Frage von Bimstein, 29

Mietwohnung Versorgungssperre Strom?

Hallo, ich verwalte ein Mietshaus, einem Mieter mit Familie (minderjährige Kinder) wurde vom Stromversorger der Strom eingestellt, da er die Stromrechnungen nicht bezahlen kann. Er hat für alles andere Geld (z.B. großes Auto) jedoch für die Bedürfnisse seiner Familie nicht, einfach unverantwortlich. Sollte man in diesem Fall als Verwalter einschreiten und das Jugendamt informieren. Ich denke mal ohne Strom sind bestimmt die Kinder verwahrlost in der Wohnung??

Antwort
von petrapetra64, 28

Verwahrlosung sieht man nicht unbedingt am Strom. Da gehoeren schon noch andere Sachen dazu, bevor das Jugendamt einschreitet. Ich bezweifle, dass die nur deswegen dort auflaufen. Was glaubst du denn, wie viele Leute immer wieder den Strom gesperrt kriegen, weil sie mit ihrem Geld nicht klar kommen. Das ist sicher nicht immer schoen fuer die Kinder, aber verwahrlost muessen sie deswegen noch lange nicht sein.

Also ich kenne mal 2 Familien, die schon oft den Strom abgestellt bekommen haben. In einer Familie sind die Kinder recht liebevoll aufgewachsen, die Mutter konnte halt nicht mit Geld umgehen, Katalogbestellungen und das Haus stand auch schon oft kurz vor der Zwangsversteigerung und der Gerichtsvollzieher staendig vor der Tuer. Die Kinder kannten das nicht anders und sind damit aufgewachsen. Die andere Familie ist schon etwas komisch, koennen halt auch nicht mit Geld umgehen. Das Jugendamt kennt die Familie, wuerde da aber nie eingreifen, weil es so wild halt auch nicht ist. Sie werden ja versorgt. Strom pumpen sie dann meist so lange vom Nachbarn ueber ein Kabel, dann verkaufen sie ein Auto und zahlen die aufgelaufenen Schulden und es ist wieder gut fuer ein Jahr.

So solltest dem Jugendamt daher schon noch einige weitere negativen Fakten zu berichten haben.

Und du als Verwalter solltest genau hinschauen, die meisten vom Strom abgeklemmten in einem Mietshaus sind erfinderisch und klemmen sich oft an die Versorgung des Flurlichts oder eines Nachbarn an.

Wenn also irgendwo hohe Rechnungen kommen, weisst du, wie das kommen kann.

Antwort
von heide2012, 26

Gut, dass du dich kümmerst. Ja, informiere umgehend das Jugendamt, denn der Stromversorger darf den Strom auch dann abschalten, wenn Minderjährige zum Haushalt gehören. Da kann man also nichts machen.

Antwort
von DerSchokokeks64, 29

Ja, das solltest du. Vielleicht hat er sich das Auto aber auch nur "inoffiziell" besorgt( also geklaut oder mit kriminellem Geld besorgt), das geht bei der Stromrechnung nicht so einfach, da die Behörde da irgemdwan was merken würden, wenn er z.B. Harz IV bezieht.

Antwort
von schelm1, 9

Nun lassen Sie mal die Zeit arbeiten! Ohne Strom, wer schafft das schon!?!

Antwort
von Goodnight, 6

Ja würde ich tun.

Antwort
von nurlinkehaende, 23

Versetz' Dich in die Lage der Kinder und Du hast die Antwort.

Ich wäre beim Jugendamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community