Frage von iTunesgirl, 52

Mietvertragsende, wann Wohnungsübergabe?

Hallo,

am 31.10 endet mein jetziges Mietverhältnis. Nun habe ich geplant an dem Tag Abends den Umzug zu machen, da ich dann auch erst in die neue Wohnung komme (evtl. auch erst am 01.11.) Der Hausmeister meinte jetzt, dass ich am 31. bis 17 Uhr aus der Wohnung sein muss, da er dann Feierabend hat. Passt mir natürlich gar nicht in den Kram, und habe ich nicht eigentlich das Recht bis 24 Uhr in der Wohnung zu sein ?

Viele Grüße

Antwort
von bwhoch2, 18

Nun habe ich geplant an dem Tag Abends den Umzug zu machen,

Das ist schon ein recht sportlicher Plan. Aber vielleicht sind es bei Dir nur ein paar Sachen.

Grundsätzlich gilt: Wo am 1.11. Feiertag ist, ist die Wohnung am 2.11. morgens 8.00 Uhr zurück zu geben. Wo am 1.11. kein Feiertag ist, schon am 1.11. um 8.00 Uhr und nicht am 31.10. bis 18.00 Uhr.

Der frühe Übergabetermin bedeutet zweierlei:

Einerseits muss die Wohnung zu diesem Zeitpunkt wirklich in einem Zustand sein, der weitestgehend als mangelfrei bezeichnet werden kann. Alle Deine Verpflichtungen hinsichtlich Reinigung, evtl. Schöhnheitsreparaturen und Renovierung müssen bis dahin erledigt sein.

Andererseits steht vielleicht schond er Nachmieter mit dem Möbelwagen vor der Tür und sollte irgendetwas bei der Übergabe hoch kommen, was einen Einzug verhindert, wird es u. U. sehr teuer für Dich.

Mein Vorschlag: Überleg Dir, ob Dein Plan nicht etwas zu sportlich ist. Besser am 31.10. nachmittags bereits mit dem Hausmeister die Übergabe machen, um ggf. noch Zeit für kleinere Nachbesserungen zu haben, sodass die Übergabe am 1.11. an den Nachmieter nicht mehr behindert wird.

Antwort
von Genesis82, 19

Per Gesetz hast du die Wohnung am Tag nach Ablauf des Mietverhältnisses zurückzugeben, in dem Fall also der 1.11., allerdings kann vertraglich auch vereinbart sein spätestens am letzten Tag des Mietverhältnisses. Das würde bedeuten, am 31.10. um spätestens 24 Uhr. Wenn der Hausmeister nur bis 17 Uhr arbeitet, dann ist das nicht dein Problem sondern das des Vermieters. Eine Übergabe um Mitternacht ist ungewöhnlich, daher sollte man sich auf eine Zeit während üblicher Arbeitszeiten verständigen. Von daher wäre es bei dir so, dass der Vermieter es akzeptieren muss, dass du die Mietsache bis zum Ende der Mietzeit nutzen möchtest und die Übergabe erst am 1.11. stattfindet. Wenn er das nicht möchte, dann muss er einen Vertreter schicken oder selbst um Mitternacht die Wohnungsübergabe durchführen.

Kommentar von albatros ,

allerdings kann vertraglich auch vereinbart sein spätestens am letzten Tag des Mietverhältnisses

Diese Vereinbarung wäre unwirksam, da zum Nachteil des Mieters vom Gesetz abgewichen würde.

Antwort
von Frooopy, 27

Also wenn ein genauer Zeitpunkt für die Wohnungsübergabe mit Uhrzeit nicht im Mietvertrag steht, hast Du theoretisch die Wohnung bin 0 Uhr am letzten Tag angemietet und somit auch das Recht Dich darin aufzuhalten.

Jetzt könntest Du natürlich auf Dein Recht bestehen, was aber eventuell Ärger bedeutet. Wenn Du darauf keine Lust hast, versuche einfach bis 17 Uhr aus der Bude zu sein. Alternative Option ist, du macht bis 17 Uhr die Wohnungsübergabe und versprichst nachdem Du noch die letzten Möbel rausgebracht hast, ihm den Schlüssel in den Briefkasten zu werfen. Vielleicht lässt sich der Hausmeister ja darauf ein.

