Frage von Moniii96, 131

Mietwagen mit Debitkarte?

Hallo ihr Lieben, also ich habe folgendes Problem! Ich habe über ein Portal ein Mietwagen in Deutschland gebucht, dafür habe ich mit extra eine MasterCard mit hoch Prägung besorgt! Die Mastercard ist allerdings eine Debitcard! Jetzt habe ich eine e-Mail bekommen, dass Prepaid- und Debitcards nicht akzeptiert werden! Also einerseits kann ich das ja verstehen, aber andererseits, was ist das Problem daran wenn genug Geld auf der Karte ist um die Kaution zu hinterlegen?! Und man zudem noch alles V versichert hat ohne Selbstbeteiligung? Ich weiß, dass man trotzdem eine Kaution hinterlegen muss... Jetzt meine Frage! Was ist das Problem dabei und kann man die Debitierte irgendwie enttarnen obwohl sie ja aussieht wie eine normale Kreditkarte? Also sehen dass die Leute irgendwo, solange genug Geld dadrauf ist um die Kaution zu hinterlegen? Danke schonmal für eure Antworten! :)

Antwort
von dadamat, 92

Die Guthabenhöhe einer Debitkarte kann jederzeit verändert werden, oder sogar auf 0 sinken. Dadurch hat der Autovermieter keine wirkliche Sicherheit, sein Geld zu bekommen. 

Antwort
von Monxxos, 104

Eigentlich müßte die Prepaid-KK sehr gern genommen werden, weil das Geld ja schon auf dem Kreditkartenkonto vorhanden ist, wenn sie eingesetzt wird. Man kann also nur spekulieren.

Ich vermute 'mal folgendes: Viele Prepaid-KK Besitzer haben 5,00 EUR auf der Karte. Nun sind sie stolz, eine "Mastercard" oder "Visa" zu besitzen, denn damit steht ihnen die Kreditkartenwelt offen. Sie wollen ein Auto mieten - aber die Karte wird natürlich wegen zu wenig freiem Limit (Limit bei Prepaid-KK = aufgeladener Betrag) abgelehnt. Es gibt Quängeleien und Diskussionen am Tresen des Autovermieters, "Wieso, ich habe doch eine Kreditkarte, wie sie verlangen und hinterher zahle ich in bar, also was soll das?". So etwa stelle ich es mir früher und heute vor.

Da haben sich die Firmenchefs gesagt, der ständige Ärger hat keinen Zweck, wir machen dicht und nehmen gar keine Prepaid-KK mehr an, dann gehen wir sämtlichen zeit- und nervenfressenden Diskussionen aus dem Weg.

Es wäre dann ein Handhabungsfehler der Prepaid-KK Besitzer, der zum heutigen Ergebnis führt. Aber je mehr Leute eine Prepaid haben und sie korrekt einsetzen (also mit jeweils ausreichendem Limit), desto mehr wird sie sich durchsetzen. Die Autovermieter werden irgendwann gar nicht mehr umhin können, alle (!) KK mit ausreichendem Limit zu akzeptieren, weil ihnen sonst zuviele Geschäfte entgehen. - Aber das ist alles nur meine Vermutung, es kann auch alles ganz anders sein. Und es gibt auch andere Erklärungen. -

Antwort
von biene0286, 92

Moin Moin. Ich kann nur von uns sagen, dass bei uns keine Prepaid/Debit-KK akzeptiert ´werden, da der Autovermieter dadurch keinen direkten Zugriff auf das Konto hat. Bei EC-Karten und "richtigen" KK hat der Autovermieter direkten Zugriff auf das Konto. Gerade bei KK ist es am einfachsten, sollte der Kunde nicht tanken, oder verlängern wollen, so wird einfach ein höherer Betrag geblockt, das geht eben bei Debit-KK nicht, da ja nur das geblockt werden kann, was auf der Karte ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten