Frage von dasFragemann, 75

Mietwohnung "umbauen" bzw umgestalten?

Hallo bin 20 jahre und will demnächst in eine Wohnung ziehen. Natürlich lebe ich dann dort und will mir die vier wände so gestalten wie sie mir angenehm sind. Damit mein ich zb. eine andere Küche und auch das Bad will ich umgestalten, andere Dusche andere Fliesen alles moderner usw. also ziemlich bauliche Maßnahmen. Darf ich das eigentlich?

Antwort
von bwhoch2, 17

Dur darfst, wenn es Dir Dein Vermieter erlaubt. Sprich mit ihm, wähle mit ihm zusammen die Dusche aus, die Fliesen und auch die neue Küche. Ich nehme an, wenn Du Dich geschmacklich mit ihm einig wirst, wird er Dir alles erlauben, sofern Du auch die Kosten dafür übernimmst.

Gerne erfreut er sich dann daran, dass Du für ihn auf Deine Kosten sein Eigentum modernisierst. Wenn Du dann nach zwei Jahren ausziehst, wirst Du keinen Cent davon wieder sehen. Aber Du wolltest es so!

Falls Du dann der Meinung bist, dass Du z. B. die Einbauküche oder die Duschwand mitnehmen kannst, wird Dir der Vermieter erklären, dass alles, was mit dem Gebäude fest verbunden ist, auch sein Eigentum ist. Allenfalls müßte er Dir zugestehen, dass Du alles wieder so verläßt, wie Du es beim Einzug vorgefunden hast.

Am allerbesten wäre es also, nicht nur die Erlaubnis einzuholen, sondern auch die Regelung für eine Ablöse, wenn Du wieder ausziehst. Wieviel Du dann erstattet bekommst und in welchem Zustand die Wohnung wieder zu verlassen ist, nicht dass Du tatsächlich alles wieder so herstellen musst, wie es bei Deinem Einzug war.

Rechne mal:

Neue, gute Einbauküche: ca. 4000 €

Neues Bad mit neuer Dusche, neuen Fliesen u. a.: ca. 10000 €

Hast Du soviel Geld?

Antwort
von anitari, 29

Umgestalten im Sinne von Veränderung der Wand- und Deckenfarben darfst Du nach Herzenslust.

Aber nicht bauliche Veränderungen vornehmen.

Eine evtl. vorhandene EBK dürftest Du ausbauen, ordnungsgemäß einlagern und bei Mietende wieder aufbauen.

Antwort
von cxMaRiexc, 20

Klares NEIN! Es wäre eine Veränderung der Mietsubstanz und dies ist rechtlich untersagt. Evtl. suchst du einmal mit dem Vermieter das Gespräch. Gibt er das ok, so wäre dies möglich. Aber ob sich das Ganze kostentechnisch für dich lohnt ist die andere Frage. 

Antwort
von tapri, 11

bei baulichen Veränderungen muss der Vermieter zustimmen.

Am besten schriftlich machen.

Dein Problem wird sein, dass, wenn du aus dieser Wohnung ausziehst, du keinen Anspruch hast, auch nur 1 Cent für deine Kosten zu bekommen. Wenn es ganz übel läuft, lässt dich der Vermieter alles schön erneuern und renovieren und dann meldet er Eigenbedarf an und du bist raus.

Aus diesen und anderen Gründen steckt man nicht viel Geld in eine Mietwohnung, außer in bewegliche Dinge. Also in die, die du mit nehmen kannst, wenn du ausziehst.

Antwort
von Girschdien, 49

Wenn die Küche Bestandteil der "Mietsache" ist, musst du sie so lagern, dass sie nach Deinem Auszug wieder aufgestellt werden kann. Also besser nicht im feuchten Keller.

Die von dir geplanten Umbauten im Bad bedürfen der Einwilligung des Vermieters.

Antwort
von Charlybrown2802, 33

nein, darfst du nicht, dazu musst du die Einwilligung des Vermieters haben. die küche, wenn eine drin ist, musst du dann einlagern, oder den vermieter fragen ob du sie entsorgen darfst. er kann natürlich dann verlangen, das du nach deinem auszug eine küche wieder einbauen musst.

Antwort
von Annabell2014, 39

Mit schriftlicher Genehmigung des Vermieters darfst du das... Wenn du Pech hast musst du bei Auszug nämlich den Originalzustand wieder herstellen. 

Antwort
von DesbaTop, 33

Für Bauliche Maßnahmen brauchst du die Erlaubnis des Vermieters (und zwar schriftlich).

Wenn die Küche Bestandteil der Mietsache ist, dann musst du dafür sorgen, dass sie nach Auszug wieder problemlos eingebaut werden kann und alle Funktionen noch erhalten sind.

Antwort
von rodney2016, 39

Bauliche Veränderungen darfst du nur mit Genehmigung des Vermieters durchführen.

Antwort
von Repwf, 31

Nein! Nicht ohne schriftliche Zustimmung deines Vermieters!

Ansonsten kann er bei Auszug drauf bestehen das du alles wieder in den Urzustand versetzt!

Antwort
von Meloschka25, 19

Ne darfst du nicht. Such dir ne eigentumswohnung oder such dir ne moderne wohnung wo du es nicht brauchst. Oder aber du sichst dir ne alte wohnung aus sagst dem vermieter du machst es auf deine kosten dann evt.

Antwort
von troublemaker200, 13

Ich rate Dir alles vorher genau mit dem VM abzustimmen. Damit Du beim Auszug keinen Ärger bekommst.

Dusche, Bad, Fliesen sind VM-Sache. Falls Pakett vorhanden auch.

Antwort
von albatros, 9

Das wäre nur mit Zustimmung es Vermieters zulässig.

Du könntest vor dem Einzug mit dem Vermieter eine Modernisierungsvereinbarung treffen. 11% der Kosten könnte er dann jährlich auf deine Miete draufschlagen. Ob er sich darauf einlässt, ist seine Entscheidung.

Antwort
von Danielboebst, 28

Solche Umbauten musst du dir vom Vermieter genehmigen lassen, da sie einen erheblichen Eingriff in die Bausubstanz der Wohnung darstellen.

Hier solltest du ein paar Antworten finden: https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/bauliche-veraenderung...

Bitte kläre alle Umbauten mit deinem Vermieter ab. Besonders der Badumbau bedarf der Zustimmung.

Liebe Grüße

Antwort
von Miete187, 43

Nein.....der Eigentümer könnte bei Auszug von dir den Rückbau verlangen.

Oder hast du eine Erlaubnis vom Eigentümer also schriftlich.

Antwort
von quinann, 27

nein, da musst du den Vermieter fragen. Und in eine Mietwohung mehrere Tausend € reinhängen, das muss gut überlegt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community