Ist der Hausmeister denn der Vermieter? Falls nicht, würde ich das eventuell auch direkt mit dem Vermieter klären und verhandeln. Vielleicht ist ja für ihn die zweite Option ok und der Hausmeister hätte dann nur noch bedingt die Verantwortung dafür, dass alles glatt läuft.

Schlage mögliche Optionen vor und spreche mit den richtigen Entscheidern, das ist der Tipp den ich Dir gegen kann.

Viel Glück

Kommentar von iTunesgirl ,

Danke für deine Antwort :) 
Bis 17 Uhr geht nicht, da meine Helfer erst gegen 17 Uhr antanzen können und ganz alleine den Umzug werde ich nicht schaffen. 

Vermieter ist leider im Urlaub und der Hausmeister meine Ansprechperson. 

Dann werde ich mich nochmal mit dem Hausmeister zusammen setzen und quatschen. War eben nur sehr verunsichert, da er darauf beharrte, dass ich bis 17 Uhr aus der Wohnung zu sein habe. :) 

Antwort
von albatros, 10

Gemäß BGB ist die Wohnung nach Beendigung des Mietverhälnisses (Ablauf der KF) zurückzugeben. Das wäre dann der 1.11. insofern dieser Tag bei dir kein Feiertag ist (Allerheiligen). Wenn Feiertag, dann der nächste Werktag, 2. Nov.

Antwort
von Furino, 18

Wieder mal dummes Zeug.

Eine Rückgabe hat unmittelbar nach Beendigung des Mietverhältnisses stattzufinden. Das wäre der 1.11. und zwar an den Vermieter oder seinen Beauftragten. Die Arbeitszeit des Beauftragten spielt dabei keine Rolle.

Vereinbaren Sie mit dem Vermieter einen Termin zum 1.11.

Antwort
von schelm1, 9

24.00 Uhr wäre möglich, wenn auch höchst ungewöhnlich!

Antwort
von eni70, 37

Naja schon, fein ist das natürlich nicht. Notfalls musst/kannst am 1.11. die Übergabe machen, auch wenn da eventuell um 8h schon der nächste Mieter rein will (er hat ja das Recht ab 24h). Die Übergabe kannst aber auch vorab machen, einfach nochmal alles fotografieren,w as eventuell verstellt war durch Möbel. Der Hausmeister muss wegen deinem Auszug keine Überstunden machen, ist auch klar.

Kommentar von iTunesgirl ,

Klar, dass der Hausmeister nicht länger da bleiben muss :) Bin aber bis jetzt davon ausgegangen, dass die Übergabe dann einfach am nächsten Tag stattfindet. Von mir aus auch direkt zu Arbeitsbeginn des Hausmeisters, aber er meinte eben, dass das Mietverhältnis am 31. endet und ich somit am 31. während seiner Arbeitszeit aus der Wohnung muss. 

Kommentar von Frooopy ,

Mit dem Datum hat der Hausmeister recht. Mit dem Umstand, dass Du bis zu seinem Feierabend aus der Wohnung sein musst nicht unbedingt.

Antwort
von anitari, 19

Genau genommen bzw. per Gesetz ist die Mietsache nach Ende des Mietverhältnisses zurück zu geben.

https://dejure.org/gesetze/BGB/546.html

Antwort
von Soucier, 29

Das kannst Du aber auch schon vorher machen. Der Hausmeister schaut sich alles an und wenn alles in Ordnung ist, schmeißt Du den Wohnungsschlüssel am 31. in seinen Briefkasten....

Kommentar von iTunesgirl ,

Ja das habe ich mir auch überlegt. Aber Hausmeister meint es ginge nicht. Er hat sich schon die Wohnung angeguckt (Vorabnahme) und meint, alles sei tiptop. Es sollte keine Probleme bei der Endabnahme erfolgen. Bei der Endabnahme habe ich ihm aber alle Schlüssel auszuhändigen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten