Das ist mein monatliches Plus was übrig bleibt.

1800 €/ netto monatlich

1000 € Kosten (beinhaltet KFZ, Essen, Freizeit, sonstiges, andere Versicherungen)

800 € ist das Geld was jeden Monat frei zur Verfügung bleibt, sozusagen das was auf den Kopf gehauen werden kann.

1

Sind in "deinen monatlichen Kosten" die Lebensmittel inbegriffen?

Wenn nicht suche dir ein Zimmer Appartement mit Klo für 400€

Eine Haftpflicht kostet ca. 100€ im Jahr und Hausratversicherung je nach Wiederbeschaffungswert, das musst du selbst abschätzen. Wenn man nur wenig Krempel hat kann man darauf aber auch verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sagt 1/3 besser 1/4 vom netto für kalt miete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung